Endlich: Auf diese WhatsApp-Funktion haben viele Nutzer lange gewartet

3 Minuten
WhatsApp ist in Deutschland auf nahezu jedem Smartphone installiert. Doch der Messenger hat ein Problem. Die versendeten und empfangenen Bilder, Videos und Dokumente belegen nach einer Weile viel Speicher des Handys. Eine neue WhatsApp-Funktion soll nun helfen.
Endlich: Auf diese WhatsApp-Funktion haben viele Nutzer lange gewartet
Bildquelle: WhatsApp

Wer über WhatsApp kommuniziert – und das machen anscheinend mehr Menschen, als eine Zahnbürste nutzen – der chattet meist nicht nur. Neben Text- werden zunehmend auch Sprachnachrichten verschickt. Und das ist längst nicht alles. Die Kommunikation erfolgt immer häufiger mit Fotos und Video. Warum auch sollte man eine bestimmte Sache oder Situation in einem langen Text beschreiben, wenn man auch einfach ein Foto schießen kann, dass nur wenige Augenblicke später beim Chatpartner ist? Noch nie zuvor war die Verständigung einfacher. Doch diese Art der Kommunikation hat auch Schattenseiten.

Mit jedem Bild und Video, dass du über WhatsApp verschickst oder bekommst, wird der Speicher des Smartphones zugemüllt. Und es ist bei Weitem nicht jedes Foto wert, für die Ewigkeit als digitale Kopie auf dem Handy zu verbleiben. Insbesondere große Dateien sorgen dafür, dass man irgendwann dazu gezwungen ist, den Speicher zu entmüllen, da sonst nichts mehr geht. Und dann heißt es: Von Hand sortieren, unbrauchbare Videos oder GIFs ausfindig machen und löschen.

Deshalb solltest du die WhatsApp-Kamera besser nicht nutzen

WhatsApp räumt auf

Dieses Problem hat offenbar auch WhatsApp selbst erkannt, weshalb die Entwickler an einer neuen Funktion arbeiten. So soll es bald einen Bereich in dem Messenger geben, in dem du deinen Speicherplatz managen kannst. Hier soll WhatsApp automatisch große Dateien identifizieren und dir zur Löschung vorschlagen. Du kannst sie dann ganz einfach nach deiner Durchsicht löschen.

Was jetzt bereits möglich ist: In einem Chat kannst du in den Einstellungen (auf die drei Punkte oben rechts tippen) dir alle Medien wie Bilder und Videos anzeigen lassen, die du und dein Kontakt miteinander ausgetauscht haben. Künftig will WhatsApp auch in diesem Bereich eine Möglichkeit schaffen, die Dateien nach Größe zu sortieren.

Noch ist aber unklar, wann WhatsApp Nutzer von Android-Smartphones und iPhones mit der neuen Funktion versorgt. Zudem besteht auch die Möglichkeit, dass die Facebook-Tochter die Funktion einstampft und nicht weiterentwickelt.

WhatsApp: 15 Tipps und Tricks, die nicht alle kennen

Mit diesem Trick kannst du jetzt schon aufräumen

Bei WhatsApp hast du auch jetzt schon die Möglichkeit, Dateien wie Fotos, Video oder auch Chats sehr einfach zu löschen. Dazu musst du in der App in den Einstellungen auf „Daten- und Speichernutzung“ und anschließend auf „Speichernutzung“ tippen. Nun sortiert WhatsApp deine Kontakte nach der Größe der jemals gesendeten und empfangenen Dateien. Wählst du nun einen Kontakt oder eine Gruppe aus, kannst du ganz unten auf „Speicherplatz freimachen“ tippen und Fotos, Audionachrichten oder Videos löschen. Der Nachteil daran: Du kannst nur alle Bilder, Videos oder Nachrichten löschen, die du mit dem Kontakt ausgetauscht hast und nicht nur einzelne Dateien.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. warum Whatsapp verwenden? es gibt viele andere praktische Messenger, wie das Utopia-ökosystem, wo Ihre Telefonnummer nicht benötigt wird. Und es ist absolut anonym

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL