EA Access: Neue Spiele-Flatrate für PlayStation 4 gestartet

2 Minuten
Bildquelle: EA
Lange hat es gedauert, nun endlich kommen aber auch Spieler von Sonys Konsole in den Genuss von EAs „Netflix für Spiele“: EA Access erlaubt für einen monatlichen Obolus den Zugang zu einem Spielekatalog bestehend aus knapp 50 Titeln. Der Preis kann sich dafür sehen lassen.

Na gut, zugegeben: So wirklich „neu“ ist die Spiele-Flatrate für die PlayStation 4 nicht. Besitzer eine Xbox One von Microsoft kommen schon seit 2014 in den Genuss des Dienstes. Fairerweise muss dazu gesagt sein: Publisher Electronic Arts bot damals beiden Konsolen-Herstellern seinen Abo-Service an. Microsoft stimmte zu, während Sony ablehnte. Fünf Jahre später ist nun aber auch die PlayStation 4 mit dabei.

Wirkliche Unterschiede zu EA Access auf der Xbox One oder Origin Access auf dem PC dürfen Nutzer aber nicht erwarten. Es stehen rund 50 Titel für Mitglieder des Dienstes zum Download und Spielen bereit. Hinzu kommen exklusive und zeitlich begrenzte Vorab-Demos von EA-Titeln sowie 10 Prozent Rabatt auf alle digitalen Käufe von EA-Inhalten für die PlayStation. Der Preis für ein monatliches Abo beträgt 3,99 Euro. Wer sich direkt für ein Jahr verpflichtet, bezahlt nur 24,99 Euro für zwölf Monate.

Diese Spiele sind Teil von EA Access auf der PlayStation 4:

  • A Way Out
  • Battlefield 1
  • Battlefield 4
  • Battlefield Hardline
  • Battlefield V
  • Burnout Paradise Remastered
  • Dragon Age: Inquisition
  • Fe
  • FIFA 15
  • FIFA 16
  • FIFA 17
  • FIFA 18
  • FIFA 19
  • Madden NFL 15
  • Madden NFL 16
  • Madden NFL 17
  • Madden NFL 18
  • Madden NFL 19
  • Madden NFL 25
  • Mass Effect: Andromeda
  • Mirror’s Edge Catalyst
  • NBA Live 15
  • NBA Live 16
  • NBA Live 17
  • NBA Live 18
  • NBA Live 19
  • Need for Speed
  • Need for Speed: Payback
  • Need for Speed Rivals
  • NHL 15
  • NHL 16
  • NHL 17
  • NHL 18
  • NHL 19
  • Peggle 2
  • Plants vs Zombies: Garden Warfare
  • Plants vs Zombies: Garden Warfare 2
  • Rory McIlroy PGA Tour
  • Star Wars: Battlefront
  • Star Wars: Battlefront 2
  • Titanfall 2
  • The Sims 4
  • UFC
  • UFC 2
  • UFC 3
  • Unravel
  • Unravel Two

Weitere Titel werden im Laufe der kommenden Wochen folgen. Offiziell startete EA Access auf der PlayStation am gestrigen Mittwoch, den 24. Juli 2019. Damit fehlt der Dienst nur noch auf der Nintendo Switch und ist sonst auf allen großen Gaming-Plattformen vertreten.

Quellen:

Bildquellen:

  • EA Access Sony PlayStation 4: EA
Microsoft: Es wird (noch) keine Streaming-Konsole von uns geben
Lange hielten sich die Gerüchte, nun scheint Microsoft genug zu haben. In einem Interview gab Xbox-Chef Phil Spencer bekannt, dass man nicht an einer Streaming-Konsole arbeite – erst einmal zumindest. Dafür rückt nun das Smartphone wieder in den Fokus des Herstellers.
David Gillengerten
David liebt Technik - insbesondere Games jeglicher Art. Seit 2017 ist er als Redakteur bei inside handy an Bord, davor auch schon als Freier Mitarbeiter. Sein Weg in den Handy-Markt hat ihn über sein liebstes Hobby, die Games-Branche, geführt. Entsprechend beschäftigt er sich auch bei inside handy viel mit Spielen, aber produziert auch die Videos für inside handy, in denen er gerne mal in andere Rollen schlüpft. Seine Lieblingsrolle: Business-Dave. David ist gebürtiger Rheinländer, der im Herzen aber gerne ein Brite gewesen wäre.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL