Erstaunliche Zahlen: Lenovo 4 Mal beliebter als Apple?

2 Minuten
Trotz Corona-Krise verkauften Hersteller von Notebooks und PCs in den vergangenen drei Monaten mehr Geräte als im gleichen Zeitraum 2019. Doch ein Hersteller ist besonders beliebt. Ein anderer hingegen konnte die Krise nicht für sich nutzen.
Apple, Lenovo oder Dell? Das ist der beliebteste Laptop-Hersteller der Welt
Apple, Lenovo oder Dell? Das ist der beliebteste Laptop-Hersteller der WeltBildquelle: Nikolay Tarashchenko/Unsplash

Im zweiten Quartal 2020 haben Apple, Lenovo und Co. weltweit 64,8 Millionen PCs, Macs und Laptops verkauft. Das geht aus den Zahlen des Marktforschungsunternehmens Gartner hervor. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht das einer Steigerung von 2,8 Prozent. Nach einem deutlichen Rückgang im ersten Quartal des Jahres aufgrund von COVID-19 und damit verbundenen Unterbrechungen in der Lieferkette, kehrte der PC-Markt zu altem Wachstum zurück.

Jedoch war es auch die Corona-Krise, die für den Aufschwung sorgte. Da viele Menschen zu Hause gearbeitet haben, erhöhte sich die Nachfrage nach besseren und leistungsfähigeren Notebooks. Hinzu kommt: Nicht nur zum Arbeiten waren mehr Menschen daheim. So sorgte auch das private Interesse an einem neuen Laptop für den Aufschwung. Umgekehrt bedeutet das aber auch: Da viele sich nun mit neuen Laptops, PCs und Macs eingedeckt haben, dürfte die Nachfrage nach neuen Geräten von Lenovo, Apple und Co. für den Rest des Jahres wohl geringer ausfallen.

High-End-Notebooks: Diese 6 Laptops sind 2020 wichtig

An Lenovo kommt keiner vorbei

Der große Gewinner des zweiten Quartals und der Corona-Krise: Lenovo. Das Unternehmen konnte zwischen April und Juli rund 16 Millionen Geräte verkaufen – 4 Prozent mehr, als im Vorjahreszeitraum. Dahinter befindet sich mit nur einigen Tausend verkaufen Geräten weniger, HP. Auf Platz drei liegt Dell mit 10,6 Millionen verkauften PCs und Notebooks. Dell ist der einzige Hersteller unter den Top 6, der weniger Geräte als im Vorjahreszeitraum an den Mann bringen konnte. Apple hat in den vergangenen Monaten 4,4 Millionen MacBooks und Macs verkauft – rund 5 Prozent mehr, als im gleichen Zeitraum 2019.

In die Verkaufszahlen rechnet der Marktforscher Gartner Desktop-PCs, Notebooks und Ultrabooks wie etwa das Microsoft Surface mit ein. Tablets wie das iPad oder Chromebooks wurden nicht berücksichtigt. Alle Daten basieren auf einer vorläufigen Schätzung Gartners.

Apple warnt seine Nutzer: Das solltest du auf keinen Fall tun

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Lenovo? – Klar doch.
    Läuft mit Windows, ist IBM-Erbe und bietet die meiste bewährte Software zum Teil sogar als Freeware (z.B. eine Office-Suite, ein hervorragendes Paint.NET).
    Apple dagegen ist trotz guter Grundausstattung einfach zu teuer.
    Mit freundlichen Grüßen

  2. Meine Tochter hat gerade ei Lenovo laptop für die Schule bekommen. Gutes Produkt, ist leicht und schnell, gute Grafik. Preis / Leistung ist einfach top bei Lenovo. Aktie hat eine gute Dividendenrendite, hoffe auf steigende Kurse

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL