Dschungelcamp 2020: Elf Promis stehen fest

3 Minuten
Freust du dich schon? Im Januar 2020 geht es wieder los. Jeden Abend darfst du dir auf RTL ansehen, wie C-Promis (wenn man sie so nennen möchte) um das pure Überleben im australischen Dschungel kämpfen. Gut, ganz so dramatisch ist es nicht, aber fest steht: Das Reality-TV-Format "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus", besser bekannt als "Dschungelcamp", startet in eine neue Staffel. Die "Bild" hat jetzt verraten, wer im kommenden Jahr dabei sein soll.

Insgesamt elf von zwölf Kandidaten stehen laut „Bild“-Recherchen schon fest. Möglich auch, dass RTL die Kandidaten dem reichweitenstarken Boulevard-Blatt ganz gezielt vermittelt hat. Denn eines ist klar: mithilfe der Zeitung kann man das Interesse der zweiwöchigen TV-Show mit dem Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich schon jetzt, zwei Monate vor Produktionsbeginn, steigern. Durchaus sinnvoll, um wie in diesem Jahr wieder auf durchschnittlich rund fünf Millionen Zuschauer pro Folge zu kommen.

„Dschungelcamp 2020“ – Zoff-Coup von RTL knapp gescheitert

Doch wer ist denn nun mit von der Partie? Zu nennen wäre da zum Beispiel die Ex-Frau von Schlager-Sänger Michael Wendler, Claudia Norberg. Der fiese (oder vielmehr clevere) Schachzug von RTL, auch die aktuelle Freundin vom Wendler in den Dschungel einziehen zu lassen, ist aber gescheitert. Angeblich soll der Sänger sein Veto eingelegt haben, als er von der Teilnahme seiner Ex-Frau Wind bekam. Nachvollziehbar.

Sehr wohl mit von der Partie ist aber Daniela „Danni“ Büchner. Sie sollte schon 2019 an der Reality-TV-Show teilnehmen, doch kurz vor Beginn der Sendung starb ihr Mann, der Kult-Auswanderer Jens aus der VOX-Sendung „Goodbye Deutschland“. Jetzt, ein Jahr später, sieht sie sich offenbar gut gerüstet, um mit anderen Teilnehmern sicherlich den einen oder anderen emotionalen Moment zu teilen. Dass Tränen fließen werden, ist fast vorprogrammiert.

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“: das sind die weiteren Kandidaten

Die weiteren Teilnehmer der Show muss Otto-Normal-Bürger nicht wirklich kennen. Denn RTL bedient sich mal wieder an (vermeintlichen) Promis aus der Konserve eigener Produktionen aus der jüngeren Vergangenheit. Elena Miras kennt man aus Formaten wie „Love Island“ oder „Das Sommerhaus der Stars“, Prince Damien ging 2016 als Sieger von „Deutschland sucht den Superstar“ in die Sendergeschichte ein und trifft dort auf Antonia Komljen, die ebenfalls an „DSDS“ teilnahm.

Weitere Camp-Teilnehmer im kommenden Jahr sollen Marco Cerullo („Bachelorette“), Anastasiya Avilova („Temptation Island“) und Markus Reinecke („Die Superhändler“) sein. Eher in der Kategorie „erstaunlich“ darf man verorten, dass (wahrscheinlich) Ex-Boxer Sven Ottke teil der Dschungelcamp-Belegschaft 2020 ist. Und auch die Teilnahme von Ex-Verkehrsminister Günther Krause darf man zumindest vorsichtig mit einem „warum tut der sich das an“ hinterfragen.

Top-Promi Sonja Kirchberger mischt auch mit

Ohne Zweifel der Top-Promi in der kommenden Dschungelcamp-Staffel ist aber eine andere Person: Schauspielerin Sonja Kirchberger. Sie wurde 1988 durch den Kultfilm „Venusfalle“ bekannt und wirkt bis heute in TV-Produktionen mit. Zuletzt geriet die Karriere der Österreicherin aber etwas ins Stocken und sie dürfte das Dschungelcamp nutzen, um neu auf sich aufmerksam zu machen.

Kirchberger gilt unter Fans der Sendung schon jetzt als Favoritin, neue „Königin des Dschungels“ zu werden. Sie würde damit die Nachfolge von Evelyn Burdecki antreten, die in diesem Jahr bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ als Siegerin aus der Show ging.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL