Dschungelcamp Tag 11: Fiese Mobbing-Show vor laufender Kamera

6 Minuten
Stell dir vor, du sitzt „eingesperrt“ in einem Dschungel-Zeltlager und plötzlich starten zwei Menschen einen Frontalangriff auf dich und deine Seele. Sie machen dir wilde Vorwürfe und egal, wie du dich zu rechtfertigen versuchst, die Reaktionen werden schlimmer und schlimmer. Gibt’s nicht? Gibt’s doch: Am elften Tag von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“. Für RTL hätte es kein schöneres Drehbuch für die TV-Show geben können – mit einem großen, überraschenden Finale.
IBES 2020 Tag 11 - Schatzsuche
Bildquelle: TVNow

Clever sind sie ja, die Macher hinter den Kulissen vom RTL-Dschungelcamp. Da steht an Tag 11 im australischen Dschungel eine Schatzsuche auf dem Plan und wer muss sie antreten? Trödel-Jupp Markus, „Venusfalle“-Sonja und Reality-TV-Sternchen Danni. Dass sich Letztgenannte gerade während der ersten Tage im Camp keine Freunde gemacht hat, dürfte inzwischen hinlänglich bekannt sein. Direkten Angriffen der Mitcamper musste sie sich aber kaum stellen. Bis zum Tag 11 im Dschungelcamp. Wir präsentieren: Die fiese Mobbing-Show von Sonja und Markus.

Eine Schatzsuche mit Konfliktpotenzial

Was ist passiert im Dschungelcamp am Tag 11? Den Anfang nimmt das Unheil schon vor der Schatzsuche. Trödel-Markus lässt auf der Spurensuche keine Gelegenheit aus, gegen seine beiden Mitstreiter auszuteilen. „Mit wem bin ich denn heute hier unterwegs? Sonja nimmt ja offenbar zur Zeit Drogen und Danni ist offenbar eh alles egal“, sagt er zunächst nur im Verborgenen gegenüber der RTL-Kamera. Doch dann teilt er persönlich gegen Sonja aus. Nachdem sich die Schauspielerin schon als Niete mit Werkzeug in der Hand entpuppte, muss sie zugeben, auch keine gute Fährtenleserin zu sein. „Nie hat mir jemand eine Karte in die Hand gegeben. Ich musste nie Karten lesen.“ Markus‘ knallharte Reaktion: „Wahrscheinlich wussten die auch alle warum.“ Bam!

Am Ziel der Schatzsuche angekommen (Sonja: „Das wird ein Chaos. Wir 3 zusammen? Also nee…“), macht Markus wegen eines bedrohlich aufziehenden Gewitters Druck. Schnell fertig werden will er. Nicht unberechtigt. Donner und vor allem Blitze im Wald, das lernen wir alle schon zu Kindheitstagen, sind keine besonders gesunde Kombination.

Dschungelcamp Tag 11: Abbruch, Abbruch, Abbruch

Doch er darf nicht einmal beginnen. Denn das TV-Team stopp das Spiel zur Schatzsuche wegen eines zu hohen Unfall-Risikos. Zu viel Wasser! Also schnell zurück ins Camp, lautet die Ansage. Husch, husch, ab ins Körbchen. Doch statt kuscheliger Camp-Atmosphäre am Lagerfeuer entwickelt sich eine überaus explosive Stimmung. Denn im Basislager zitiert RTL die drei Schatzsucher direkt ins Dschungeltelefon – wo Sonja und Markus dann den Frontalangriff auf Danni wagen. Sieh selbst:

Dannis durchaus nachvollziehbare Reaktion: „Ich kann niemanden mehr sehen hier. Ich hab echt genug.“ Gegenüber Claudia kündigt sie sogar an, das Camp verlassen zu wollen. Tut sie aber nach derer Intervention natürlich nicht. Sie weiß jedoch noch zu verkünden: „Die haben mich richtig schön ins Kreuzverhör genommen. In diesem Moment habe ich den Respekt vor Sonja und Markus verloren.“

Und raus ist…

Die Quittung für die Mobbing-Attacke gab es für Sonja nach dem Zuschauer-Voting: Sie erhielt an Tag 10 und Tag 11 zusammengerechnet die wenigsten Anrufe und muss das Camp verlassen.

Wehmut? Weniger! Sie freut sich, während direkt neben ihr alle Dämme brechen. Nein, kein neues Unwetter und auch der Fluss ist nicht über die Ufer getreten. Elena bricht aber weinend zusammen. Kein Wunder, verliert sie doch ihre engste Vertraute im Camp. Jene, mit der sie zuletzt regelmäßig Läster-Attacken (meist in Richtung Danni) startete. Wenige Augenblicke später schluchzt sie: „Oh f*ck, was mache ich jetzt hier?!“ Gute Frage, Elena! Das Gleiche fragen wir uns auch.

IBES Tag 11 – Was sonst noch geschah

  • Sven, Anastasiya, Raúl und Markus treten zur Dschungelprüfung „Zauberhafte Sternenfabrik“ an. Sie versagen. Nur zwei Sterne. Superhändler Markus hat nur einen Gedanken: „Jetzt weiß ich, wie Danni sich fühlt. Das ist natürlich kacke. Nun wird sie natürlich Rückenwind bekommen.“
  • Die passende Reaktion von Danni im Dschungeltelefon vor der RTL-Kamera: „Hochmut kommt vor dem Fall. Das war bei Markus „The Machine“ heute so. Das ist ein bisschen Balsam auf meine Seele. Aber sowas kann passieren, wenn man zu hoch fliegt.“
  • Prince Damien wird sentimental. Er trauert im Dschungeltelefon seinem Ex-Freund hinterher. Seine Hoffnung: Ein Liebes-Comeback der beiden. Eines Tages. Daumen drücken für den Sieger der Herzen.
  • Wendler-Ex Claudia möchte mit ihrer Vergangenheit abschließen. Und sie hat auch schon einen Plan: „Ich will eine neue Beziehung. Aber keinen Jüngeren.“ Auch hier: Viel Glück!
  • Horror-Unfall im Camp: Sonja fällt karamba-karacho aus der Hängematte. Wumms! 10 Punkte in der B-Note für diese Eskimorolle im Trockenen.

Die besten Sprüche im Dschungelcamp am Tag 11

  • – Moderator Daniel Hartwich nach der Dschungelprüfung: „Das war gar nicht mal so gut. Aber ihr habt es auch gar nicht mal so gut gemacht.“ Und er schiebt den gefrusteten Prüflingen noch einen Spruch hinterher: „Elena und Danni haben sich bei ihrer Essensprüfung mehr reingehängt als ihr heute.“ Staunende Gesichter.
  • Prince Damien ganz selbstbewusst: „Ich wohne alleine – in einer WG.“
  • Elena gegenüber Sonja mit einem feinen Riecher: „Du, sag mal, kann es sein, dass mein BH stinkt?“ Nein, nach über einer Woche im Dschungel… sicher nicht… alles tutti… ganz bestimmt…
  • Sonja vor der Schatzsuche ganz freundschaftlich: „Wir sind the Good (sie selbst), the Bad (Danni) und the Ugly (Markus)!“ Findet Markus nicht so witzig.
  • Danni offenbar schon gesättigt vor der Schatzsuche: „Wenn in der Kiste wieder nur drei Teebeutel drin sind, lassen wir sie zurückgehen.“ Ist vielleicht ja noch Garantie drauf, kann man probieren.
  • Elena muss tapfer bleiben: „Der Dschungel bringt mich um…“ Help!
  • Markus ganz selbstbewusst: „Oh man, wie soll ich das die letzten Tage hier aushalten.“ Wird schon, Trödel-Hannes…
  • Danni investigativ unterwegs: „Für die Krone machen die hier alles!“ Für 100.000 Euro nichts zu machen, wäre wohl der bessere Weg, stimmt.
  • Danni total motiviert zu Claudia und Anastasiya: „Ich hab‘ voll keinen Bock mehr die Fratzen zu sehen.“ Augen zu und durch!
  • Moderatorin Sonja Zietlow wird warm ums Herz: „Bei diesem schönen Wetter… unter dem Wasserfall… wir beide, Daniel… äh… egal… ich bin auch schon ein paar Tage hier!“ Nehmt euch ein Hotel, ihr zwei Süßen.

Tag 11 in der Zusammenfassung

  • Es heulten: Danni (nach Streit mit Sonja und Markus), Elena (nach Verkündung, wer das Camp verlassen muss)
  • Es kotzte: Niemand!
  • Gesammelte Sterne in der Dschungelprüfung: 2
  • Schatzsuche: Abgebrochen!
  • raus ist: Sonja

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL