Diese Telekom-Shops machen wieder auf - mit diesen Einschränkungen

3 Minuten
Seit fast zwei Wochen kannst du, wenn du ein Problem mit deinem Telekom-Handy oder -DSL-Anschluss hast, nicht mehr in einen Shop gehen. Aufgrund der Corona-Krise hatten alle Shops geschlossen. Jetzt aber öffnen die ersten Läden wieder. Wir zeigen dir welche – und warum.
Telekom-Shop in Corona-Zeiten
Telekom-Shop in Corona-ZeitenBildquelle: Telekom

Ab sofort sind 13 Shops der Telekom wieder geöffnet. Allerdings betrifft das erst einmal nur Shops in Baden-Württemberg. Ab nächster Woche werden dann die Bundesländer Berlin und Schleswig-Holstein nachziehen. Dort handelt es sich allerdings nur um zwei beziehungsweise vier Shops im gesamten Bundesland. Ferner laufen Gespräche mit den Bundesländern Niedersachsen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. „Diese könnten schon bald folgen“, hofft die Telekom in einer Unternehmensmitteilung.

Dass die Geschäfte wieder geöffnet werden, geht auf die Verordnungen der Landesregierungen zurück. Demnach sei es Dienstleistern im Bereich Telekommunikation gestattet, ihre Geschäfte zu öffnen. Viele Länder haben ihre Listen von erlaubten und nicht erlaubten Geschäften in den vergangenen Tagen präzisiert.

Allerdings werden die Telekom-Shops nicht so arbeiten, wie man es vor der Corona-Krise kannte. Denn die Mitarbeiter in den Shops werden nur eine reduzierte Zahl von Services umsetzen. Damit will das Unternehmen sicherstellen, dass zumindest eine Grundversorgung der Bevölkerung realisiert werden kann.

Das kannst du im Telekom-Shop machen

  • Sicherstellung Hardware-Versorgung Smartphones, Router, SIM-Karten, Soforttausch bei defekten Endgeräten/SIM-Karten
  • Schnellstarter/Prepaid Pakete zur sofortigen Bereitstellung von Telefonie- und Internetdiensten
  • Handydatentransfer für Neu- und Austauschgeräte
  • Beratung und Erstlösung bei Zugangs- bzw. Hardwareproblemen
  • Sofortige Inbetriebnahme von Festnetz- und Mobilfunkgeräten
  • Unterstützung bei Fragen zur Optimierung der Heimvernetzung
  • Abschluss von Verträgen ist grundsätzlich möglich.

Die Shops verfügen jetzt über einen Versorgungs-Schalter im Shop-Eingang. Eine Plexiglasscheibe schützt die Mitarbeiter. Zudem gebe es eine Hygiene-Ausstattung mit Desinfektionsmitteln, Handschuhen und medizinischen Schutzmasken. Wie in vielen Supermärkten gibt es auch Abstandshalter am Boden. Einsetzt werden außerdem nur Zweier-Teams in den Shops. Die hätten sich freiwillig gemeldet, heißt es von der Telekom. Die wichtigste Einschränkung sind die neuen Öffnungszeiten: Geöffnet ist nur dienstags bis samstags jeweils von 10 bis 14 Uhr.

Diese Shops haben geöffnet

Ab sofort

Baden Württemberg:

  • Telekom Shop Mannheim/Megastore, O2 Straße 2, 68161 Mannheim
  • Telekom Shop Karlsruhe/Megastore, Kaiserstraße 144, 76133 Karlsruhe
  • Telekom Shop Heilbronn, Am Wollhaus 2, 74072 Heilbronn
  • Telekom Shop Tauberbischofsheim, Hauptstraße 45, 97941 Tauberbischofsheim
  • Telekom Shop Stuttgart, Königstraße 35, 70173 Stuttgart
  • Telekom Shop Reutlingen, Markwiesenstraße 6, 72770 Reutlingen
  • Telekom Shop Offenburg, Heinrich-Hertz-Straße 1, 77656 Offenburg
  • Telekom Shop Freiburg, Eisenbahnstraße 58, 79098 Freiburg
  • Telekom Shop Lörrach, Turmstraße 17, 79539 Lörrach
  • Telekom Shop Schorndorf, Oberer Marktplatz 2, 73614 Schorndorf
  • Telekom Shop Ulm, Hirschstraße 24, 89073 Ulm
  • Telekom Shop Rottweil, Hauptstraße 26 ,78628 Rottweil
  • Telekom Shop Ravensburg, Marienplatz 63, 88212 Ravensburg

ab kommender Woche

Berlin

  • Telekom Shop Charlottenburg, Wilmersdorfer Straße 55-56, 10627 Berlin
  • Telekom Shop Mitte, Friedrichstraße 155-156, 10117 Berlin

Schleswig-Holstein

  • Telekom Shop Flensburg, Holm 60, 24937 Flensburg
  • Telekom Shop Heide, Markt 10, 25746 Heide
  • Telekom Shop Schwentinental, Liebigstraße 3, 24223 Schwentinental
  • Telekom Shop Lübeck, Herrenholz 18, 23556 Lübeck

O2 und Vodafone verzichten auf Öffnung

Auf Anfrage teilte uns O2 mit, dass man bis auf Weiteres davon absehe, „angesichts der aktuellen Situation in Deutschland einzelne, vom Unternehmen betrieben O2 Shops“ zu öffnen. Man wolle die Bundesregierung und ihre beschlossenen Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus unterstützen.

Auch Vodafone teilte uns auf Anfrage mit, dass die eigenen Shops weiterhin geschlossen bleiben.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL