Firefox testet eigene VPN-Erweiterung für den Browser

2 Minuten
Derzeit hat Firefox die Rückkehr seines Test-Pilot-Programms verkündet. Interessierte US-Nutzer können dabei direkt mit dem Test einer neuen VPN-Erweiterung für den Webbrowser, dem Firefox Private Network, beginnen. Demnächst erhalten anscheinend auch deutsche Nutzer die Möglichkeit dazu.
Sicherheit
Bildquelle: Pixabay

Es ist wieder da: das Test-Pilot-Programm des Webbrowsers Firefox. Das Unternehmen hat dieses im Januar des laufenden Jahres gestoppt, nun ist es jedoch mit einem abgeänderten Konzept wieder im Spiel. Dieses Mal sollen sich die Produkte und Dienstleistungen nicht nur um den Firefox-Browser drehen. Die Software wird darüber hinaus schon deutlich weiter in der Entwickelt sein und nur kurz vor der Veröffentlichung zum Einsatz kommen. Den Anfang macht dabei der neue VPN-Dienst Firefox Private Network.

VPN als Firefox-Erweiterung

Das Firefox Private Network befindet sich aktuell noch im Entwicklungsstadium. Nutzer in den USA können das Mozilla-VPN im Rahmen des Test-Pilot-Programms zunächst kostenfrei testen. Die Software wird als Add-On zu Firefox hinzugefügt und kann lediglich ein- beziehungsweise ausgeschaltet werden. Im aktiven Zustand leitet sie die Internet-Verbindung verschlüsselt über Proxy-Server weiter. Damit ist es für Hacker deutlich schwerer, die Aktivitäten von Nutzern selbst in ungeschützten öffentlichen Netzwerken zu verfolgen. Darüber hinaus verschleiert die Software den Standort des Anwenders, sodass die Arbeit für Werbetrackern erschwert wird.

Damit erschöpft sich das Portfolio des VPNs, das Firefox selbst nicht als VPN bezeichnet, allerdings auch schon. Wer seine Verbindung über bestimmte Länder leiten möchte oder Schutz vor öffentlichen Organen wie der NSA sucht, kann das nicht. Tatsächlich könnte die eigene Sicherheit unter Umständen sogar abnehmen. Denn die für eine Verbindung benötigten Proxy-Server werden nicht von Firefox selbst, sondern vom US-amerikanischen Unternehmen Cloudflare gestellt. Als Nutzer muss man also für sich selbst entscheiden, wem man mehr vertraut: den heimischen Netzanbietern oder Mozilla Firefox beziehungsweise Cloudflare.

Bald auch in Deutschland

Derzeit sind die Betatests des Firefox Private Network lediglich in den USA verfügbar. Firefox plant die Tests jedoch in Kürze auch auf Anwender in Europa zu erweitern, wie das Unternehmen in einem Blogeintrag bekannt gab.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL