E-Bike mieten? So günstig ist das neue Angebot von MediaMarkt wirklich

4 Minuten
Du willst ein E-Bike haben, hast aber nicht das nötige Kleingeld, um dir ein Exemplar zu kaufen? Dann miete doch einfach eins. MediaMarkt bietet ab sofort in Kooperation mit dem Unternehmen Grover das neue Mietmodell an. Doch ist der Kosten-Nutzen-Faktor tatsächlich gut?
Frau auf einem E-Bike
Bildquelle: Boggy / Adobe Stock

E-Bikes liegen im Trend. Und wie so oft, ist das, was im Trend liegt und alle haben wollen, eben teuer. Die mit einem Elektromotor betriebenen Fahrräder sind fest auf den Straßen etabliert, egal in welcher Altersklasse. Doch nicht jeder kann sich ein E-Bike leisten, wo die Preise meistens bei über 1.000 Euro liegen.

MediaMarkt, Saturn und Grover haben die Marktlücke entdeckt und bieten für diesen Fall ein Mietmodell an. So kannst du verschiedene E-Bikes zu unterschiedlichen Konditionen mieten. Die Frage ist: Lohnt sich das Angebot finanziell oder zahlst du letztlich sogar obendrauf?

E-Bike mieten: Das ist das neue Angebot von MediaMarkt und Saturn

Die Mietidee ist nicht neu. Die Elektronikfachmärkte bieten gemeinsam mit Grover bereits die Miete von E-Scootern und auch Smartphones an. Das Angebot wird somit nur um die E-Bikes erweitert. Zur Verfügung stehen aktuell vier E-Bikes des deutschen Traditionsunternehmens Fischer sowie der Marke Prophete. E-Bikes beider Firmen sind des Öfteren ebenfalls in herkömmlichen Angeboten zu finden, wie beispielsweise bei Lidl.

Konkret richtet sich das Mietmodell nach dem jeweiligen E-Bike und dessen Ausstattung. Dadurch variiert die Grundgebühr bezüglich der jeweiligen Mindestmietdauer. Das Angebot von MediaMarkt und Saturn sieht wie folgt aus:

  • FISCHER FR 18 Citybike
    • 3 Monate, 119,90 Euro / 6 Monate, 89,90 Euro / 12 Monate, 69,90 Euro / 18 Monate, 49,90 Euro
  • PROPHETE GENIESSER 20.EMC.10
    • 3 Monate, 159,90 Euro / 6 Monate, 129,90 Euro / 12 Monate, 109,90 Euro / 18 Monate, 89,90 Euro
  • FISCHER ETH 1806-S1 Trekkingrad
    • 3 Monate, 129,90 Euro / 6 Monate, 99,90 Euro / 12 Monate, 79,90 Euro / 18 Monate, 59,90 Euro
  • FISCHER ETH 1861-S2 Trekkingrad
    • 3 Monate, 179,90 Euro / 6 Monate, 149,90 Euro / 12 Monate, 129,90 Euro / 18 Monate, 109,90 Euro

Mietmodell im Preis-Check

Mit dem Mietmodell lässt sich auf die gesamte Mietdauer Geld sparen – und das sowohl bei den günstigeren Einsteigermodellen wie dem Fischer FR 18 Citybike als auch bei dem Profi-E-Bike Fischer ETH 1861-S2 Trekkingrad. Im Vergleich zur jeweiligen UVP und der Gesamtsumme, die sich bei einer 18-monatigen Mietdauer errechnet, kannst du im besten Fall ein paar Hundert Euro einsparen.

Pauschal ist ebenfalls festzuhalten: Je kürzer die Mietdauer, je mehr bezahlst du im Vergleich. Und: Das E-Bike gehört dir am Ende der Mietzeit natürlich nicht. Je nachdem und bei einer dauerhaften Miete ist der direkte Kauf des Fahrrads also günstiger.

Ausgerechnet

Als Beispiel: Das Fischer FR 18 Citybike kostet beim Hersteller selbst rund 1.400 Euro. Bei anderen Händlern, wie beispielsweise Amazon, bekommst du das E-Bike bereits für knapp 1.190 Euro. MediaMarkt selbst verlangt im Online-Shop aktuell 1.111 Euro. Bei einer Mietdauer über Grover von 12 Monaten kommst du auf knapp 840, bei 18 Monaten auf fast 900 Euro. Du sparst hier also bis zu 500 Euro im Vergleich zur Hersteller-UVP.

Ähnlich verhält es sich mit dem teuersten Modell, dem Fischer ETH 1861-S2 Trekkingrad. Mit 2.099 Euro bei Fischer selbst zählt es zu den Premiumrädern. Doch auch das E-Bike gibt es zum Beispiel bei MediaMarkt mit 1.899 Euro bereits günstiger. Geht man vom Herstellerpreis aus, kommst du bei einer 12-monatigen Miete auf einen Gesamtpreis von 1.558 Euro. Bei 18 Monaten erhöhen sich die Kosten auf 1.978 Euro. In diesem Fall lohnt es sich letztlich, das E-Bike direkt bei MediaMarkt zu kaufen anstatt zu mieten.

E-Bike über Grover mieten: So funktionierts

Wichtig ist letztlich, sich im Netz über aktuelle Angebote zu informieren und das Mietmodell durchzurechnen – vor allem im Hinblick darauf, dass E-Bikes im Rahmen von Aktionen vergleichsweise günstig abgegeben werden. Die Grundgebühren für die jeweiligen E-Bikes übersteigen zwar letztlich nicht die UVP des jeweiligen Fahrrads. Dennoch sind sie keine Schnäppchen.

Das Mietmodell von Grover und MediaMarkt bietet neben den genannten Mietperioden von 3, 6, 12 und 18 Monaten auch „Grover Care“. Die Versicherung deckt 90 Prozent aller Reparaturkosten, die möglicherweise in der Mietzeit anfallen. Sie ist bereits im Mietpreis inbegriffen. Um das gewünschte E-Bike zu mieten, kannst du im Online-Shop von MediaMarkt oder Saturn das Rad auswählen und an der Kasse auf „mieten“ anstatt „kaufen“ klicken. Das E-Bike wird dann wie gewohnt zu dir nach Hause geschickt.

Nach Ablauf der Mietdauer kannst du die Miete entweder online verlängern oder das E-Bike mittels eines Retourenlabels einfach zurückschicken. Alternativ kannst du das gemietete E-Bike danach aber auch über die Grover-Kaufoption kaufen.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL