Europas größter geostationärer Satellit startet mit Ariane 5 ins All

3 Minuten
Europas bisher größter geostationärer Satellit startet ins All. EUTELSAT KONNECT VHTS soll europaweit Zugang zu schnellem Satelliten-Internet ermöglichen. Die Kapazität des neuen Satelliten ist rund siebenmal so groß wie die seines Brudersatelliten EUTELSAT KONNECT, der im Jahr 2020 ins All flog.
Europas größter geostationärer Satellit startet ins All
Europas größter geostationärer Satellit startet ins AllBildquelle: Konnect

Am 07.09.2022 gegen 23:45 startete mit EUTELSAT KONNECT VHTS Europas größter geostationärer Satellit ins All. Die Firma Konnect will mithilfe des neuen Satelliten in Europa Hochgeschwindigkeits-Internetzugänge bereitstellen. Insbesondere in Regionen, die von anderen Netzen abgeschnitten sind. Möglich wird das durch die große Ka-Band-Kapazität des EUTELSAT KONNECT VHTS von 500 Gbit/s.

Konnect sendet Europas größten geostationären Satelliten ins All

Der Satellit EUTELSAT KONNECT VHTS startete mithilfe einer Ariane 5 Rakete in Kourou, Französisch-Guayana, in den Weltraum. Interessierte konnten den Raketenstart dabei live bei YouTube verfolgen. Das Video ist auch im Nachhinein noch abrufbar. Eine Bereicherung stellt der neuste Zuwachs unter Konnects Satelliten vor allem dank seiner größeren Kapazitäten dar. Diese fallen laut Konnect rund siebenmal größer aus als die seines Brudersatelliten EUTELSAT KONNECT, welcher sich bereits seit 2020 im Weltraum befindet. Bei dem neuen Satelliten handelt es sich um einen VHTS (Very High Throughput Satellite). Diese Art von Satellit weist eine wesentlich größere Flexibilität an Frequenzbändern auf. Laut Konnect besitzt er eine Ka-Band-Kapazität von 500 Gbit/s. Damit sei er der größte geostationäre Satellit, den man bisher in Europa bestellte.

Sicher verpackt ist Europas größter geostationärer Satellit bereit für die Reise
Sicher verpackt ist Europas größter geostationärer Satellit bereit für die Reise

Der neue Satellit ist der bisher leistungsstärkste in der Eutelsat-Flotte. Laut Konnect soll er rund 230 Beams über Westeuropa liefern. Zusätzlich wurde er mit einem Digital Transparent Processor der 5. Generation ausgestattet, der ihm eine größere Frequenzflexibilität an Bord bietet. Mit seiner Hilfe soll ein Ausbau der Bodennetze erfolgen. Vor allem in abgelegenen Regionen mit schlechter Netzabdeckung möchte die Firma Konnect damit künftig Dienste anbieten, die mit Glasfasernetzen zu vergleichen sind. Wie sich die Hinzunahme des neuen Satelliten konkret auf angebotene Pläne von Konnects Satelliten-Internet auswirkt und ob eine künftig höhere Downloadrate damit erreicht werden kann, bleibt noch offen.

Erfolgreicher Abschuss des EUTELSAT KONNECT VHTS
Erfolgreicher Abschuss des EUTELSAT KONNECT VHTS

Vertriebspartner übernimmt französischen und italienischen Markt

Konnects Partner Thales Alenia Space bauten den EUTELSAT KONNECT VTHS, um europaweit Zugang zu Satelliten-Internet zu ermöglichen. Der jüngste Start des Satelliten geht mit einer mehrjährigen Vertriebsverpflichtung von Orange sowie Thales Alenia Space einher. Im Zuge dessen einigte sich Konnect mit Orange auf eine Vertriebspartnerschaft. Fortan soll Orange das Fetznetz-Breitbandangebot in Ländern stellen, in denen das Unternehmen bereits eine Vertriebspräsenz besitzt. Das ist vorrangig in Frankreich sowie Italien der Fall. Während die Tochtergesellschaft Nordnet den französischen Markt bedient, soll Telecom Italia Mobile die italienischen Haushalte mit dem neuen Zugang zu Satelliten-Internet versorgen.

Dadurch erschließt sich die Firma Konnect gleich zwei weitere Märkte zu den bereits vorhandenen in Afrika, dem Nahen Osten sowie Europa. Konnect sieht in den Satelliten eine geeignete Lösung, um die digitale Kluft zu überbrücken und abgeschiedenen Regionen eine schnelle Internetverbindung zu sichern. In Deutschland ist das Unternehmen bereits länger vertreten und bietet Internetdienste für Privatkunden mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s im Download sowie 3 Mbit/s im Upload an. Insbesondere in Regionen, die keinerlei anderen Zugang zu schnellen Internetoptionen besitzen, ist Satelliten-Internet eine geeignete Alternative.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein