Firefox-Fehler: Deshalb funktionieren aktuell keine Erweiterungen mehr

2 Minuten
Abgabeschluss verpasst: Firefox kämpft aktuell mit einem „Fehler“, der dafür sorgt, dass alle Erweiterungen des Browsers nicht mehr funktionieren. Hintergrund ist ein ausgelaufenes Zertifikat, das hätte erneuert werden müssen. Aktuell wird eine Fehlerbehebung ausgerollt, die jedoch ebenfalls noch auf sich warten lässt.
Mozilla Firefox Symbolbild
Bildquelle: Mozilla

Jeder hat schon einmal Stichtage verschusselt oder Abgabefristen verpasst. Schwamm drüber, Kopf hoch. Bei Mozilla und ihrem beliebten Firefox-Browser wird man sich sogenannte Deadlines in Zukunft aber mindestens zwei Mal ins Handy einspeichern. Denn ein abgelaufenes Zertifikat im Web-Browser sorgt aktuell für massig Probleme. Alles dreht sich dabei um die Erweiterungen oder auch Add-Ons genannt. Seit einem Tag funktionieren sie gar nicht mehr.

Hintergrund ist ein Intermediate-Zertifikat, das schon vor einigen Wochen hätte erneuert werden müssen, so Golem. Das ist offensichtlich nicht passiert und so musste das Team des Web-Browsers am Samstag eine Stellungnahme veröffentlichen, die eine „baldige Behebung des Fehlers“ versprach. So hatte Firefox einen Fix ausgerollt, der automatisch bei den Nutzern ankommt und das Problem des ausgelaufenen Zertifikats beheben soll.

Firefox-Fehler: Fix lässt auf sich warten

Ganz so rund und schnell läuft die Verteilung der Fehlerbehebung aber nicht. Denn auch noch Stunden später haben Nutzer den Fix nicht erhalten. Firefox empfiehlt daher sicherzustellen, dass der Browser die Möglichkeit hat, sogenannte Studien durchzuführen. Diese Option ist standardmäßig aktiviert und erlaubt es, die neue Software schneller zu erhalten. Nutzer finden die Einstellung „Firefox das Installieren und Durchführen von Studien erlauben“ unter dem Punkt „Datenschutz & Sicherheit“.

Jedoch kann der Erhalt des Fixes laut Firefox bis zu sechs Stunden dauern. Ob das Update angekommen ist, können Nutzer überprüfen. Sie müssen einfach nur „about:studies“ in die Leiste des Browsers eingeben. Dort befindet sich dann im besten Fall die Studie hotfix-update-xpi-signing-intermediate-bug-1548973. Wenn nicht, gibt es wenig Möglichkeiten den Fehler anderweitig zu beheben. Firefox empfiehlt, einfach Geduld zu bewahren und keine anderen Workarounds auszutesten. Sie könnten für Probleme mit dem verteilten Software-Fix sorgen, so die Entwickler auf ihrem Blog.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL