Essential Gem: Android-Erfinder präsentiert neues Smartphone im revolutionären Format

3 Minuten
Auf Twitter hat der Android-Entwickler Andy Rubin das neue Essential-Smartphone mit komplett neuem Formfaktor vorgestellt: das neue Essential Gem. Ein Smartphone, das einige eher an eine Fernbedienung erinnern könnte. Das Besondere: Das Gerät ist deutlich länger und schmaler als ein gewöhnliches Handy. Das Display dürfte ein Format von 32:9 haben.
Bildquelle: Twitter

Im Frühjahr 2017 hat der Entwickler von Android, Andy Rubin, das erste Smartphone seines Unternehmens Essential vorgestellt: das Essential Phone. Obwohl es zunächst einen riesigen Hype um das Gerät gab, entpuppte es sich anschließend doch als Riesenflop. Nun hat der Unternehmer via Twitter den Nachfolger des Essential PH-1 vorgestellt. Es handelt sich um das Essential Gem mit einem radikal neuen Formfaktor.

Ultraschlankes Display

Das neuartige an dem Gerät ist das Format des sogenannten Tochdisplays. Dieses dürfte ein Seitenverhältnis von 32:9 besitzen. Zum Vergleich: Andere Hersteller verwenden üblicherweise ein Seitenverhältnis von 18:9 oder 21:9. Die Frontkamera ist nicht mittig angeordnet, sondern befindet sich in der oberen linken Ecke. Ebenfalls anders ist die Position der Hauptnavigation. Diese befindet sich beim Essential Gem nicht unten, sondern oben. Umrahmt wird das Display von einer schmalen schwarzen Blende. An der Position des Lautsprechers hat sich jedoch nichts verändert. Dieser ist weiterhin im oberen Rand. Die rechte Seite verfügt über zwei Knöpfe. Hierbei wird es sich vermutlich um die Lautstärkewippe und einen Ein-/Ausschalter handeln.

Mögliche Sprachsteuerung

Die Hauptkamera auf der Rückseite befindet sich in einer kreisrunden, hervorstehenden Wölbung. Erkennbar ist jedoch nur eine einzelne Kamera, der ein LED-Blitz zur Seite steht. Unter dem Kamera-Buckel befindet sich eine weitere Wölbung. Diese könnte als Fingerabdrucksensor dienen. Möglich wäre jedoch auch eine Art Taste für den, laut früheren Gerüchten geplanten, Walkie-Talkie-Modus. Hinweise darauf entdeckte die Webseite XDA-Developers 2018 in einem Code-Schnipsel von Essential. Dabei könnte es sich möglicherweise um den Sprachassistenten handeln, der automatisch aktiviert wird, wenn mit einem Finger auf die Wölbung auf der Rückseite des Geräts getippt wird. Bei der Farbauswahl wird es allem Anschein nach kein schwarzes oder weißes Phone geben. Zu sehen sind lediglich die Farben Grün, Orange, Rot oder Pink und Blau – alle im Metallic-Look.

Apps im Kachel-Design

Als Benutzeroberfläche wird höchstwahrscheinlich eine stark angepasste und minimalisierte Android-Version verwendet. Denn auf den Bildern ist zu erkennen, dass die Apps nicht mit Icons, sondern als Kacheln dargestellt werden. Die Benutzeroberfläche erinnert ein wenig an ein Windows-Mobile oder gar eine Smartwatch. Bei den angezeigten Apps scheint es sich nicht um Google- sondern benutzerdefinierte Apps handeln. Möglicherweise wird das Phone sogar hauptsächlich über Sprachsteuerung bedient. Als technische Basis könnte laut früheren Berichten ein Qualcomm Snapdragon 730 Octacore-SoC und Android 10 verbaut sein.

Wie das Unternehmen auf Twitter berichtet, befindet sich das neue Essential Gem nun in der frühen Testphase und soll zukünftig die „Perspektive auf Mobile“ verändern. Weitere Informationen zu den technischen Daten und dem Release sind derzeit jedoch noch nicht bekannt.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL