Deutsche Post: Deine Briefe kommen jetzt auch per E-Mail

3 Minuten
Schon seit vergangenem Jahr kannst du dir von der Deutschen Post deine Briefumschläge als PDF per E-Mail schicken lassen. So weißt du schon morgens, welchen Brief du abends im Briefkasten hast. Jetzt geht die Post noch einen Schritt weiter: Sie schickt dir auch den Briefinhalt per Mail.
Von Briefen gibt es auf Wunsch jetzt eine digitale Kopie
Von Briefen gibt es auf Wunsch jetzt eine digitale KopieBildquelle: Deutsche Post

Einen Teil deiner Briefe kannst du künftig auch von unterwegs per E-Mail lesen, bevor sie im Briefkasten landen. Denn die Deutsche Post erweitert den Service „Briefankündigung“ jetzt um die „Digitale Kopie“. Diesen Dienst gestaltet sie zusammen mit den E-Mail-Anbietern GMX und web.de.

Bist du bei einem dieser Anbieter für die Briefankündigung registriert, kannst du jetzt auf Wunsch vor Zustellung eines Briefes eine E-Mail erhalten, die neben dem Foto des Briefumschlags auch ein PDF-Dokument mit dem Briefinhalt enthält. Bisher gab es nur den Umschlag. Der Dienst ist kostenlos und steht allen GMX- und web.de-Nutzern zur Verfügung.

Absender muss auch teilnehmen

Die digitale Briefkopie verstößt nicht gegen das Briefgeheimnis. Denn für diesen Service ist die explizite Beauftragung von Geschäftspostversendern und Privatempfängern gleichermaßen Voraussetzung. Sprich: Nur wenn auch der Absender mitspielt, bekommst du eine digitale Kopie. Das ist notwendig, da die Post nicht die Briefe öffnet und scannt. Der  Inhalt des Schreibens kommt direkt digital vom Absender. Zum Start sind nach Angaben der Post 50 Großversender wie Vodafone Deutschland oder Otto sowie über 10.000 kleinere und mittlere Unternehmen an Bord.

„Die Digitalisierung des Briefbereichs ist für uns kein Selbstzweck, sondern dient dazu, unseren Kunden das Leben leichter und bequemer zu machen“, sagt Tobias Meyer, Konzernvorstand Post & Paket Deutschland von Deutsche Post DHL Group.“ Die digitale Briefankündigung sei gut angenommen worden. „Mit der Digitalen Kopie gehen wir diesen Weg jetzt konsequent weiter“. Wer die neue Funktion nutzt, kann ab sofort die entsprechenden Briefe auf zwei Wegen erhalten: als rechtssicheren Brief und als archivierbare E-Mail.

So bekommst du deine Briefe per E-Mail

Das Besondere: Die Deutsche Post wird nicht deine Briefe öffnen und scannen. „Ein physischer Eingriff durch Mitarbeiter, wie beispielsweise ein manuelles Einscannen der Briefsendungen, ist dabei nicht notwendig“, heißt es von der Post. Auch vom Absender sei eine ausdrückliche Zustimmung zur Datenverarbeitung notwendig. Die technische Umsetzung erfolgt für Kunden der Deutschen Post über eine abgesicherte digitale Schnittstelle. Diesen Service bietet die Deutsche Post unter anderem Firmenkunden mit hohem Versandaufkommen an, die regelmäßig in großen Mengen Rechnungen, Vertragsunterlagen oder Kundeninformationen per Brief verschicken. Perspektivisch könne so ein Großteil des jährlichen Briefvolumens in Deutschland auch durch die Digitale Kopie abgebildet werden.

Einstellen und aktivieren kannst du die Digitale Kopie in den Einstellungen deines E-Mail-Postfachs von web.de oder GMX. Dort gibt es den Punkt Briefankündigung, wo du sowohl die digitale Kopie als auch die Benachrichtigung aktivieren kannst. Bei erstmaliger Nutzung wird deine Adresse durch einen Verifizierungsbrief geprüft.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen