Vodafone testet FritzOS 7 für FritzBox 6490 Cable

2 Minuten
Wer als Vodafone-Kabelkunde eine FritzBox 6490 Cable des Kabelanbieters nutzt, wartet bis heute vergeblich auf die aktuelle Firmware FritzOS 7. Immerhin: Vodafone testet die neue Software inzwischen bei Kunden.
Die AVM FritzBox 6490 Cable von vorne und hinten
Bildquelle: AVM

Kunden, die ihren Kabelrouter nicht im freien Handel gekauft haben, sondern beispielsweise bei Vodafone mieten oder dort gekauft haben, haben keinen Einfluss auf die Software. Die  Kabelanbieter in Deutschland sperren sich, die Software der Geräte freizugeben. Nur, wenn der Kabelanbieter den Daumen hebt erfolgt die Installation – automatisch und ohne dass der Kunde es ablehnen könnte. Ungeachtet dessen gibt es das gleiche Gerät im freien Handel – ohne diese Einschränkungen.

Seit Ende September 2018 ist FritzOS 7.0 für die im freien Handel gekauften Boxen der Serie 6490 Cable verfügbar. Vor allem im Bereich der Heimvernetzung gab es dadurch Neuerungen: Von der schnelleren Anbindung von Speichermedien an die FRITZ!Box über neue Funktionen fürs FRITZ!Fon und einer übersichtlichen Verbindungsgrafik bis hin zu mehr Möglichkeiten im Smart Home. Mit FritzOS 7 wurde auch das Mesh-System für WLAN eingeführt. FRITZ!Box, WLAN Repeater und Powerline-Adapter tauschen sich im Mesh untereinander aus, gleichen Einstellungen ab und optimieren die Leistung der Endgeräte.

Vodafone testet neue Firmware bei ersten Kunden

Wie Vodafone auf Anfrage von inside handy mitteilte, arbeite man daran, dass die neue Software für die FritzBox 6490 Cable bald auch den Kunden mit einem Vodafone-Router zur Verfügung steht. „Eine Kabelnetz-geeignete FritzOS-Version für die Homebox 3 ist derzeit bei ausgewählten Kunden im Feldtest und wird nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung an alle Homebox-3-Kunden ausgerollt“, teilte ein Sprecher von Vodafone auf Nachfrage mit. Homebox 3 ist der Marketingname für die Fritzbox 6490 Cable bei Vodafone.

Doch die Kunden, die noch nicht von dem Feldtest profitieren, müssen sich noch gedulden. „Einen konkreten Zeitpunkt für die Auslieferung können wir aber derzeit noch nicht nennen“, teilte der Sprecher auf die Frage nach dem Zeitpunkt des Updates mit. Nach Einschätzung von inside handy dauert es nach dem Start eines solchen Feldtests bis zum Start des Rollout noch zwischen einem und drei Monate, sodass mit einer Verfügbarkeit bis Ostern gerechnet werden kann. Das wäre dann mehr als ein halbes Jahr, nachdem Hersteller AVM die Software offiziell verfügbar gemacht hat.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL