Deutsche Bahn verkündet Aus: Reisende müssen auf dieses Angebot verzichten

3 Minuten
Die Digitalisierung schreitet selbst bei der Deutschen Bahn voran. Leider musst du auf dem Weg zu mehr digitalen Funktionen auch Abschied von Liebgewonnenem nehmen. Jetzt hat die Bahn bei einer beliebten Infoquelle den Stecker gezogen.
IC 1 Deutsche Bahn
Bildquelle: Deutsche Bahn

Wenn du bisher im ICE gesessen hast und deine Anschlüsse wissen wolltest, lag auf deinem Sitzplatz in der Regel ein Faltblatt. „Ihr Reiseplan“ oder auch „Ihre Reise“ zeigte dir für jeden Bahnhof auf dem Weg deines ICE oder Intercity die möglichen Anschlüsse. Auch ob du dort WLAN-Empfang hast, es Carsharing der Deutschen Bahn oder Schließfächer am Bahnhof gibt, konntest du dem Faltblatt entnehmen.

Mit dem Aufkommen des Corona-Virus im Frühjahr hatte die Bahn bereits darauf verzichtet, die Blätter auszulegen. Man wollte offenbar einen möglichen Infektionsweg unterbinden, wenn mehrere Reisende dasselbe Blatt Papier in die Hand nehmen. Nun ist aber klar: „Ihr Reiseplan“ wird nie wieder in den Zügen der Deutschen Bahn liegen.

Die Deutsche Bahn bestätigte auf Anfrage von inside digital, dass man das Faltblatt in Papierform nicht mehr auslegen werde. Eine Sprecherin der Deutschen Bahn teilte uns dazu mit: „Unsere Kunden informieren sich mittlerweile hauptsächlich über digitale Kanäle wie den DB Navigator oder den Reisebegleiter im ICE-Portal.“ Weiterhin hieß es: „Selbstverständlich informieren die Zugbegleiterinnen und Zugbegleiter an Bord weiterhin über Anschlussverbindungen und stehen den Kunden für alle Fragen  rund um ihre Reise als Ansprechpartner bereit.“

Deutliche Einsparungen

Die Abschaffung der Papier-Information war von der Deutschen Bahn ohnehin angedacht. Sie spart sich dadurch den Aufwand des Auslegens und die Logistik, immer die richtigen Faltblätter am richtigen Ort zu haben. Gleichzeitig wird auch eine Menge Papier eingespart. Jede Zugnummer hatte pro Monat eine Auflage von bis zu 10.000 Stück. Gleichzeitig geht aber auch Umsatz verloren. Über eine externe Firma konnten Firmen Anzeigen buchen, die dann in diesem Faltblatt erschienen.

„Ihr Reiseplan“ war für viele Reisende Kult und gehörte schlichtweg dazu. Einige blätterten nur darin, andere ließen sich inspirieren für künftige Reisen und wieder andere brauchten wirklich die Informationen in dem Faltblättchen. Bei einigen ging die Liebe zu den Faltblättern sogar soweit, dass sie sie sammelten.

Alternative befindet sich auf deinem Handy

Die Alternative zum Faltblatt ist digital. In den meisten Zügen der Deutschen Bahn hängen mittlerweile Bildschirme, die dynamisch Echtzeitinformationen anzeigen. So kann die Bahn dich auch bei Verspätungen und Gleisänderungen informieren. Das kann ein gedrucktes Papier selbstverständlich nicht. Bahn-Fahrer wissen allerdings auch, dass die Bildschirme oftmals nicht funktionieren.

Eine weitere Alternative ist dein Handy. Mit dem DB-Navigator kannst du jederzeit deine Reiseverbindung überprüfen, bekommst alternative Vorschläge bei Verspätungen und Ausfällen und kannst sehen, welche weiteren Züge von einem Bahnhof aus abfahren.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL