Dicke Überraschung: Dieses Elektroauto ist die neue Nummer 1

3 Minuten
Welches E-Auto ist in Deutschland am beliebtesten? Diese Frage zu beantworten ist pauschal schwierig. Aber Indizien liefert die Neuzulassungsstatistik vom Kraftfahrt Bundesamt (KBA). Und der ist für den Monat Februar eine faustdicke Überraschung zu entnehmen.
Vier VW e-up parken an Ladesäulen.
Große Überraschung: der VW e-Up ist das aktuell beliebteste E-Auto in Deutschland.Bildquelle: Volkswagen

Der Renault Zoe war im Jahr 2020 das meistverkaufte Elektroauto in Deutschland. Kein Wunder, ist der kleine Stadtflitzer doch samt Umweltbonus zu attraktiven Konditionen erhältlich. Doch Moment mal: Was ist denn da im Februar passiert? Laut neuen Zahlen des KBA in Flensburg wurde im Februar in den 16 deutschen Bundesländern nicht der Zoe am häufigsten zugelassen, sondern ein ganz anderes Auto. Eines, das vermutlich niemand so recht auf dem Radar hatte.

Renault Zoe verliert Platz auf dem Podest

Denn die meisten Neuzulassungen aller Autos, die ausschließlich mit einem Elektromotor unterwegs sind, entfielen im Februar auf den VW e-Up. Insgesamt 2.215 neue Zulassungen bedeuten die neue Spitzenposition auf dem Markt der E-Autos. Auf den weiteren Plätzen folgen das Tesla Model 3 (1.910 Zulassungen) und der Volkswagen ID.3 (1.892). Erst den vierten Platz kann sich der Renault Zoe sichern – mit 1.424 Neuzulassungen. Knapp vor dem Hyundai Kona Elektro (1.315) und dem Smart Fortwo (1.245).

Rechnet man die Zulassungen aus dem Januar dazu, belegt der Volkswagen ID.3 im Jahr 2021 aktuell den Spitzenplatz unter den beliebtesten E-Autos der Deutschen – mit 3.691 Neuzulassungen. Vor dem VW e-Up (3.661) und dem Renault Zoe (2.590). In Summe wurden hierzulande bis Ende Februar knapp 34.600 E-Autos neu zugelassen – davon knapp 18.300 im Februar.

VW Golf ist der Meister der Plug-in-Hybride

Dazu gesellen sich im Februar 21.879 neu zugelassenen Plug-in-Hybride – mit dem VW Golf auf dem Spitzenplatz. Allein auf den Kassenschlager aus Wolfsburg entfielen im vergangenen Monat 1.667 Neuzulassungen im Plug-in-Hybrid-Segment. Auf den weiteren Plätzen folge der BMW 3er (1.094) und der Volkswagen Passat (1.017). Plug-in-Hybride haben den Vorteil, dass sie einerseits Strecken von meist rund 50 Kilometern elektrifiziert fahren können, andererseits aber auch noch einen Verbrennungsmotor an Bord haben – für eine deutlich größere Reichweite.

Nach wie vor ist der Anteil von Autos, die ausschließlich mit einem alternativen Antrieb fahren, in Deutschland vergleichsweise klein. Denn insgesamt stehen in der Neuzulassungsstatistik des KBA für Februar rund 194.000 PKW. Davon entfielen fast 74.000 auf Benziner-Modelle und rund 49.000 auf Diesel. Prozentual machten Plug-in-Hybride im vergangenen Monat nur 11,3 Prozent der Neuzulassungen aus. Bei den Elektroautos waren es 9,4 Prozent – Tendenz steigend.

Elektroauto günstig kaufen – VW e-Up macht es möglich

Wenn du dir ein Elektroauto kaufen und dabei vor allem den deutschen Herstellern eine Chance geben möchtest: Wir haben dir eine Übersicht der besten E-Autos aus Deutschland zusammengestellt. Natürlich ist auch der VW e-Up mit von der Partie, der eigentlich nicht mehr bestellt werden kann. Neue Zulassungen bereits georderter Modelle finden aber natürlich weiterhin statt. Und phasenweise sind bei VW-Händlern auch noch Restbestände des kleinen E-Autos zu haben. Bei Interesse: Augen aufhalten!

Denn deren Kauf kann sich wahrlich lohnen. Mit voller Umweltbonus-Förderung ist der e-Up schließlich schon zu einem Preis ab 12.600 Euro erhältlich. Für ein Stadtauto ein kaum zu toppender Preis. Es sei denn du entscheidest dich für den Seat Mii Electric oder den Skoda Citigo e iV. Denn diese nahezu baugleichen Modelle bekommst du teilweise sogar noch ein bisschen preiswerter.

Deine Technik. Deine Meinung.

10 KOMMENTARE

  1. Avatar Thomas aus Marl

    Unverständlicherweise hat sich Volkswagen entschlossen, den e-Up nicht mehr anzubieten, auch die Schwestermodelle von Seat und Skoda wurden nicht mehr angeboten, als wir uns für ein E-Auto interessierten. Pech gehabt,Volkswagen, denn der e-Up wäre für unsere Zwecke genau passend gewesen. Und die Konkurrenz? Der Opel Corsa-e kam wegen seiner spartanischen Ausstattung nicht in Betracht. Das angeblich günstige Fahrzeug hatte weder eine Wärmepumpe, noch ein Navi, noch eine Rückfahrkamera und zudem hinten Fensterkurbeln.

    So konnte es dieses Mal leider nur ein Koreaner werden.

    Antwort
  2. Avatar Christian

    Ja und warum waren die Zulassungszahlen von VW so hoch? Weil sie ihr bester Kunde sind und die meisten Fahrzeuge auf VW Händler zugelassen wurden…. so kann man Zahlen auch verschönern.

    Antwort
  3. Avatar McFly

    Fakestatistik! VW hat monatelang Bestellungen gesammelt. Hat die Kunden monatelang warten lassen und dann gesammelt mit den Auslieferungen begonnen! Schon interessant was VW alles so anstellt um gute Statistiken und Presse zu bekommen.

    Antwort
    • Avatar Hektor

      Dummbatz…

      Antwort
      • Avatar Kizna von Löwe

        Ganz unrecht hat er nicht.

        Antwort
  4. Avatar Bernoo

    Und weil er so erfolgreich ist wird die Produktion eingestellt. Alles klar?

    Antwort
  5. Avatar Franz to go

    Nach dem VW-Skandal,verstehe ich nicht wie mann VW kaufen sollte.
    Oder wollen die
    Leute verarscht werden?

    Antwort
  6. Avatar Pavlo

    Nachdem wir es gewohnt sind von VW belogen und betrogen zu werden finde ich es total normal, das die auch jetzt weiter trixen und manipulieren. Ich denke es gibt bei VW dafür bestimmt schon seit längerem eine eigene Abteilung die das organisiert. Ich glaube die heißt Vorstand oder so.

    Antwort
  7. Avatar Klaus

    Geben wir VW noch eine Chance, alles besser zu machen. Tesla werden die schon bald abgehängt haben.

    Antwort
  8. Avatar Peter Kürrerer

    Wir fuhren 20 Jahre VW (Tiguan , T5 Mltivan , Polo)
    Einer war von der Abgasmanipukation betroffen…
    Den E Up konnte man seit ende 2020 garnimmer bestellen , aber es wurde immernoch mit einem 99 Euro leasing geworben . Ich bin nichts anderes Gewohnt als das VW die Menschen belügt … wir Fahren jetzt nen Renault ZOE 50/135 Intens und uch muss sagen da kann VW mit keinem Modell anknüpfen …VW macht immer mega Werbund für.ihre e Autos und bringt dann ein Auto raus dessen Test der Käufer auf der Straße austragen soll…und das für viel Geld . VW wird nur noch von den Mitarbeitern Gehypt aus angst den Job zu verlieren …ergo ! Wer bescheisst wird abgestraft !

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL