Crash ist zurück: Drei neue Discount-Tarife im D-Netz

2 Minuten
Totgeglaubte leben länger: Ab sofort sind wieder neue Crash-Tarife zu haben. Die Untermarke von klarmobil.de (Discount-Marke der freenet AG) bietet ab sofort gleich drei neue Tarife an. Zwei davon im Netz von Vodafone, einer im Netz der Deutschen Telekom.
Frau schaut auf ihr Handy.
Bildquelle: Pixabay

Grundsätzlich ist bei allen drei Crash-Tarifen bei einer Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren und einer einmalig zu zahlenden Aktivierungsgebühr in Höhe von 19,99 Euro eine Dreifach-Flat (Allnet-Flat) inklusive. Heißt: Es ist unbegrenzt möglich, in alle deutschen Netze zu telefonieren und in alle Mobilfunknetze SMS zu verschicken. SMS ins Festnetz kosten 9 Cent pro Nachricht extra.

Internet-Flat mit bis zu 6 GB LTE-Datenvolumen

Und eine Internet-Flat gibt es natürlich auch. Wer sich mit monatlich 2 GB LTE-Datenvolumen zufrieden gibt, kann sich für den Tarif Allnet Flat 2 GB entscheiden. Er steht im Netz der Deutschen Telekom zur Verfügung und kostet monatlich 9,99 Euro. Die maximal mögliche Download-Geschwindigkeit liegt bei 50 Mbit/s.

Darüber hinaus stehen im Netz von Vodafone die beiden Tarif-Varianten mit 4 und 6 GB LTE-Datenvolumen bereit. Sie kosten 13,99 Euro beziehungsweise 18,99 Euro pro Monat. Allerdings liegt hier die maximal mögliche Surfgeschwindigkeit bei „nur“ 21,6 Mbit/s.

Achtung: Preiserhöhung nach 24 Monaten

Zu beachten ist, dass die genannten Preise nur für die ersten 24 Monate gelten. Danach erhöht sich die Grundgebühr im 2-GB-Tarif auf 19,99 Euro pro Monat, im 4-GB-Tarif sind 24,99 Euro pro Monat zu zahlen und im 6-GB-Tarif erhöht sich das Monatsentgelt auf 29,99 Euro.

Wichtig auch: Die LTE-50-Option ist im 2-GB-Tarif nur während der ersten zwei Jahre inklusive. Danach kostet die Möglichkeit, das LTE-Netz mit 50 Mbit/s zu nutzen, 5 Euro pro Monat extra. Wer darauf verzichtet, surft stattdessen mit bis zu 25 Mbit/s im LTE-Netz der Telekom.

Wer mindestens drei Monate vor Vertragsende seinen Handytarif kündigt, hat die Chance, einer Preiserhöhung zu entkommen. Bei einer Rufnummernportierung winken 25 Euro Startguthaben. Aber nur, wenn der Nutzer innerhalb von 30 Tagen nach Freischaltung der SIM-Karte eine SMS an die Kurzwahl 72961 schickt. Inhalt: „klarmobil“. Und auch hier gilt eine Besonderheit: Bei jenem Anbieter, aus dessen Netz die Rufnummer abgezogen wird, fallen in aller Regel Kosten in Höhe von bis zu 30 Euro an.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL