Congstar: Neue Tarife bringen mehr Datenvolumen, aber ein Detail bleibt schlecht

3 Minuten
Die Telekom-Tochter Congstar hat ihre Handytarife aktualisiert. Buchst du einen der drei Allnet-Flat-Tarife, profitierst du insbesondere beim Datenvolumen. Doch eine Tarifoption bleibt im Vergleich ziemlich schlecht.
Neue Tarife von Congstar: Junge Frau surft auf Smartphone
Neue Tarife von Congstar: Junge Frau surft auf SmartphoneBildquelle: Bruno Gomiero / Unsplash

Du wolltest schon immer vergleichsweise günstig im Netz der Telekom surfen? Dann bekommst du nun bei Congstar die Möglichkeit dazu. Der Mobilfunkanbieter hat seine Allnet-Flat-Tarife aufgefrischt. Zum einen gibt es bis zu 5 GB mehr Datenvolumen. Zum anderen sind alle Tarife ab sofort auf Wunsch monatlich kündbar. Ersteres zwar nur als Aktion – allerdings gilt diese bis zum 15. September.

Congstar verpasst Postpaid-Tarifen mehr Datenvolumen

Ab sofort sind die Postpaid Tarife Allnet Flat S, Allnet Flat M und Allnet Flat L online und im Handel erhältlich. Wer einen dieser Tarife bucht, bekommt eine Telefon- und SMS-Flat in alle deutschen Netze. Unterschiede gibt es beim Datenvolumen, was sich wiederum auf den Preis auswirkt. So sehen die einzelnen Tarifoptionen aus:

  • Allnet Flat S: 3 GB für 12 Euro
  • Allnet Flat M: 8 GB für 20 Euro
  • Allnet Flat L: 15 GB für 30 Euro

Erschreckend: Mehr Deutsche nutzen WhatsApp als eine Zahnbürste

Auf Wunsch ohne Vertragslaufzeit, aber …

Übrigens bekommst du die Congstar-Tarife mit dem höheren Datenvolumen nur online. Im stationären Handel gibt es die Tarife weiterhin mit 2, 5 und 10 GB Datenvolumen – zum gleichen Preis. Alle drei Tarife sind auch ohne Vertragslaufzeit buchbar. Dann jedoch erhöht sich der Anschlusspreis von 15 auf 35 Euro.

Sollte dir am Ende des Monats das Datenvolumen ausgehen, kannst du in allen drei Tarifen nachbuchen. In der Allnet Flat S bekommst du für 3 Euro zusätzlich 2 GB. In den Tarifen Allnet Flat M und L gibt es für 5 Euro extra 5 GB Datenvolumen obendrauf.

Kundenservice mangelhaft: So schlecht ist Vodafone im Vergleich zu Telekom und O2

Manko: Geschwindigkeitsbegrenzung

In allen drei Tarifen surfst du mit 25 Mbit/s im LTE-Netz der Telekom. Wem das zu langsam ist, der kann für jeweils 3 Euro im Monat mehr die Geschwindigkeit auf 50 Mbit/s verdoppeln. Doch auch das ist in Gigabit-Zeiten nicht gerade schnell. So gibt es etwa bei O2 Allnet-Flat-Tarife mit identischem Datenvolumen zu einem vergleichbaren Preis – allerdings surfst du dann mit 225 Mbit/s.

Wie unser Tarifrechner zeigt, gibt es beispielsweise den Tarif O2 Free S über Mobilcom Debitel für 12,99 Euro im Monat. Dieser kostet somit zwar 99 Cent mehr als der 3-GB-Tarif bei Congstar. Jedoch gibt es hier 225 Mbit/s. Wem 3 GB im Monat nicht genügen, der bekommt auch über den Discounter Mega SIM den Tarif Allnet 10 GB für 13,99 Euro im Monat. Ebenfalls mit einer Höchstgeschwindigkeit von 225 Mbit/s im Telefónica-Netz.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL