Störung bei der Telekom - Großer Ausfall sorgte für Ärger

3 Minuten
Du konntest heute Morgen nicht mit deinem Handy telefonieren und auch nicht im Internet surfen? Das lag an einer Störung im Netz der Deutschen Telekom. Alles, was bisher zu dem Ausfall bekannt ist, hier im Überblick.
Störung bei der Telekom
  1. Große Störung bei der Deutschen Telekom: Im Mobilfunknetz des Bonner Netzbetreibers knarzte es am Dienstag gewaltig. Das geht aus einer Vielzahl an Störungsmeldungen bei einschlägigen Fachforen wie allestörungen.de und in sozialen Netzwerken hervor.

Störung bei der Deutschen Telekom nur im Mobilfunknetz

Die Störung im Netz der Deutschen Telekom betraf in erster Linie das mobile Datennetz. Denn während viele Nutzer berichteten, dass sie keinen Zugriff auf das mobile Internet haben, liefen die WLAN-Verbindungen an heimischen (V)DSL-Anschlüssen in aller Regel stabil. 

Erste Störungsmeldungen erreichten auch die Redaktion von inside digital kurz nach Mitternacht. Zu diesem Zeitpunkt schnellten auch die Meldungen bei allestörungen.de trotz des späten Zeitpunkts massiv in die Höhe. Nach einer Stunde flachten die Kunden-Feedbacks spürbar ab, um gegen 4 Uhr nochmals ordentlich in die Höhe zu gehen. 

Auch am Dienstagmorgen berichteten noch zahlreiche Nutzer einer SIM-Karte der Deutschen Telekom von Problemen bei mobilen Datenverbindungen. Und das in vielen Teilen von Deutschland. Zum Beispiel in Leipzig, Dortmund und Hamburg. Es war also nur um ein regionales Problem. Zur Wahrheit gehört aber auch: In Berlin und Bonn konnte unsere Redaktion am Morgen gegen 7 Uhr schon keine Probleme im Netz der Deutschen Telekom mehr feststellen.

Telekom bestätigt Probleme

Was genau die Ursache für die aktuellen Schwierigkeiten im Netz der Deutschen Telekom ist, steht nicht fest. „Wir arbeiten mit Hochdruck an der Fehlerbehebung“, teilte ein Sprecher mit und ergänzte gegenüber unserer Redaktion: „Die gute Nachricht: Die Stabilisierungsmaßnahmen greifen. Die Situation verbessert sich deutlich und kontinuierlich.“ Gegen 12 Uhr vermeldete die Telekom dann eine vollständige Behebung der Störung – ohne nähere Details zum Ausfall zu nennen.

Telekom-Chef Tim Höttges sagte am Dienstag im Rahmen der Vorstellung der Corona-Warn-App, die Störung sei in Zusammenhang mit dem Mobilfunk-Netzumbau entstanden. In Kürze wird das Unternehmen Details zum flächendeckenden 5G-Ausbau bekanntgeben. Hier dürfte es vorbereitende Arbeiten gegeben haben. Mit der Einführung der Corona-App habe der Ausfall ausdrücklich nichts zu tun, so Höttges.

Solltest auch du von der Störung betroffen sein, kann es unter Umständen helfen, dein Smartphone einmal komplett auszuschalten und neu zu starten.

Probleme auch im Netz von T-Mobile US

Eventuell hingen die aktuellen Probleme auch mit einer Störung im Mobilfunknetz von T-Mobile US zusammen. Technik-Chef Neville Ray schrieb auf Twitter, dass es im Netz der Telekom-Tochter landesweit zu Problemen bei Sprach- und Datenverbindungen gekommen sei. Er riet dazu, auf alternative Dienste wie WhatsApp, iMessage und Facetime auszuweichen – was im Falle einer fehlenden Datenverbindung aber schwierig werden dürfte. Erst nach rund neun Stunden war die Störung bei T-Mobile US behoben.

Der Chef von T-Mobile US, Mike Sievert, teilte mit, dass es vereinzelt noch Stunden dauern könne, bis Kunden wieder mobil telefonieren und SMS schreiben können. Der neue CEO der USA-Tochter der Telekom nennt Probleme im Zusammenhang mit dem IP-Verkehr, die zu erheblichen Kapazitätsproblemen in Netzwerk geführt hätten.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL