DSL-Störung bei der Deutschen Telekom: Zerfetzte Glasfaserkabel

2 Minuten
Ein massiver Glasfaserschaden hat am Mittwoch und Donnerstag dafür gesorgt, dass viele Kunden der Deutschen Telekom weder telefonieren noch im Internet surfen konnten. Inzwischen ist klar, warum das über Stunden der Fall war.
Störung bei der Telekom

Schon am Mittwochnachmittag wurden bei Tiefbauarbeiten in Düsseldorf durch eine Fremd-Firma gleich vier Glasfaserkabel beschädigt. Das hatte massive Auswirkungen. Telefon- und Internetverbindungen brachen bei Tausenden Kunden wie aus dem Nichts ab und über Stunden war selbst am gestrigen Feiertag nicht daran zu denken, sich wieder mit dem Internet zu verbinden. Auch heute, am Freitag, sind Telefon- und DSL-Leitungen zum Teil noch gestört.

Tiefbauarbeiten zerfetzen gleich vier wichtige Glasfaser-Leitungen

Gegenüber der „Berliner Morgenpost“ gab eine Telekom-Sprecherin zu Protokoll, dass bis Donnerstagnachmittag erst zwei der vier Kabel wieder repariert werden konnten. Am späten Donnerstagabend wurde die Störung bei der Telekom als „erledigt“ abgeschlossen. Seit circa 21.30 Uhr stehen alle vier beschädigten Glasfaserkabel wieder zur Verfügung.

Trotzdem kann es vereinzelt noch immer zu Problemen kommen. Gegebenenfalls kann es helfen, den DSL-Router für ein, zwei Minuten vom Strom zu nehmen und dann neu zu starten. Betroffen waren von der Großstörung dem Vernehmen nach vor allem Telekom-Kunden in West- und Norddeutschland. Allerdings nicht flächendeckend. An einem Anschluss unserer Redaktion in Münster waren am Donnerstag zum Beispiel keinerlei Einschränkungen zu bemerken.

Glasfaserkabel – Reparatur kompliziert

Dass der Internet- und Telefonausfall bei vielen Kunden aber so lange andauerte, hängt damit zusammen, dass die Glasfaser ein sehr sensibles Instrument ist. Wird ein Kabel mit Hunderten einzelnen Fasern zerstört, muss jede einzelne Faser neu verschweißt werden. In der Fachsprache wird das als Glasfaser-Spleißen bezeichnet. Und ein solcher Spleißvorgang bracht Zeit. Erst Recht, wenn gleich vier Kabel auf eine Schlag zerstört werden.

 

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL