Tarifwechsel-Ankündigung? congstar verwirrt Kunden mit Tarifumstellung per Mail

3 Minuten
Congstar hat heute zahlreiche seiner Mobilfunkkunden darüber informiert, dass man im Juni den Handytarif des Kunden umstellen werde. Dabei heißt es auch, dass es das Internet nur noch mit einer gebuchten Surf Flat Option oder Tagesflat gebe. Was steckt dahinter?
Congstar
Congstar SymbolbildBildquelle: Congstar

Tatsächlich wollte man bei congstar offenbar nur die Kunden per Mail erreichen, die den Tarif congstar 9 Cent flex nutzen. Diesen Tarif will man bei congstar abschaffen, bestehende Nutzer werden auf den congstar wie ich will Flex  umgestellt – einen zumindest vergleichbaren Tarif.

Doch die Mail haben nicht nur congstar-Kunden im Tarif 9 Cent Flex bekommen, sondern auch zahlreiche andere Kunden. Wie viele Kunden die E-Mail, die laut Betreff eine „Wichtige Vertragsinformation“ beinhaltet, tatsächlich bekommen haben, ist unklar. Aus den unserer Redaktion vorliegenden Reaktionen der Kunden ist jedoch zu schließen, dass es möglicherweise alle congstar-Kunden betrifft – egal welchen Handytarif sie haben. Offenbar waren auch Kunden von Penny Mobil und Fraenk betroffen, beides Angebote, die von congstar realisiert werden.

congstar spricht von technischem Fehler

Tatsächlich können alle congstar-Kunden, die die Mail erhalten haben und nicht den Tarif 9 Cent Flex nutzen, die E-Mail ignorieren. Einige Kunden hat der Mobilfunkanbieter inzwischen dazu ebenfalls per Mail informiert. „Wir möchten uns bei dir für die falsche Zustellung entschuldigen“, heißt es in einer weiteren Mail, die uns vorliegt. Weiter heißt es: „Leider haben wir dir aufgrund eines technischen Fehlers eine E-Mail zur Tarifumstellung gesendet, die nicht an dich zugestellt werden sollte. Dafür möchten wir uns entschuldigen! Du kannst diese E-Mail ignorieren.“ Abschließend wird congstar noch deutlicher: „Dein Tarif bleibt ganz genau so wie er ist und wie du ihn gebucht hast.“

Auch in den sozialen Netzwerken reagierte Congstar inzwischen. In einem Facebook-Posting heißt es: „Diese Email betrifft nur Kunden, die den Tarif 9 Cent flex nutzen. Versehentlich haben wir diese Email aber auch an Kunden verschickt, die andere congstar Tarife nutzen. Solltet ihr einen anderen Tarif nutzen, könnt ihr dieses Schreiben ignorieren. Euer Tarif wird nicht umgestellt.“

Ursache beim Mail-Versand zu suchen

Damit gibt es Entwarnung für alle Nutzer, die möglicherweise schon mit einer Kündigung oder einem Wechsel des Tarifes geliebäugelt haben. Schließlich wären der Mail nach Flatrate-Kunden plötzlich mit einer Abrechnung pro Minute und dem Buchen von Internet-Tagesflatrates konfrontiert gewesen.

Was genau beim Mailversand passiert ist, ist unklar. Zu vermuten ist aber, dass beim Versand schlichtweg vergessen wurde, die richtige Kundengruppe auszuwählen. Dadurch hat das Mail-Tool die automatische Mail dann an deutlich mehr Kunden gesandt, als ursprünglich vorgesehen. Ein in solchen Fällen oftmals schnell ins Spiel gebrachter Hackerangriff dürfte auszuschließen sein.

Beim 9 Cent Tarif handelt es sich um einen Tarif, der schon seit einem längeren Zeitraum nicht mehr vermarktet wird und auch nicht mehr buchbar ist. Kunden, die diesen Tarif noch nutzen, werden nun automatisch auf eine neue Tarifgeneration (congstar wie ich will) umgestellt. Die Umstellung erfolgt für Kunden automatisch im Zeitraum 07.06. bis 11.06

Bildquellen

  • Aldi Talk Jahrespakete: Telefónica Deutschland
  • Congstar Symbolbild: Congstar
O2 Logo an einem Shop mit Fahnen
O2: 5G für mehr Bestandskunden
Es scheint, als würde O2 seinen Fokus komplett auf 5G verlegen und das Feld von hinten aufzäumen. Erst vor acht Monaten ging O2 mit 5G an den Start und hat seitdem ein beachtliches Netz echter 5G-Sender aufgebaut. Jetzt gibt man das Netz für mehr Kunden als bislang frei – auch für Bestandskunden.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL