Dschungelcamp: Das sind die 12 Kandidaten und ihre Instagram-Profile

6 Minuten
Ab dem 10. Januar zeigt RTL die neue Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!". Zwölf mehr oder weniger bekannte Promis kämpfen anschließend zwei Wochen um die Dschungelkrone 2020. Doch wer sind diese zwölf Kandidaten überhaupt?
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Die Kandidaten 2020Bildquelle: TVNOW / Arya Shirazi

Schauspieler, Ex-Frauen, Sportler und Politiker: RTL hat für die 14. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ eine bunte Truppe von Kandidaten zusammengestellt und hofft auf eine zweiwöchige Quotenshow der Extraklasse. Und das sind die zwölf Stars, die dieses Jahr im Dschungelcamp auf Sternejagd gehen und am Ende nur eines wollen: Dschungelkönig oder Dschungelkönigin 2020 werden.

Anastasiya Avilova (31)

Eine der freizügigeren Kandidatinnen im Dschungelcamp ist Anastasiya Avilova (31). Die gebürtige Ukrainerin zeigt ihren Körper gerne – selbst ein Playboy-Shooting findet sich bereits in ihrem Lebenslauf. Das Model will bis zum Ende im Camp durchhalten: „Ich werde ein ganz anderer Mensch nach dieser Erfahrung sein. Auf jeden Fall habe ich nicht vor freiwillig zu gehen. Ich werde da so lange sitzen, bis ich rausgeschmissen werde.“

View this post on Instagram

‼️‼️Hier ist mal was wichtiges: . In Australien 🇦🇺 wüten seit Wochen verheerende Buschfeuer. Mehrere Millionen Tiere sind tot, Millionen Hektar Land sind verwüstet . Ich habe nach den Infos gesucht, wie man dabei helfen kann und ich habe einen Artikel von CNN gefunden, der über mehrere Möglichkeiten zu Spenden erzählt. Man kann dabei Menschen, Feuerwehr oder Tiere unterstützen. Ich werde mich mit einem Teil von meinem Dschungelcamp Geld natürlich auch daran beteiligen, da diese wunderschönen Wälder bald auch mein Zuhause 🏡 für einige Tage sein werden. Außerdem, tut es mir einfach zu sehr weh, so viele hilflose Wesen sterben zu sehen 💔 . ❗️Der Link mit allen Infos ist in meinem Bio ❣️ . photo @kubagrafie . #saveaustralia #buschfeueraustralien

A post shared by 🧿 Anastasiya Avilova (@nasia_a) on

Danni Büchner (41)

Eigentlich sollte Daniela Büchner schon früher am Dschungelcamp teilnehmen. Nachdem ihr Mann, Jens Büchner, Ende 2018 an Lungenkrebs starb, sagte Daniela die Teilnahme für die 13. Staffel jedoch ab. Nun aber ist sie dabei. Und die Kult-Auswanderin geht für ihren toten Mann in den Dschungel: „Es ist auch ein Versprechen an meinen Mann. Bis zu seinem Tod habe ich es ihm versprochen und jetzt ziehe ich das durch. Ich muss einfach nochmal eine Station durchleben, die auch mein Mann erlebt hat. Ich werde bestimmt die ein oder andere Träne vergießen.“

Marco Cerullo (31)

Marco Cerullo hat in der vergangenen Staffel von „Bachelor in Paradise“ die Frau seines Lebens gefunden. Diese könnte er so sehr vermissen, dass auch mal die eine oder andere Träne kullert. Der Bachelorette-Kandidat hat aber keine Angst vor Tränen im Dschungel: „Es könnte schon passieren, dass da mal eine Träne fließt. Ich finde das nicht schlimm. Ich schäme mich dafür nicht. Das ist eine Stärke, wenn man das zeigen kann.“

Prince Damien (29)

Der gebürtige Südafrikaner wurde 2016 durch seinen Sieg bei DSDS dem deutschen Publikum bekannt. Der 29-Jährige sieht seinem Aufenthalt im Dschungel locker entgegen und versteht ihn vielmehr als „bezahlten Urlaub“. Er ist sich aber sicher: „Meine allergrößte Herausforderung werden die Menschen sein. Wenn ich kein Essen habe, dann steht die Moral ganz weit hinten an. Es kann sein, dass eine ganz böse dunkle Seite von mir rauskommt, die es bis vor kurzem noch nicht offiziell zu sehen gab.“

Sonja Kirchberger (55)

Die österreichische Schauspielerin kennt man wohl vor allem aus ihrer Hauptrolle im Erotikfilm „Die Venusfalle“ von 1988. Für die Schauspielerin sind nicht die Dschungelprüfungen die größte Herausforderung: „Die Menschen reden immer von den Dschungelprüfungen. Die eigentliche Herausforderung sind die Anderen, die man nicht kennt. Auf was man sich da einlässt, auf so engem Raum, finde ich die absolut schwierigste Dschungelprüfung überhaupt.“

Elena Miras (27)

Elena Miras war schon bei zahlreichen Reality-TV-Sendungen zu sehen. Sätze wie: „Was bist du für ein Scheiß-Wi***er?!“, „“F***ing Egoist“ oder „Arschloch“, gehörten zum Repertoire ihrer Schimpftiraden. Auch im Dschungelcamp will sich das Reality-Sternchen nichts gefallen lassen: „Ich muss nicht mit jedem zurechtkommen und wenn es nicht passt, dann passt es nicht. Wenn mich jemand dumm anmacht, dann mache ich ihn auch an. Das wird natürlich auch im Dschungel beibehalten.“

Claudia Norberg (49)

Nach rund 29 Jahren hat sich Claudia Norberg (49) vor Kurzem vom Schlagersänger Michael Wendler getrennt. Nun ist es für sie an der Zeit, ein neues Kapitel zu beginnen. Trotzdem will die Wendler-Ex auch den Schlagerstar thematisieren: „Natürlich wird mein Noch-Ehemann Michael Wendler ein Thema sein. Ich werde ja auch im normalen Leben ganz oft auf Michael angesprochen und das wird im Dschungel bestimmt auch der Fall sein. Wenn da Fragen aufkommen, dann können diese an mich gestellt werden.“

Sven Ottke (52)

Sven Ottke möchte aus seinem Charity-Projekt „Sven hilft“ eine Stiftung machen und im Dschungel unter anderem dafür die Werbetrommel rühren. Geld brauche er nicht, das werde alles gespendet. Er gehe ins Camp, „um etwas Gutes zu tun.“ Der Box-Weltmeister kann auch böse werden: „Falls eine Situation kommt, in der das Nervenkostüm sehr dünn ist, und wenn dann irgendein Depp daherkommt, der mir ans Bein pinkeln will, dann kann es schon sein, dass ich böse werde.“

Prof. Dr. Günther Krause (66)

Günther Krause ist der erste Politiker im Dschungelcamp. Der jetzt 66-Jährige war von 1991 bis 1993 Bundesminister für Verkehr von der CDU. Davor war er parlamentarischer Staatssekretär beim Ministerpräsidenten der DDR und auf der ostdeutschen Seite Verhandlungsführer bei den Gesprächen über den deutsch-deutschen Einigungsvertrag. Er schert sich nicht darum, was andere sagen: „Die Mehrheit meiner Kollegen in der CDU sagen, der Krause ist eben ein Verrückter. Nun macht er auch noch das.“ Ein Instagram-Profil hat der Politiker aber noch nicht.

Markus Reinecke (50)

Markus Reinecke will im Dschungel weder Möbel noch Zeit vertrödeln – nein, stattdessen will der von RTL II und RTL bekannte 50-Jährige die Krone gewinnen und Dschungelkönig 2020 werden. Reinecke behauptet von sich selbst ein Gewinnertyp zu sein und kündigt an, im Camp nackt herumzulaufen. Vor Dschungelprüfungen hat er keine Angst: „Ich habe keine Prüfungsangst. Das ist schon mal ein kleiner Vorteil. Ich mache ja sämtliche Fun-Sportarten. Und ich habe ja immer Hunger, also esse ich auch alles.“

Raúl Richter (32)

Bei GZSZ ist er 2014 als Dominik Gundlach nach sieben Jahren den Serientod gestorben. Im Dschungelcamp will der Schauspieler aber unbedingt ins Finale: „Ich versuche unter die Top drei zu kommen. Na klar! Statistisch gesehen sieht das ganz gut aus, weil alle Leute, die mal bei GZSZ waren oder aktuell sind, relativ weit gekommen sind.“

Toni Trips (22)

Für Antonia Komljen, wie Toni Trips eigentlich heißt, dürfte das Dschungelcamp eine Herausforderung werden. Denn die 22-Jährige hat nicht nur Angst vor Spinnen, sondern auch vor Insekten. Für viele Zuschauer sicher Grund genug, sie in die anstehenden Dschungelprüfungen zu wählen. Die Sängerin will sich aber jeder Prüfung stellen: „Ich gehe in jede Dschungelprüfung rein: Augen zu und durch.“

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. WTF hat Dschungelcamp mit dem Thema Mobiltelefonie bzw. mobile Technik zu tun? Wollt ihr euch ernsthaft auf eine Ebene mit der RTL-Gruppe und BILD Lesern begeben?

    • Hallo Patrick,

      du hast es vielleicht schon gesehen, mit dem Wechsel unseres Namens von inside handy zu inside digital haben wir unser Themenspektrum mit Entertainment, Zuhause und Unterwegs um weitere Farben des digitalen Lebens erweitert.

      Neben Entertainment-Hardware spielen da natürlich auch Inhalte eine zentrale Rolle, so wie wir auch in der Vergangenheit immer schon über Neuheiten bei den Streaming-Diensten berichtet haben. Und wenn es einen Inhalt gibt, über den man aktuell spricht, dann ist das wohl „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Das Format hat übrigens auch Preise gewonnen und ist bei Weitem nicht das trashigste, was die TV-Landschaft zu bieten hat. 😉

      Du findest trotz Dschungel-Spezial bei uns natürlich weiterhin alles zu Mobilfunk und Technik. Wenn du Vorschläge hast, was uns entgangen sein könnte, oder was du gern bei uns lesen würdest, sind die natürlich ebenfalls gern gesehen 🙂

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL