DKB ersetzt die kostenlose Kreditkarte für alle (Update)

3 Minuten
Die Deutsche Kreditbank, kurz DKB, ist vor allem für zwei Dinge bekannt: Das kostenlose Girokonto und die kostenlose Kreditkarte zum weltweiten Geldabheben. Doch genau mit dieser kostenlosen Kreditkarte soll nun offenbar Schluss sein.
Eingang der DKB-Zentrale in Berlin
Eingang der DKB-Zentrale in BerlinBildquelle: Mo Wüstenhagen/dkb.de

Die DKB plant – wie berichtet – die Einführung einer neuen App. Wohl im Zuge der Einführung dieser App wird es auch Änderungen beim Kontomodell der DKB geben. Das sagte der DKB-Bereichsleiter Unternehmensentwicklung Karsten Traum unlängst dem Onlinemagazin Business Insider. Er bestätigte damit indirekt Gerüchte, die es bereits seit Februar gibt. Demnach wird die Kreditkarte bei der DKB demnächst nur noch eine untergeordnete Rolle spielen.

Im Fokus der Vermarktung wird bei der DKB demnach künftig die Debit-Karte stehen. Dabei handelt es sich um einen Zwitter aus Kreditkarte und Girokarte. Das heißt, du kannst mit der Karte weltweit an allen Akzeptanzstellen von Visa zahlen – wie bei einer Kreditkarte. Auch kostenloses Geldabheben will die DKB so weltweit ermöglichen. Die entsprechenden Beträge werden dir aber sofort vom Konto abgebucht. Bei einer Kreditkarte der DKB bekommst du hingegen einmal im Monat eine Rechnung, die du erst dann bezahlen musst.

Ein Sprecher der DKB bestätigte die Pläne gegenüber inside digital. „Die Debitkarte wird in den kommenden Monaten initiativ ausgegeben. Sie wird die bisher ausgegebene Girokarte und DKB-VISA-Card vereinen.“ Bezüglich eines möglichen Kreditrahmens heißt es von der Bank: „Unsere Kund*innen werden die Möglichkeit haben, ihren Kreditrahmen von der Kreditkarte auf ihr Girokonto zu verlagern.“

Debit-Karte kann Nachteile haben

Nachteile hat die Umstellung für dich vor allem dann, wenn du den von der DKB eingeräumten Kreditrahmen gerne ausnutzt, um so zumindest vorübergehend mehr Geld ausgeben zu können, als du eigentlich hast. Weiterhin ist es mit einer Debitkarte nicht in jedem Fall möglich möglich, bei einer Autovermietung oder im Hotel eine Sicherheit zu hinterlegen.

Update: Wie uns die DKB nach erstmaliger Veröffentlichung dieses Artikels mitteilte, habe sich die Akzeptanz von Debitkarten inzwischen geändert. „Grundsätzlich kann die Debitkarte daher auch zur Anmietung von Mietwagen etc. genutzt werden. Hier hat jedoch z.B. der Autovermieter das letzte Wort und entscheidet, ob er die Debitkarte akzeptiert“, so ein Sprecher der Bank. Er verweist dabei namentlich auf den Autovermieter Sixt.

Die Debitkarte soll auch die bisherige Girokarte – im Fall der DKB eine V-Pay-Karte – ersetzen. Das kann dann Nachteile haben, wenn ein Restaurant beispielsweise nur Girokarten akzeptiert. Bei der DKB sieht man das allerdings entspannt. „Visa Debit wird in über 200 Ländern und Regionen bei mehr als 61 Millionen Händlern und an 2,7 Millionen Geldautomaten akzeptiert – überall dort, wo das Bezahlen mit Visa und V PAY möglich ist“, teilte uns ein Sprecher der Bank mit.

DKB Kreditkarte könnte erhalten bleiben

Ganz verzichten will die DKB aber nicht auf Kreditkarten und Girokarten. Wie es im Business Insider heißt, sollen die Karten weiterhin verfügbar sein. Unklar ist aber, ob du dafür dann anders als bislang Gebühren zahlen musst. So ist auch unklar, wie die DKB mit Bestandskunden verfahren will. Eine stillschweigende Änderung dürfte zumindest nach dem jüngsten BGH-Urteil fraglich sein. Auch die DKB wollte sich dazu noch nicht abschließend äußern. „Die genaue Zusammenstellung des Kartenportfolios sowie etwaiger Produktkonditionen etc., sind Stand heute jedoch noch nicht abschließend geklärt“, teilte man uns mit.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

53 KOMMENTARE

  1. Wieso wird das denn hier so negativ dargestellt? Ich bin Kunde der DKB und finde die kommende Debit-Karte spitze! Ich fand es eher störend, dass man bisher kostenlos nur mit der Kreditkarte abheben konnte. Ich habe meine Finanzen lieber tagesaktuell im Blick.

  2. @Marc M:
    Mir geht es da anderes als Ihnen. Ich will nicht auf die Visa verzichten.. die Debit Karte können die aber behalten.
    Wäre für mich ein Grund die Bank zu wechseln.

  3. Für die meisten Nutzer stellt die Umstellung, sollte sie so kommen, aber eine massive Verschlechterung dar. Ich bin Kunde bei zahlreichen Geschäften, in denen nur die „Girocard“ akzeptiert wird, da darf ich dann wie in alten Zeiten wieder bar bezahlen. Und dass ich meine „Kreditkarte“ in den wenigsten Fällen mehr benutzen kann, wo es wirklich nötig wäre (Autovermietung, Reisebüro … ) macht diese Debit-Karte für mich entbehrlich. Ich bin vor einem Jahr genau wegen der Vorteile, die jetzt abgeschafft werden sollen, zur DKB gewechselt. Sollten die Änderungen jetzt zwangsweise kommen oder das bisherige System kostenpflichtig werden, bin ich genau so schnell wieder weg, wie ich gekommen war.

  4. Bei mir werden die KK-Abhebungen und -Zahlungen direkt abgebucht und zwar von dem damit in Verbindung stehendem Tagesgeldkonto. So lange man weiterhin kostenlos weltweit abheben kann, ist mir das daher egal.

  5. @Marc M.
    Das ist heutzutage bei allem so, wenn man vermeintlich etwas „wegnimmt“, dann gibts erstmal einen Aufschrei. Wobei du deine Finanzen auch mit der bald „alten“ Kreditkarte Tagesaktuell im Blick haben kannst, denn du musstest diese ja nicht als typische Kreditkarte nutzen sondern konntest diese auch genauso wie eine Debitkarte nutzen. In dem Sinne wird einem vermutlich tatsächlich der Kostenlose Kreditrahmen weggenommen. Vielen Kunden war das aber nicht einmal bewusst, dass Sie einen Kreditrahmen haben (hatte erst kürzlich ein Gespräch mit einem Kunden der DKB dazu), da die Kreditkarte wegen der Zinsen bei den meisten Kunden gleichermaßen als „Tagesgeldkonto“ genutzt wird. Aber durch den Kreditrahmen wird die Kundengewinnung erschwert, da die Kreditwürdigkeit überprüft werden muss. Bin gespant, wie die DKB sich in den nächsten Jahren so schlägt. Ich persönlich bin kürzlich von der DKB zur C24 Bank gewechselt. War lange Zeit ein DKB verfechter, jetzt aber sehr zufrieden mit meiner Entscheidung zu wechseln.

  6. @Waiting for Summer: und wo liegen für dich die Vorteile der C24 Bank, ich sehe da zumindest aktuell nur Nachteile. Du hast schon jetzt keine Girocard und keine Credit Card sondern lediglich die Debit.

    @Marc M.: Wo liegt für dich jetzt der Vorteil einer Debit Card zum Geldabheben im Vergleich zu der Credit Card die ebenfalls im Plus geführt werden konnte?

  7. @Florian
    Die Vorteile liegen für mich vor allem in der Agilität der Bank / des Unternehmens. Die App wird von C24 selbst entwickelt und entsprechend schnell werden neue Funktionen und Marktanforderungen implementiert. Auch der Funktionsumfang ist nach nicht einmal einem Jahr am Markt bereits beachtlich. Sehr gutes Cashback Angebot, Pockets+ (bis zu 8 Stk. mit eigener IBAN (C24 MAX – Kostenpflichtig)) und endlich nicht mehr dieses nervige pushTan verfahren :D. Ich habe eine Reisekrankenversicherung für die ganze Familie mit an Board (C24 MAX). Die Integration der Vergleiche finde ich als langjähriger Check24 Kunde auch nett. Wenn ich Zahlungen bei der DKB zwischen Kreditkarte und Girocard tranferiert habe, kam es immer wieder vor, dass es 1-2 Tage gedauert hat, (gerade an Wochenenden und Feiertagen) bis alles richtig angezeigt wurde, bei C24 ist das immer innerhalb von wenigen Sekunden passig. Und andere Kleinigkeiten.

    Was das zahlen angeht, nutzte ich schon bei der DKB wenn möglich ausschließlich ApplePay. Das tue ich jetzt auch. Leider hat die DebitCard nicht den gleichen Akzeptanzgrad bei Händlern in DE wie die Girocard, von daher muss ich leider auch noch mit Bargeld als notlösung hantieren. Gerade die Pockets haben mir in meinen Finanzen deutlich geholfen mehr Struktur reinzubekommen, was mir persönlich wichtig ist!

  8. “ Weiterhin ist es mit einer Debitkarte nicht möglich, bei einer Autovermietung oder im Hotel eine Sicherheit zu hinterlegen.”
    Sicher?

  9. Warum ist das überhaupt noch ein Thema, seit es kein kostenloses Girokonto bei der DKB mehr gibt?

    Wer ist denn da überhaupt noch Kunde.

  10. @David also das girokonto bei der DKB ist definitiv kostenlos. Das Problem ist mit einer debitkarte kann man kein Auto mieten und z.b. in den USA kein Motel Zimmer bekommen. Mein roadtrip vor zwei Jahren in den USA wäre mit einer debitkarte nicht möglich gewesen.

  11. @David also das girokonto bei der DKB ist definitiv kostenlos. Das Problem ist mit einer debitkarte kann man kein Auto mieten und z.b. in den USA kein Motel Zimmer mieten. Mein roadtrip vor zwei Jahren in den USA wäre mit einer debitkarte nicht möglich gewesen.

  12. Ich persönlich halte das für eine Serviceverschlechterung. Danke an INSIDE digital, für diese Nachricht!

    Viele Dienstleistungen sind hierzulande auch nicht mit Debitkarte möglich. Man denke z. B. an Onlinegutscheine, die man nicht mehr buchen kann.

    Ich habe gerade erst die Bank gewechselt, weil Sie sich in diese Richtung verschlechtert haben. Egal wie das Marketing wirbt, es ist Sch****.

    Jedoch ist das eine Frage der Zeit, bis alle Banken den Schulterschluss haben und wir Nutzer/Bürger Mal wieder die Pille schlucken müssen.

  13. Die DKB will in den nächsten Jahren 3.3 Millionen Kunden dazugewinnen, um auf 8 Million User zu kommen. Mit dieser Aktion klappt dies bestimmt nicht.

  14. Ich nutze die DKB-KK aktuell sowieso nur wie eine Debit-Card (direkte Abbuchung).
    ABER, dass man die neue Karte nicht mehr für Hotel-/Mietwagenbuchungen nutzen kann, ist definitiv ein Wechselgrund. Schade

  15. Danke für die Info. Wenn diese Änderungen in Kraft treten muss ich leider meine Bank wechseln. Wer braucht eine Debitkarte, wenn eine Keditkarte viel mehr Vorteile hat.
    Sehr schade.

  16. Für mich hätte dieser Wechsel absolut keinen Vorteil und möglicherweise einige Nachteile (wie bereits genannt). Als ich mich für die DKB entschieden habe, habe ich mich auch für das Modell Girokarte+Kreditkarte entschieden, und ich möchte dieses auch so behalten. Sollte ein Wechsel erzwungen werden oder die KK kostenpflichtig werden, werde ich einen Bankenwechsel in Betracht ziehen. Vorher war ich super zufrieden bei der DKB…

  17. Devinitiv Serviceverschlechterung.
    Und durch die Hintertür eingeführte Kosten, sollte man auf Altbewährtes nicht verzichten wollen..

  18. Es mag sein, dass SIXT eine DKB Debitkarte akzeptiert. Aber sämtliche Autovermietungen, die ich je genutzt habe, verlangen eine Karte mit dem Aufdruck „Credit“. Ähnlich verhält es sich mit Hotels und teilweise Fluggesellschaften bei Online-Buchungen. Berliner Bürgerämter akzeptieren nur Zahlungen mit der Girokarte, kein Bargeld und keine Kreditkarten. Alle drei Jahre muss ich dort 15 EUR für einen internationalen Führerschein abdrücken und alle neun Jahre ca. 100 EUR für neuen Pass und Personalausweis. Also liegt die DKB Visa zukünftig daheim in der Schublade und zum Bürgeramt begleitet mich ein Freund, der von seiner Bank eine kostenfreie Girokarte hat. Für andere Zahlung beschaffe ich mir dann eine kostenfreie Kreditkarte von Barclay, oder der Hanseaticbank. Beide tragen den Aufdruck „Credit“ und buchen einmal im Monat von meinem DKB Konto ab. Aber vielleicht überlegen die Verantwortlichen bei der DKB es sich noch. Mit einer echten Kreditkarte, die nur bei einem angemessenem Jahresumsatz gebührenfrei ist, kann ich gut leben.

  19. Ich nutze die KK häufig für Autovermietung und Hotel.
    Wenn diese Umstellung mir dies zukünftig nicht mehr überall möglich macht sage ich nur….Good bye DKB!

  20. Danke für die Nachrichten – ich habe gestern erfolgreich woanders eine neue ECHTE Kreditkarte beantragt; ich möchte mich da nicht mehr auf DKB verlassen. Die Debitkarte ist gut und schön für normale Anwendungen daheim und für Inernetkäufe, aber das kann ich gut auch anders abwickeln. Eine Kreditkarte ist richtig und wichtig, wenn man sie wirklich braucht, nämlich im Ausland, bei Kautionshinterlegungen für Hotel, Auto, Flugbuchungen uswusf. Vor gar nicht langer Zeit (vor Corona) musste ich und meine Frau für eine kleine private Reisegruppe auf einen anderen Kontinent die Sicherheiten für drei Mietwagen übernehmen, weil es niemand der Teilnehmenden geschafft hat, mit diesen blöden Debitkarten selbst zu leisten. Wir kannten uns und hatten Vertrauen, da ging das – aber ansonsten hätte es die Reise gesprengt.

  21. M. W. kann man auch Bargeld in den Supermärkten nur mit der Girocard bekommen. Das fiele dann bei Abschaffung der Girocard ebenfalls flach.
    Habe die heute DKB angeschrieben und meinen Unmut mitgeteilt. Ich schließe auch eine Kündigung nicht aus, sollten die ganzen Verschlechterungen wirklich kommen. Jetzt fehlt nur noch ein App-„Update“ a la TEO (Sparda-Banken) und das Maß wäre voll

  22. Für mich geht das gar nicht klar. Ich nutze die KK für die Autovermietung im Ausland, wenn das nicht geht, bin ich weg

  23. Visa/VPAY = alles läuft über die Systeme des US-Konzerns Visa, der auch die höheren Gebühren einheimst. Somit haben auch die US-Geheimdienste Zugriff darauf. Bei der Girokarte bleiben die Gebühren immerhin bei den heimischen Banken, Sparkassen usw.
    Genauso, wie ich einen lokalen Händler Amazon vorziehen würde, kann man das auch bei seiner Kartenzahlung machen. Deutsche Bank, Commerzbank, Sparkassen&Co haben zumindest in Deutschland ihre Filialen und Tausende Mitarbeiter. Weiterer Nachteil gegenüber der Girocard: Die US-Kreditkartunternehmen verlangen von den Händlern höhere Gebühren. Nun sind unsere Händler und Gastronomen eh schon geschädigt; sind pro Kunde vielleicht nur paar Cent, aber mit den Summen und Massen summiert sich das Ganze. Also wenn ihr schon mit Karte zahlt, dann doch im Inland (wo wir alle seit über 1 Jahr weitgehend sind) weiterhin per Girokarte. Und in Europa funktioniert die Girokarte auch. Für alles darüber hinaus dann die Kreditkarte, und nur dann.

  24. Als DKB-Kunde ist mir der Wechsel der Kreditkarte zu einer Debitkarte egal. Wenn ich eine richtige KK benötige, nutze ich heute schon ein Alternativprodukt einer anderen Bank.

    Mir macht der Wegfall der Girocard mehr Probleme. Bei mir (Großstadt) nehmen z. B. folgende Händler keine Visa-, bzw. Kreditkarten an und es funktioniert nur die Girocard: Apotheke, Bäcker, Zeitschriftengeschäft, KFZ-Werkstatt (Vertragshändler), Tierarzt, etc.
    Was passiert nun? Muss ich überall wieder mit Bargeld zahlen? Wenn ja, wäre das ein Grund die Bank zu wechseln.

  25. Debitkarten sind keine gute Wahl. Ich habe bei der ING so eine Karte und die Akzeptanz im Ausland ist sehr schlecht gewesen. Jetzt liegt sie seit Jahren unbenutzt in der Schublade. Hotels, Fluglinien, Mietwagen….Wer in der Corona Falle wochenlang in Südamerika gefangen war, der weiß wie beruhigend eine Kreditkarte sein kann. Krankenhaus oder Arzt in den USA mit einer Debitkarte….viel Glück! Keine Girokarte im Inland ist auch kein Vergnügen. Mittlerweile wickelt jeder möglichst viele Zahlungen kontaktlos ab, das wird mit dieser Karte nicht überall so gehen.Ich nutze den Kreditrahmen meist gar nicht, habe immer vor einer Reise viel auf die Karte gebucht….. Wenn die Debitkarte kommt und die Kreditkarte verschwindet, dann ziehe ich um zu Barclay, Santander oder besorge mir eine Kreditkarte von meiner Sparkasse, kostet mich dann 20€. Kann da zwischen Visa und Mastercard wählen….

  26. bin seit fast 20 Jahren bei der dkb genau wegen kostenloser visa + giro wenn das kommt verlieren Sie jede Menge Kunden es werden nicht mehr Kunden, das Depot ist mit 20 Euro pro Transaktion, schon nicht mehr Zeitgemäß hab das Depot jetzt zu Smartbroker umgezogen alles kostenfrei der Hammer 🙂

  27. Eine Änderung bei der DKB von echter Kreditkarte in eine Debit Karte wäre für meinen Mann und mich ein Downgrade. Abgesehen von der Coronazeit, halten wir uns viel in Asien auf. Vieles funktioniert dort nur mit einer richtigen Kreditkarte. Einige Beispiele: Die hinterlegte Karte im Account der Verkehrbetriebe von Singapur (Vor Einstieg und beim Verlassen in Bus oder Bahn einfach die Karte kurz vors Lesegerät halten. Abrechnung dann alle 10 Tage), Mietwagen in Malaysia und Thailand, diverse Fluggesellschaften, Hotels uvm. Das DKB-Cash Konto werden wir nicht kündigen, aber leider von der Nutzung der Visa Card Abstand nehmen. Sollte die DKB wirklich umstellen, werden wir zukünftig ausschließlich mit der Barclaycard zahlen. Dabei handelt es sich um eine echte Kreditkarte mit monatlicher Lastschrift, keine Jahresgebühr, keine Fremdwährungsgebühren, bis zu 3 Partnerkarten und gebührenfreies Geldabheben (Evtl. Gebühren der Automatenbetreiber werden jedoch wie bei allen Mitbewerbern, nicht erstattet). Noch hoffe ich ich aber, dass Bestandskunden nicht betroffen sind. Girokonto und Kreditkarten aus einer Hand, finde ich recht praktisch.

  28. Ich habe in der Vergangenheit bereits mit einer Fidor Bank Debit-Mastercard bei Europcar ein Auto gemietet und Hotels bezahlt in Frankreich und Niederlande mit Sperrung von Beträgen bei Check-in und Abrechnung bei Checkout. Dies ist heutzutage zumindest in Europa kein Problem mehr. Auch in Großbritannien habe ich bei Enterprise und bei Greenmotion mit Debitcard gezahlt, auch das war kein Problem. Bei Greenmotion wurden halt mal 500 Pfund abgebucht und eine Woche später wieder rückerstattet auf dem Girokonto.

  29. @Chris: Schön für Dich…. Bei einer Debitkarte ist das Geld abgebucht und Du kannst ihm hinterher rennen. Bei einer Kreditkarte ist der Einspruch gegen die Buchung sofort erfolgreich. Wie sehen die Regeln bei Verlust/Sperrung aus?
    @Tonia: Genau so wird’s kommen bei mir, wobei ich auch 20 oder 30€ Jahresgebühr akzeptiere….

  30. Ihr könnt ja die KK behalten, nur wird diese dann 30 Euro / Jahr kosten. Das ist aber meiner Meinung nach akzeptabel. Irgendwo muss die Bank sowieso durch euch verdienen.
    Die DKB sieht die Vorteile einer Debit, weil alles direkt in der App angezeigt wird und das typisch für tech Banken ist.
    Außerdem spielt das bei der Vergrößerung mit, weil viele kein Konto mit einer normalen KK eröffnen können bzw. Die Prüfung teuer und aufwendig ist. Das entfällt bei der Debit und muss nur bei gewünschter KK passieren.

  31. Debit-Karten sind etwas für Provinzler. Wer in der Welt erfahren ist, wäre verloren. In bislang 45 bereisten US Staaten hätte man wohl gesagt „stupid german“. Und in anderen Staaten wäre es ähnlich.

  32. Wenn ich es richtig verstanden habe, wird bei der DKB laut darüber nachgedacht, VISA und V-PAY in einer Debitkarte zu integrieren. V-PAY ist quasi eine GIROCARD und kann somit für Bargeldbezug an der Supermarktkasse verwendet werden. Ebenso kann sie auch dort eingesetzt werden, wo keine Kreditkarten, aber GIROCARD akzeptiert wird. Im Ausland, wird dann die VISA-Funktion der Karte genutzt. Aus Gründen der Sicherheit verreise ich schon immer mit einer zweiten Kreditkarte im Gepäck. Wegen der recht guten Konditionen, ist es momentan die BARCLAYCARD. Wenn die DKB ihre VISA-Karte zu einer Debitkarte degradiert, wird sie zukünftig meine „Notfallkarte“ sein, da für viele Zahlungen im Ausland eine richtige Kreditkarte notwendig ist.

  33. @.NobNob: Woher kommt der Preis von 30€ für die Kreditkarte?
    @ Robert: Wenn da „Visa“ draufsteht,dann glaubt keiner an der Kasse an die Girofunktion!

  34. Es ist gerade einen Monat her, da habe ich mich entschlossen, für meine Frau und mich ein DKB Cash Gemeinschaftskonto einzurichten, weil bei den Banken, bei denen wir bislang Konten haben, über Gebühren gesprochen wird. Comdirect und Sparda. Wir haben auch bei anderen Banken Konten und so kann ich gut vergleichen, wie die einzelnen Online-Dienste und Apps funktionieren. Am wenigsten gefällt mir die DKB. Wir können keine gemeinsamen Tagesgeld Konten eröffnen, keineweiteren Unterkonten um zBsp für NebeUnkosten oder Urlaub separat Geld wegzulegen, für Enkelkinder dürfen wir überhaupt kein Unterkonto anlegen uvam.
    Das ganze Procedere in der App, das allgemeine Erscheinungsbild ist sehr rückständig gegenüber den Banken, bei denen wir Konten haben. Wenn nun die DKB die Girokarte aufgibt und die Kreditkarte abschafft, was bleibt dann überhaupt für ein Vorteil? … vielleicht habe ich das Konto doch zu voreilig eröffnet. So hoffe ich, dass die DKB diese Zeilen

  35. Auf einem sogenannten „Twitter“ wird natürlich beides stehen. Ist aber im Grunde egal. Kassenpersonal sieht nicht mehr, welche Karte der Kunde ins Terminal, die inzwischen fast überall zwecks Selbstbedienung in Richtung Kunde aufgebaut sind, schiebt. Eine Prüfung findet durch den Kassencomputer statt. Karte nicht zugelassen = Keine Bargeldauszahlung.

  36. Aber: DKB wirbt immer noch mit ihrem Testsiegerstatus und der kostenfreien Kreditkarte. Nix von kostenfreier Debitkarte. Jeder Neukunde, der geworben wird, wird sich auf in naher Zukunft veraltete Bedingungen einlassen. Ich glaube, in folgenden Vergleichstest wird die DKB nach unten rauschen.

  37. @ Treophil Xyndar
    Die DKB testet das bereits und hat Kunden Debitkarten geschickt und vor die Wahl gestellt: -Alte Karten gegen Gebühr behalten oder nicht. Hier wurde für die Kreditkarte 2,49 Euro/ Monat fällig.
    Das sind Tests um die Akzeptanz zu testen.
    Die DKB denkt wohl noch über das Karten-LineUp der Zukunft nach.

  38. Die DKB verdient sehr gut mit dem alten kostenlos Modell über 1mrd Umsatz und 250 Mio wo ist das Problem, das kostenlose Girokonto und d Visa so zu belassen.
    Ich werde wechseln wenn Sie mir mit für eine schlechtere Karte Debüt Geld abluchsen

  39. @NonNob: Danke für die Information. Lösung für mich ganz einfach: Barclay Card bestellt, monatliche Abrechnung über DKB. Konto bei Barclay entsprechend eingerichtet. Ansonsten – allerdings evtl. Akzeptanz Probleme – Amex Blues….

  40. Selbst wenn die DKB ihre echte Kreditkarte in eine Debit Kreditkarte wechselt, dabei aber kostenfrei bleibt, bietet sie noch immer ein Konto an, das auf dem deutschen Markt konkurenzfähig ist. Statt mit der DKB Kreditkarte, werde ich dann zukünftig meine Einkäufe mit der „Barclaycard“ tätigen. Wer keine Partnerkarte benötigt, ist auch mit der „awa7“ von der Hamburger Hanseatic Bank gut bedient. Beide bieten Lastschrift an und sind ohne Jahres- und Fremdwährungsgebühren. Auch die „AMEX Blue“ kann ich für Zahlungen im Euroraum empfehlen. Für Fremdwährungen fallen jedoch 2% Gebühren an und es wird recht ungünstig umgerechnet. Zunächst in US Dollar und dann in Euro. Mal abwarten, was passiert. Wenn die DKB weiterhin kostenlos bleibt, lohnt sich ein Wechsel nicht. Mitbewerber mit kostenfreien Konten geben auch nur Debit Kreditkarten aus.

  41. Ich bin schon mehr als 20 Jahre bei der DKB.
    Es wurde mir ein lebenslanges kostenloses Konto mit kostenloser Kreditkarte versprochen. An dem Versprechen messe ich die DKB und werde mich darauf berufen. Es ist eine klare Sache, wenn die DKB ihr Versprechen bricht, dann verliert sie das Vertrauen. Eine Bank die man nicht vertrauen kann, ist ein schlechter Partner und jeder der es auch so sieht, muss folglich seine Konsequenz daraus ziehen und handeln.
    Gut ist, dass die DKB mit einer einfachen Mail nicht mehr durch kommt und die Kunden ihre Zustimmung abholen muss. Eine Zustimmungsverweigerung mit dem Verweis auf ihr Versprechen wird sicher nicht so einfach zur Kündigung führen. Wenn doch, dann muss man sehen ob uns Kunden Schadensersatzansprüche zustehen.
    Da findest sich sicher ein Verein, der eine Sammelklage anstrebt.
    Das wird so oder so teuer für die DKB. Egal ob sie Schadensersatz zahlen müssen oder nicht, sind die negativen Schlagzeilen das teuerste an dem Prozess und dieses wird richtig Geld kosten um den Schaden klein zu reden/werben.
    Bis jetzt ist alles nur Spekulation.
    Warten wir ab, was umgesetzt wird und was nicht.

  42. Ich habe the schwarze KK and die Miles & More KK (gold). Ich werde die beiden Karten behalten (gegen Gebühr). Visa-Debitkarte werde ich auch nehmen.

  43. Für mich ist “kostenlos” nicht das wichtigste Argument. Meine Bank muss auch gut sein wenn es im Ausland hakt.
    Hier hat die dkb, wenn man mal Google bemüht, viele negative Schlagzeilen gemacht.
    Bei Betrug mussten die Kunden klagen weil die dkb immer erst mal Fahrlässigkeit vorwirft.
    Bei Immobiliengeschäften wurden zu teure Immobilien Verkauft und die Kunden nicht geschützt.
    Und mal ehrlich, das Hauptargument der Nachhaltigkeit bei der DKB ist ein Fehlweg. Letztlich ist die DKB die Tochter der BayernLB und leiht sich hier ihr Geld. Die BayernLB ist das Gegenteil von Ökologisch. Eine Kreditkarte für die Lufthansa (Miles and More) ist wohl auch nicht das beste Beispiel für okologie. Ich meine, mir egal, aber mit Ehrlichkeit rühmt sich eine dkb sicher nicht, wenn Ehrlichkeit einer Bank ein wichtiges Merkmal für jemanden ist.

  44. Fassen wir zusammen:
    – man hat die Kunden jahrelang mit kostenlosem Konto und Karte gelockt
    – das Versprechen von gestern ist heute nichts mehr wert
    – man jubelt den Kunden das neue Tagesgeld als Innovation unter, um die erste Welle Kreditkarten loszuwerden, während alle anderen die Tagesgelder abschaffen
    Die Bank befindet sich derzeit auf einem massiven Irrweg. Dafür sind sie aber auf Höhe der Zeit was das ungewollte Duzen angeht. Ach ja, das Gendern nicht zu vergessen. Da läufts bei der DKB…. vielleicht sollte diese Bank ihre Prioritäten prüfen.

  45. Das Problem bezüglich des genderns oder des duzens verstehe ich allerdings nicht.
    Da kommt auch ein Problem der DKB zum Vorschein, warum die Bank zwar fast 1 Mio Kunden gewinnt und fast genauso viele verliert. Sie hat kein klares Profile außer “umsonst” zu sein.

  46. Die Debit-Karte an sich sehe ich nicht als Problem, wäre für mich eher ein Vorteil, da dann die Umsätze vernünftig über HBCI abrufbar wären. Hier kommt aber auch der für mich entscheidende Nachteil: Die Girokarte soll im gleichen Zug abgeschafft werden, bzw. kostenpflichtig werden. Heißt: Nicht mehr überall bezahlen, denn Visa-Karten werden nicht überall akzeptiert und der HBCI-Zugang ist nicht mehr über Chip-TAN möglich oder das Konto ist eben nicht mehr kostenlos. Die Optionen schrumpfen. Traurig.

  47. Abwarten und Tee trinken , soll sich was natürlich ändern , werde ich leider auch der DKB verlassen , schade , war bis jetzt echt sehr zufrieden ….

  48. Die können ihre blöde Debitkarte behalten. Ich will die echte Kreditkarte! Nur deswegen bin ich damals zur DKB gegangen. Ohne die Karte gibt’s bessere Alternativen.
    Ich verstehe nicht, warum langjährige Kunden verprellt werden.

  49. Tja, selbst mit dieser Verschlechterung bleibt die DKB das beste Angebot am Markt. Wer jetzt wechselt, bekommt als Neukunde nur Konten mit noch schlechteren Bedingungen, inkl Strafzinsen.
    Also: Zusätzliche, echte kostenlose Kreditkarte holen, mit DKB als Referenzkonto. Das ärgert die am Meisten 😉
    Meine Empfehlung wäre da die GENIALCARD der Hanseaticbank.

  50. Nur gut, dass ich meine Baufinanzierung noch nicht über die DKB abgeschlossen habe, nachdem ich mir mal ein Angebot habe kommen lassen.
    Das wird jetzt nach Vergleich über Interhyp über die örtliche Sparkasse zu ähnlichen Konditionen abgewickelt, dafür aber mit Ansprechpartner vor Ort 🙂
    Bank schauen wir mal, ob ich wechsle (PSD oder Sparda vor Ort haben ja dann vergleichbare Konditionen und mein Geld liegt nicht in Berlin rum), auf jeden Fall wird die nutzlose Debitkarte gleich zerschnitten und entsorgt, Kartenzahlungen werden dann ausschließlich über eine noch zu beantragende Barclay- oder Genialcard oder eben wie zu Schul- und Ausbildungszeiten Bar abgewickelt.
    Sehr schade, wirklich, ich bin seit 2005 begeisterter Kunde der DKB und habe erst vor ein paar Wochen ein Gemeinschaftskonto mit meiner Freundin dort eröffnet.

  51. Ich bin selbst seit fast 20 Jahren Kunde der DKB. Die Aussage der DKB, die hier im Artikel in einem Update hinzugefügt wurde, bezeichne ich als schlichten Schwachsinn. Ja, es mag Autovermieter geben, die auch Debit Kreditkarten akzeptieren. Das ist aber alles andere als Standard.

    Die DKB hat es größten Kundenstamm, wenn man die öffentlichen Kunden abzieht, Privatkunden. Und hier dürften die meisten Menschen Erfahrung mit Autovermietern wohl im Ausland im Urlaub machen.Und spätestens dann darf sich die DKB auf viele neue offene Stellen im Callcenter freuen, wenn plötzlich alle die Kunden verärgert anrufen, die sich auf solch einer Aussage der DKB verlassen haben, und im Ausland plötzlich keine Möglichkeit mehr hatten, ein Auto an zu mieten. Dasselbe gilt beispielsweise für viele Hotelbuchungen oder Flugbuchungen. Auch hier ist die Akzeptanz von Debit Kreditkarten keineswegs überall gegeben.

    Oder ich sage es etwas deutlicher. Ich möchte mich von meiner Bank nicht für dumm verkaufen lassen. Auch nicht von der DKB.

    Auf Debit Kreditkarten zu setzen hat einen einzigen Hintergrund. Man möchte Risikokapital sparen. Denn das Risiko bei einer Debit Kreditkarte ist für die Bank null. Es wird dem Kunden hier logischerweise kein Kreditrahmen eingeräumt.

    Aber gerade bei so genannten Aktivkunden, also Stammkunden, die das Konto der Bank intensiv nutzen, hat die Bank einen guten Einblick in die Bonität ihrer Kunden. Auch hier Debit Kreditkarten den Kunden zukünftig zu verweigern, ist nicht mehr nachvollziehbar.

    Bei der DKB läuft schon seit etlichen Jahren einiges schief. Je mehr Kunden dazu kam, je schlechter wurde der Kundendienst. Und alles was nicht 100 % exakt nach Vorlage funktioniert, macht Probleme. Und ich kann das mit gutem Recht sagen, da ich seit Mai zwei Jahrzehnten Kunde dieser Bank bin und die gesamte Entwicklung mitverfolgt habe.

    Meine persönliche Konsequenz daraus: Nach Einführung der Debit Kreditkarte, werde ich diese ausschließlich für Bargeldabhebungen nutzen. Alle anderen Zahlungen, die bisher über die Kreditkarte der DKB liefen, laufen dann über meine zweite Kreditkarte, die eine echte ist und nicht von der DKB stammt. Offenbar versteht die DKB nur eine Sprache, nämlich die des Geldes. Denn durch den fehlenden Umsatz werden der DKB viele Gelder entgehen. Denn die Bank erhält er für jeden getätigten Kreditkarten Umsatz eine Provision.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL