Chrome 77 downloaden: Kritische Sicherheitslücke sorgt für Aufsehen

2 Minuten
Dieses Update hat es in sich. Google hat eine neue Version seines Browsers Chrome zur Verfügung gestellt. Ab sofort ist es möglich, Chrome 77.0.3865.75 zu installieren. Und damit wird eine Vielzahl an Sicherheitslücken aus der Welt geschafft. Sogar eine besonders heikle. Schon allein aus diesem Grund ist eine rasche Aktualisierung der Software ratsam.
Google Chrome
Bildquelle: Hayo Lücke / inside digital

Insgesamt fixt Google in Chrome 77 nach eigenen Angaben 52 (!) Sicherheitslücken. Und eine davon stuft Google sogar als kritisch ein. Ein Umstand, der bei dem US-Konzern in der Vergangenheit im Rahmen der Chrome-Updates noch nicht oft vorgekommen ist. Für acht weitere Lecks liegt die Einstufung der potenziellen Gefahr in der Kategorie „hoch“. Personen, die neu entdeckte Sicherheitslücken im Vertrauen an Google meldeten und so für den Konzern die Möglichkeit schufen, die Schwachstellen aus der Welt zu schaffen, dürfen sich über Geld-Prämien in Höhe von bis zu 7.500 US-Dollar freuen.

Neue Funktionen in Chrome 77

Doch nicht nur mit Blick auf die Sicherheit hat Google beim Chrome 77 Hand angelegt. Neu ist unter anderem auch eine nun für alle Nutzer aktualisierte Teilen-Funktion. Über ein Icon in der Adressleiste ist es jetzt einfacher möglich, die Adresse an ein anderes Gerät zu schicken, auf dem der Nutzer mit dem gleichen Google-Konto angemeldet ist. Auf diesen anderen Geräten kommt die Adresse in Form einer Benachrichtigung an und lässt sich ohne umständlichen Blick in die Browser-Historie öffnen.

Eine weitere Neuerung ist ein übersichtlicher Einrichtungs-Assistent. Er leitet den Nutzer in wenigen Schritten durch die Erstinstallation. Unter anderem ist es in diesem Zusammenhang möglich, Verknüpfungen zu anderen Google-Diensten herzustellen. Auch eine Synchronisation mit anderen Geräten lässt sich in diesem Zusammenhang aktivieren. Wer all dem nichts abgewinnen kann, darf die Einrichtungs-Schritte aber auch überspringen und direkt lossurfen.

Erst vor sechs Wochen hatte Google Chrome 76 vorgestellt. Damals wurde unter anderem bekannt, dass Teile der URL nicht mehr in der Adresszeile angezeigt werden. Chrome 77 steht für die Desktop-Version ab sofort für Windows, Mac und Linux über die Google-Homepage zum Download bereit. Bestehende Nutzer haben auf das Update über die Einstellungen („Hilfe“ > „Über Google Chrome“) Zugriff. Auch für iOS und Android steht zeitnah eine entsprechende Aktualisierung zur Verfügung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL