Call of Duty: Mobile kommt für iOS und Android

2 Minuten
Die beliebte Shooter-Serie „Call of Duty” gibt ihren Einstand auf dem Smartphone. Das gab Publisher Activision im Rahmen der aktuell laufenden Games Developer Conference (GDC) bekannt. Mit „Call of Duty: Mobile“ erscheint ein spielbarer Mobile-Ableger für iOS und Android. Das Spiel wurde in Kooperation mit dem chinesischen Publisher Tencent entwickelt.
Call of Duty Mobile
Bildquelle: Activision

Zurück nach Nuketown: „Call of Duty” (COD) wird erstmals einen voll spielbaren Mobile-Ableger erhalten. Er trägt den Namen „Call of Duty: Mobile“ und soll ein First-Person-Shooter sein. Publisher Activision gab auf der GDC 2019 in San Francisco bekannt, dass das Mobile Game eine Mischung der besten und beliebtesten Spielmodi, Waffen und Maps der COD-Serie darstellt. So können Spieler Maps wie Nuketown besuche und sich unter anderem in Team Deatmatch, Free-for-All oder Search and Destroy mit Mitspielern messen. Der Content soll sowohl aus der „Modern Warfare“-Reihe wie auch „Black Ops“ stammen.

Das Spiel laut dem Activision für iOS und Android verfügbar sein. Es ist Free-to-Play und dürfte sich über In-App-Käufe wie Skins oder Lootboxen finanzieren. Wirklich viel über den genauen Inhalt des Spiels hat der Publisher aber bisher nicht verraten. Ein erster Trailer soll hingegen schon einen Eindruck vermitteln. Ob es sich im Video um tatsächliche Ingame-Grafik handelt, ist nicht bekannt. Auch bleibt abzuwarten, wie genau sich der Ego-Shooter steuern lässt. Activision verspricht, dass sich „Call of Duty: Mobile“ wie auf der Konsole oder dem PC anfühlen soll.

Call of Duty: Mobile – Registration für Beta ist geöffnet

Auch zur Hardware und zum Release des Mobile Games hat sich Activision bisher nicht geäußert. Bekannt ist bisher nur, dass es zu Beginn eine Beta-Phase geben wird – ähnlich wie seinerzeit bei Fornite auf den Smartphones. Interessierte Nutzer können sich schon jetzt für diese anmelden. Im Google Play Store soll dafür eine Registrierung bereitstehen. Ansonsten ist es auch möglich, sich per Website für den Test anzumelden. Die Beta soll im Sommer 2019 starten. Nach einiger Zeit wird das Spiel dann für alle Nutzer verfügbar sein.

Entwickelt wird „Call of Duty: Mobile“ übrigens nicht nur von Activision, sondern auch Tencent. Der chinesische Publisher greift unter anderem auch Blizzard bei ihrem neuen Diablo-Spiel für Handys, „Diablo: Immortal“, unter die Arme.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL