News aufs Handy mit Telegram ⎋ Infos →

FIFA 21 kommt später: Schlechte Nachrichten für PC- und Switch-Nutzer

6 Min. Lesezeit in Pocket speichern
Mit der FIFA-Reihe hat EA und eine jährlich verlässliche Einnahmequelle gefunden. Jährlich gibt es im frühen Herbst einen regelrechten Run auf die Neuerscheinung. Mittlerweile gibt es erste handfeste Informationen zu FIFA 21 und Madden NFL 21 – und auch schon Gemecker. Wir ordnen ein.

FIFA 21 und Madden NFL 21 wurden offiziell angekündigt.

In einem Trailer hat EA Sports FIFA 21 und die American-Football-Simulation Madden NFL 21 offiziell angekündigt. Erste Einblicke ins Spiel gibt es, auch der zeitliche Rahmen ist geklärt – mit einer Überraschung, die auf den zweiten Blick dann doch keine ist.

Verspätung: Wann erscheint FIFA 21?

Eigentlich ist der September stets der FIFA-Monat. Die letzten Versionen der beliebtesten Fußball-Simulation für PC und Konsolen kamen stets Mitte oder spätestens Ende September auf den Markt. 2020 wird jedoch alles anders, denn die Neuauflage kommt später: FIFA 21 erscheint erst am 9. Oktober Vorbesteller der Ultimate- und Champions-Version können schon ab dem 6. Oktober 2020 Zugriff auf FIFA 21 haben.

Gründe hierfür sind unter anderem die verschobenen Termine der realen Fußballwelt: Durch die Corona-Pandemie startet die Saison 2020/2021 erst im späten September, der Transfermarkt ist länger geöffnet. Damit FIFA dieses reale Geschehen möglichst echt darstellt, müssen viele Entwicklungen – neben Transfers auch die endgültigen Startlisten vieler Turniere und Pokale – noch abgewartet werden. Klar ist auch: Die ersten Titel-Updates für FIFA 21, die nach dem Release erscheinen, dürften entsprechend inhaltlich nachbessern und umfangreich sein.

Die American Football Simulation Madden NFL 21 erscheint übrigens schon Ende August, regulär startet der Verkauf am 28.8.

FIFA 21 Upgrade-Garantie: Das plant EA für PS5 und Xbox Series X

Das neue FIFA erscheint nur wenige Wochen vor dem kolportierten Start der neuen Super-Konsolen von Microsoft und Sony – wir sprechen natürlich von der PlayStation 5 und der Xbox Series 5. Du willst dir die neue Konsole direkt beim Start holen? Dann musst du mit dem FIFA-21-Kauf nicht zwingend warten. EA garantiert Xbox-One- und PS4-Nutzern, dass sie ein kostenloses Game-Upgrade erhalten, wenn sie sich FIFA 21 für die alte Konsole besorgen, dann aber auf die PS5 oder die neue Xbox wechseln.

Beispiel: Du kannst FIFA 21 ab Release im Oktober auf deiner PlayStation 4 zocken, wechselst zu Weihnachten dann auf die PS5 und musst dir FIFA nicht neu kaufen, sondern erhältst ein kostenloses Upgrade auf die FIFA-Version für die neue Konsole. EA nennt dies den „Beide-Versionen-Anspruch“. Dieser Anspruch gilt sowohl für heruntergeladene Spiele als auch für physische Exemplare, Ausnahme: Du kaufst das Spiel physisch für deine alte Konsole, wechselst bei der neuen Konsole dann aber auf die Digital-Version ohne Laufwerk, dann ist das Upgrade aus technischen Gründen nicht möglich.

Das ist neu in FIFA 21

Inhaltlich gibt es bisher nur Anhaltspunkte, was FIFA für die Saison 2021 so neues bringt. Aus den Infos lässt sich ableiten, dass der Street-Modus VOLTA, eingeführt bei FIFA 20, wieder mit dabei ist. Ansonsten müssen wir erst einmal von einer schnöden Weiterentwicklung der FIFA-Reihe ausgehen, die vorwiegend nur aktualisierte Kader und Tabellen beinhaltet. Heißt auch: Statt Juventus Turin wird der italienische Rekordmeister weiterhin „Piemonte Calcio“ heißen, dafür ist die Bundesliga auch dieses Mal wieder sehr detailliert mit von der Partie.

PS5 und Xbox Series X: Hier spielt sich das neue FIFA am besten

Die beiden neuen und angekündigten Konsolen von Sony und Microsoft stehen im Fokus der neuen FIFA-Version. Die technische Leistungsfähigkeit der Konsolen mit SSD-Speicher und zum Beispiel der neuen PlayStation-Controller DualSense sollen im neuen FIFA direkt zum Tragen kommen.

Das Haptik-Erlebnis wird dank des neuen Controllers noch echter und noch vielseitiger, so preist EA das Spielerlebnis von FIFA 21 an. Außerdem gibt es ein Feature, das EA „Deferred lighting & rendering“ nennt. Dieses nutzt die neuen Technik-Ressourcen der beiden Konsolen PS5 und Xbox X für mehr Realismus rund ums Spiel. Spielerbewegungen werden statistisch berechnet und können umso individueller wirken, gleiches gilt für Fans, die mit noch mehr Detailreichtum aus der Masse stechen.

„Humanisierung“, Gameplay und Spielphysik

Auch abseits des Balls sind Spieler nun aktiv. Für FIFA 21 und Madden NFL 21 schreibt EA beispielhaft zur Humanisierung des Spiels: „Egal ob sich die Spieler in der 89. Minute noch mal die Schienbeinschoner zurechtrücken oder in der Endzone lautstark einen Pass fordern: Die Humanisierung der Spieler ermöglicht das authentischste Spielerverhalten, das es je in einem Sportspiel gab.“

Zum Thema Gameplay gibt es nur wenige Anhaltspunkte aus den ersten Spiel-Informationen. Lediglich die Aussage, dass Körpermodelle wichtiger und entscheidender werden, lässt sich aus der Beschreibung ableiten: „Erlebe in 1-gegen-1-Spielszenen, wie Größe, Tempo und Athletik den Ausschlag geben, und erkenne die wahren Unterschiede zwischen der Elite und dem Rest der Fußballwelt.“ In einigen Screenshots zeigt EA erste Grafik-Beispiele aus den beiden neuen Sport-Titeln:

Kylian Mbappé im neuen FIFA 21
Quelle: EA Sports
Screenshots aus FIFA 21 und Madden NFL 21
Quelle: EA Sports
Screenshots aus FIFA 21 und Madden NFL 21
Quelle: EA Sports
Screenshots aus FIFA 21 und Madden NFL 21
Quelle: EA Sports
Screenshots aus FIFA 21 und Madden NFL 21
Quelle: EA Sports
Screenshots aus FIFA 21 und Madden NFL 21
Quelle: EA Sports
Screenshots aus FIFA 21 und Madden NFL 21
Quelle: EA Sports
Screenshots aus FIFA 21 und Madden NFL 21
Quelle: EA Sports

Schlechte Nachrichten für Switch- und PC-User

Wer FIFA 21 für die Nintendo Switch oder den PC bestellen will, dürfte enttäuscht werden. Trotz – zumindest beim PC – meist ausreichender Hardware, kommen die Highlight-Features von FIFA 21 nur in die Spiele für PS5 und Xbox Series X. Gleiches gilt aus technischen Gründen auch für die PS4- und die Xbox-One-Konsolen.

So wird sich zeigen, ob EA die Nutzer der älteren Plattformen, also jene, die in diesem Jahr kein Geld für oder keinen Bedarf an einer neuen, hunderte Euro teuren Konsole haben, lediglich mit einem inhaltlich aktualisierten FIFA 20 abgespeist werden. Immerhin ist FIFA 21 für PC und Switch auch direkt etwas günstiger – das war allerdings schon immer so.

Wer ziert das Cover?

Eine aus Marketingsicht wichtige Frage zum neuen FIFA: Welcher Spieler ziert das Cover des neuen Spiels? Das Geheimnis wurde noch nicht gelüftet, die bisher veröffentlichten Trailer und Bilder geben aber Indizien dafür, wer auf Real Madrids Eden Hazard folgt und auf dem Cover von FIFA 21 landet.

Noch ist die Vorderseite des Covers leer.

Oft im Bild ist Frankreichs Shooting-Star Kylian Mbappé. Auch der Liverpool FC ist häufig beispielgebend für das neue FIFA. Möglich, dass also auch ein LFC-Spieler – zum Beispiel Mohammed Salah oder Virgil Van Dijk – auf dem Cover landet. Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi werden es wohl nicht werden – ebenso wenig Robert Lewandowski.

Die Mannschaften der genannten Superstars haben mehr und weniger exklusive Verträge mit EA-Konkurrent Konami und dürften nicht als Werbe-Testimonial für die FIFA-Serie von EA herhalten. Gleichzeitig ist das der Grund, warum Juventus Turin schon in FIFA 20 nur als „Piemonte Calcio“ und mit anderem Wappen spielbar war und weshalb Bayern München als einziges Team der Bundesliga nicht im Originalstadion spielte.

Heißer Tipp fürs Cover von FIFA 21: Kylian Mbappé von Paris St. Germain.

FIFA 21 vorbestellen

FIFA 21 kann bereits vorbestellt werden. Auf der Seite von EA gibt es entsprechender Optionen für verschiedene Varianten und Plattformen. Auch bei MediaMarkt ist das neue FIFA schon vorbestellbar – zum PS4-Preis von 69,99 Euro. Es gibt also keine Preiserhöhung- oder -senkung. Für Vorbesteller warten einiger Extras und Boni für den Online-Modus FUT (FIFA Ultimate Team).

FIFA 21 vorbestellen für:

Auch Madden NFL kostet für die PS4 anfangs 69,99 Euro.

Quellen:

Bildquellen

  • Leeres Cover von FIFA 21: EA Sports
  • Mbappé Screenshot FIFA 21: EA Sports
  • Mbappé Screenshot aus FIFA 21: EA Sports

KEINE KOMMENTARE