Die Sendung mit der Maus: Hier feierst du den 50. Geburtstag im TV mit

5 Minuten
Hört man ein klimperndes Geräusch und dazu auch noch ein heiseres Törö, dann weiß man: da läuft „Die Sendung mit der Maus“. Und dieses Wochenende ist ein besonderes, denn die orangefarbene Figur mit den großen Augen feiert Geburtstag. Wie du ihn wo und wann im TV und Stream siehst, zeigen wir dir.
Die Maus als Plüschtier auf einer Blumenwiese
Die Sendung mit der Maus wird 50 Jahre altBildquelle: Pixabay

1971 tobte immer noch der verheerende Vietnamkrieg, Greenpeace wurde gegründet und Willy Brandt bekam den Friedensnobelpreis. Und fast auf den Tag genau vor 50 Jahren strahlte die ARD die allererste Folge von „Die Sendung mit der Maus“ aus. Von Anfang an mit dabei: Miterfinder Armin Maiwald, den Zuschauer sowohl vor der Kamera sehen als auch in den Beiträgen hören. Eine Stimme wie keine andere. Auch Christoph in seinem berühmten grünen Pullover ist schon seit Mitte der Siebziger bei der Maus dabei. Zu sehen war der damalige Filmstudent erstmals 1982 in der Folge über die Herstellung von Tomatenketchup.

2021 steht somit im Zeichen der Maus und ihrer Freunde. Morgen, am 7. Januar, wird die Kindersendung bereits ein halbes Jahrhundert alt. Und das wird im Fernsehen gebührend gefeiert. Seit Januar laufen Spezialsendungen und Folgen aus der Vergangenheit. Am heutigen Samstag, den 6. März und am morgigen Sonntag laufen weitere Geburtstagssendungen. Wie du die sehen kannst, zeigen wir dir.

50 Jahre „Sendung mit der Maus“: Hier siehst du die Geburtstagssendungen

Los geht die große Geburtstagssause schon am heutigen Samstag. Den 50. Geburtstag läutet die Quizsendung „Frag doch mal die Maus“ ein. Seit 2006 ist sie Bestandteil des ARD-Programms. Eckart von Hirschhausen zieht mit den Zuschauern durch die Maus-Jahrzehnte. Prominente Gäste, wie beispielsweise Barbara Schöneberger, Elton und Mark Forster, dürfen hier ebenfalls nicht fehlen. In der Quizsendung werden nicht nur Geschenke überreicht und jede Menge Kinderfragen beantwortet. Auch das WDR Funkhausorchester hat sich eine Geburtstagsüberraschung einfallen lassen, die in der Sendung zu sehen sein wird. Die Geburtstagsausgabe von „Frag doch mal die Maus“ läuft am 6. März um 20:15 Uhr in der ARD.

Die Jubiläumsfolge im eigentlichen Sinne der „Sendung mit der Maus“ strahlt das Erste am 7. März klassisch um 9 Uhr und der KiKA um 11:30 Uhr aus. Die brandneue Folge der Lach- und Sachgeschichten dreht sich ganz um die Zukunft. Armin, Christoph, Ralph und Co. wollen wissen: Was gibt es in den nächsten 50 Jahren mit der Maus zu entdecken?

Wer in den 50. Geburtstag der Maus hinein feiern möchte, kann das bereits ab 23:25 Uhr. Der WDR zeigt dann Folgen aus den Anfangszeiten der Sendung. Am 7. März ab 14 Uhr zeigen Clarissa und Ralph im KiKa „Deine Sendung #mitdermaus“, in der die beliebtesten Lach- und Sachgeschichten aus einem halben Jahrhundert gezeigt werden. Am 8. Mai wird außerdem das Konzert „Tanz mal mit der Maus“ live aus dem WDR Funkhaus gestreamt.

Sendetermine im Überblick:

  • Frag doch mal die Maus: 6. März, 20:15 Uhr, ARD
  • Alte Folgen der Maus: 6. März, 23:25 Uhr, WDR
  • Sendung mit der Maus, Jubiläumsausgabe: 7. März, 9 Uhr in der ARD, 11:30 Uhr im KiKa
  • Deine Sendung #mitdermaus: 7. März, 14 Uhr, KiKa
  • Tanz mal mit der Maus: 8. Mai, 16 Uhr, WDR

50 Jahre Maus im Internet

Seit Januar liefen regelmäßig Sondersendungen zum 50. Geburtstag der Maus im Fernsehen. Neben den Fernsehhighlights kannst du auch diese sowie in alten Sendungen im Netz stöbern. Auf maus.de, wdr.de und kika.de gibt es jede Menge Lach- und Sachgeschichten aus vergangenen Jahren, aber auch weitere Sonderaktionen. Vorab konnten Kinder beispielsweise Ideen zu Zukunftssendungen einschicken. Außerdem gab es einen Hörspielwettbewerb, in dem kleine Zuhörer ihre Geschichten aus dem Alltag in eine Geschichte verpacken konnten. Bis zum 7. März ist jeden Tag eine professionell aufgenommene Geschichte in „Der Sendung mit der Maus zum Hören“ ausgestrahlt.

DieMaus
DieMaus
Preis: Kostenlos
‎DieMaus
‎DieMaus
Entwickler: WDR
Preis: Kostenlos

Armin machte sich außerdem auf die Reise und hat Themen aus früheren Sendungen aufgegriffen und neu gedreht. Zum Beispiel: Wie wird Brot heutzutage hergestellt? Die Ergebnisse kann man ebenfalls nachträglich im Netz in der ARD Mediathek schauen.

Auch mit 50 bleibt die Maus in ihrer Entwicklung nicht stehen, sondern ist ganz auf der Höhe der Zeit. An ihrem Geburtstag startet dementsprechend der brandneue Youtube-Kanal DieMaus.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Sendung mit der Maus: eine beispiellose Erfolgsgeschichte

Als die Maus-Erfinder rund um Armin Maiwald die Idee zur Sendung hatten, glaubte niemand so recht an den Erfolg. Damals noch unter dem Titel „Die Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger“ stieß die Sendung zunächst aufgrund ihrer schnellen Schnitte auf Kritik. „Gemessen am heutigen Schnitt war es gemütlich langsam“, erklärt Armin Maiwald im Interview mit der Prisma. Dass die Maus auch fünfzig Jahre später noch zum festen Bestandteil des Fernsehprogramms gehört, damit konnte in den Siebzigern niemand rechnen.

  • Übrigens: Auf eine noch längere Vergangenheit kann nur „Unser Sandmännchen“ aus der ehemaligen DDR zurückblicken. Produziert wird es 1959.

Die Erfolgsgeschichte der Maus ist dabei beispiellos, das Geheimnis aber im Prinzip simpel: „Unsere Hauptkundschaft kann noch nicht lesen und rechnen oder vielleicht gerade erst“, verrät Maiwald gegenüber der FAZ. „Das heißt, alle Fremdwörter sind ein Tabu, Schnitt, Zeichnungen, Computeranimationen sind auch tabu. Wir vertrauen nur auf die realen Bilder.“ Komplizierte Dinge einfach zu erklären ist die Kernkompetenz der Maus, aber ebenso die ihrer Macher. Kein Wunder also, dass die Sendung nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen beliebt ist. Apropos: Das Durchschnittsalter des Maus-Zuschauers liegt bei 40 Jahren.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Etwas schlecht recherchiert, denn am Sonntag läuft ab 6:20 im Ersten auch Rückblicke auf die verschiedenen Jahrzehnte.

    Und im WDR läuft vormittags noch eine Doku.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL