Casio Pro Trek WSD-F21HR: Outdoor-Smartwatch mit Herzfrequenzsensor

2 Minuten
Wer eine hochpreisige Smartwatch am Handgelenk tragen möchte, muss nicht zwingend zu einer Apple Watch oder einer Galaxy Watch von Samsung greifen. Auch Casio hat derartigen Luxus im Angebot. Mit der Pro Trek WSD-F21HR steht jetzt nämlich eine Fitness-Smartwatch mit Herzfrequenzmesser zur Verfügung. Und wie gesagt: Der Preis hat sich gewaschen.
Casio Pro Trek WSD-F21HR Smartwatch
Bildquelle: Casio

Denn Casio ruft für die wahlweise in Rot und Schwarz erhältliche Armbanduhr knapp 500 Euro auf. Dass dafür ein breites Spektrum an Funktionen zur Verfügung steht, versteht sich von selbst. Zum Beispiel ein 1,32 Zoll großes, touchfähiges TFT-LCD-Display. Es bietet eine Auflösung von 320 x 300 Pixeln. Gemäß MIL-STD-810G-Zertifizierung ist die Uhr nicht nur wasserdicht (5 Bar, 50 Meter), sondern auch gegen eindringenden Staub geschützt.

Casio Pro Trek WSD-F21HR: Outdoor-Smartwatch für Fitness-Junkies

Ausdrücklich betont Casio, dass es sich bei der neuen Smartwatch nicht bloß um eine digitale Armbanduhr handelt. Vielmehr soll sie ein Alltagsbegleiter für das tägliche Fitnesstraining, Bergsteigen und Trekking sein. Der Herzmesser soll das Tempomanagement des Nutzers beim Laufen, Geländelauf und Radfahren unterstützen. Und: Die Uhr wechselt automatisch zum Bildschirm der Herzfrequenzüberwachung, wenn eine Bewegung erkannt wird. Manuelles Aktivieren vor dem Training ist also nicht notwendig.

Die verbaute Sensorik, erlaubt unter anderen die Nutzung eines Drucksensors (Luftdruck, Höhenlage), eines Kompass (magnetisch) und – wie erwähnt – eines Herzfrequenzsensors. Mikrofon und ein integrierter Vibrationsalarm sorgen dafür, dass auf einem verbundenen Smartphone eingehende Anrufe und Nachrichten nicht verpasst werden.

Um die auf Wear OS basierende Uhr mit einem Smartphone zu verbinden, setzt Casio mindestens Android 4.4 beziehungsweise iOS 10 voraus. Die Installation und Nutzung von vielen Apps ist aber auch ohne verbundenes Smartphone möglich.

Auf Wunsch auch offline-Karten nutzbar

Neben einer integrierten WLAN-Schnittstelle ist auch Bluetooth an Bord. Allerdings nur im schon etwas veralteten Standard 4.2. Auch GPS und GLONASS sind nutzbar. Zum Beispiel, um offline nutzbare Farbkarten auf dem Bildschirm darstellen zu können. Wer im Gelände unterwegs ist, braucht damit keinen Handyempfang mehr, um nicht die Orientierung zu verlieren.

Die 81 Gramm schwere Casio Pro Trek WSD-F21HR steht nach Angaben des Herstellers ab Mitte September zur Verfügung. Die Akkulaufzeit liegt nach Herstellerangaben bei etwa 1,5 Tagen. Wer statt des Farbdisplays nur den Zeitmesser-Modus und ausgewählte Sensoren nutzt, kann die Uhr bis zu einem Monat lang nutzen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL