Telefon-Störung bei Vodafone: Das war der Grund

2 Minuten
Hattest du gestern Abend Probleme mit Vodafone im Festnetz zu telefonieren? Dann warst du nicht alleine. Der Anbieter hatte ein überregionales Problem.
Störung bei Vodafone

Zwischen 17:25 Uhr und 23:32 Uhr seien die Kabelanschlüsse von Vodafone gestört gewesen. Das bestätigte Vodafone uns heute früh. Kunden, die diese Leitung zum Telefonieren nutzen wollen, bekamen nur ein Besetztzeichen, wenn sie abgehend telefonieren wollen. Auch wenn du Vodafone-Kunde im Kabel bist und jemand versucht hat, dich anzurufen, hat dein Telefon  vermutlich nicht geklingelt. Der Gesprächspartner ist nicht erreichbar, hieß es etwa aus dem Handynetz. Nach Vodafone-Angaben seien 80.000 Kunden von der Störung betroffen gewesen.

Dabei ging es nach offiziellen Angaben ausschließlich um die Telefonie über die Kabel-Anschlüsse und das auch nur im bisherigen Vodafone-Kabel-Deutschland-Gebiet. Anschlüsse im Gebiet von Unitymedia seien nicht betroffen gewesen, teilte uns Vodafone mit. Vodafone hat vor kurzem das Kabelnetz von Unitymedia übernommen. Hier allerdings ist die Netzmigration noch nicht so weit vorangeschritten, dass die Störung diese Kunden betroffen hätte. Ebenfalls keine Störungen habe es beim Internet und TV-Empfang gegeben.

Das war der Grund für die Störung bei Vodafone

Ein Router, der für die Telefonie im Kabelnetz zuständig ist, sei defekt gewesen. Die Reparatur dieses Routers hätten die Techniker noch am Abend erfolgreich gemeistert, sodass die Störung kurz vor Ende des Tages beseitigt war. Das Gerät habe nicht ausgetauscht werden müssen.

Störungshotline war nicht erreichbar

Kunden, die ihrem Anbieter die Störung mitteilen wollten, hatten dazu übrigens auch keine Chance: „Die Störungshotline ist leider aktuell nicht erreichbar“, teilte Vodafone um 19:12 Uhr mit.

→ Auch interessant: Telefonanbieter mit dem inside digital Kündigungskonfigurator kündigen

Nach eigenen Angaben versorgt Vodafone bereits 10,9 Millionen Haushalte mit Breitband-Geschwindigkeiten im Bereich von 1 Gigabit pro Sekunde. Dabei geht es um die technische Reichweite, nicht um die tatsächlich gebuchten Anschlüsse. Insgesamt können 23,9 Millionen Haushalte Internetanschlüsse mit mindestens 200 Mbit/s buchen. Tatsächlich hatten zuletzt 3,863 Millionen Kunden Kabel-Internetleitungen von Vodafone gebucht – ein Großteil wohl mit einem Telefonanschluss.

Vodafone Campus Düsseldorf
Vodafone wächst dank Unitymedia
Neue Zahlen aus dem Hause Vodafone. Der britische Telekommunikationskonzern hat den Bericht für das abgeschlossene dritte Quartal vorgelegt und dabei auch Einblicke auf die Entwicklung des Deutschland-Geschäfts gegeben. Erstmals bezieht der Vodafone-Quartalsbericht auch die Zahlen von Unitymedia mit ein. Denn Vodafone hatte den Kabelnetzbetreiber jüngst übernommen. 

Deine Technik. Deine Meinung.

36 KOMMENTARE

  1. LOL, Telefon geht seit über 1 Std. nicht, aber Vodafon sagt:
    Keine Netzstörung
    In Deinem Gebiet ist uns keine Störung bekannt.

  2. Vodafone ist voll `Sch..ße: schon der 5. Ausfall in knapp 2 Jahren; wir gehen wieder woanders hin. Service nicht erreichber und sowieso grottenschlecht

  3. Mittlerweile der dümmste Kommunikationsanbieter hierzulande, die Politik wäre gut beraten Firmen die es wiederholt nicht können die Lizenzen zu entziehen bzw. Strafen für eine Nichterfüllung zu verhängen die so teuer sind das es sich der Anbieter überlegt ob er weiterhin ein Geschäftsfeld zu beackern von dem er nix mehr versteht.

  4. Was ist los bei Vodafone, es nervt. Bereits am 03.10.2019 fast ein Tag alles tot, kein Internet, kein Telefon, kein TV. Um 21:40 bekam ich eine Meldung, dass die Störung um 18Uhr behoben sei! Leider war dem nicht so, ach ja das Datum dazu fehlte. Immerhin am nächsten Tag war die Störung behoben. Man wird nicht informiert bzw. man erhält keine Auskunft. Übernehmt nicht neue Netze sondern hält das eigene in Ordnung. Aber eines klappt sicher immer, die Abbuchung der Gebühren! Das soll ein Land der Digitalisierung sein oder werden, das ist eine Lachnummer.
    Heute kann man halt nur nicht telefonieren, und keiner weiß warum.
    Macht weiter so und ihr verliert halt dann Kunden.
    Einen schönen Abend und gute Nacht.

  5. Je grösser die Firma,desto unwichtiger ist der kleine Verbraucher.Ist bei grossen Firmen und deren Mitarbeiter das gleiche Phänomen. To big to fail!

  6. telefonie tot; hotline nicht erreichbar; war vor ein paar wochen genau so dass man dann auch keine hotline erreicht, nächste vertragsverlängerung ist wohl zu überdenken

  7. In Berlin-Hellersdorf war auch die Interneteinspeisung total lahmgelegt.
    Es waren in den letzten Wochen etliche Störungen bei Vodafone.

  8. … zu den vorhergehenden Kommentaren? Was soll ich dazu sagen? Die sollten mal darüber nachdenken, wieviel Technik dahinter steht, daß sie täglich ihre meist unsinnigen Kommentare über die sozialen Medien verbreiten dürfen! Meines Erachtens : Schwachsinn (erste Klasse Vorschulalter) !

    • Meine Unterstützung an Frau/Herrn Seifert!

      Ein Bundesweites Netz zu betreiben ist nicht einfach und erfordert eine komplexe Infrastruktur. Das es hier zu Störungen kommen kann ist vollkommen normal. Wem das nicht passt und wer keine Störungen toleriert, kann jederzeit zu einem anderen Anbieter wechseln, der es zum selben Preis besser macht und ‚100% Uptime‘ garantiert. Ich denke als normaler Verbraucher stellt man schnell fest, das SLAs mit ‚>99,99% Uptime‘ dann doch mit empfindlichen Geldsummen verbunden sind.

      Die Störung (Internet bei Vodafone) dauerte bei mir ~2 Minuten (18:32 – 18:34, 20191023). Seitdem alles wieder i.O.. Also einfach ruhig bleiben und einen Augenblick abwarten.

  9. Vor ca. 2-3 Stunden waren sowohl Internet wie Telefon tot. Ich machte Neustart des Routers und ähnliches… das Internet war dann plötzlich wieder da nach einer Weile. Aber das Telefon ist immer noch tot.

  10. PLZ 12555: Telefon tot, Fritzbox ohne Hilfefunktionen (Seite kann nicht geladen werden), Kundendienst nicht erreichbar und beim Einloggen im Kundenaccount steht, dass die Störung bekannt ist und voraussichtlich am 25.10.2019 (!!!) um 13 Uhr behoben sein wird. Ich dachte immer, Berlin liegt in Deutschland und nicht in den Bergen von Afghanistan …

  11. KLAUS:Nicht nur Vodafone Kunden sind betroffen. Bei mir (Unitymedia) herrscht seit 17:30 Uhr totalausfall. Reparatur kann sich lt. Servicecenter bis zu 48 Stunden hinziehen.

  12. Seit mindestens 18:30 und bis jetzt 21:05 kein Telefon. Ca 2 Stunden kein Internet. Nur die TV war da. Das Unangenehmste: Hotline Vrbindung unmoeglich. Und im Internet, in der eigenen Seite von Kabel Deutschland, wenn Du Deine Gegend reintipst, heisst es interessanterweise: „..es gibt keine Stoerungen in Deinem Gebiet“. Noch einmal das Tochowabucho, und ich schaue mich um.

  13. Leider wahr Vodafone größte Drecksverein überhaupt,nie jemand zu erreichen bei Problemen,aber wehe man zahlt 10 Cent zu wenig da wissen Sie sofort wo du bist

  14. LTE800 ist bei uns gegen abend immer unsäglich langsam. Gerade auch wieder. Router resettet und jetzt geht es wieder besser. Bin ich froh, wenn endlich Glasfaser liegt und ich diesen Anbieter nicht mehr brauche.

  15. Hier in 030 natürlich kein Telefon, aber, wie man lesen kann, i-net funkt.
    Natürlich ist es eine herausfordernde Infrastruktur die gepflegt werden muss, aber dann muss man sie auch pflegen. Da scheint einiges im Argen zu liegen. Übrigens: Redundanz kann man herstellen, natürlich nicht bei gleichzeitiger Gewinnmaximierung.

  16. Störung Störung Störung, wir benötigen leider geschäftlich den Telefonanschluss damit uns unsere Kunden erreichen und wir somit Geldverdienen können. Wir könne leider so kein Geld verdienen, daher werden wir die Vodafone Rechnung auch nicht bezahlen können!!! Wenn es bei den großen Firmen wie Vodafone um das Geld geht und diese auch keines bekommen wird sich schon etwas ändern.

  17. Seid heute morgen geht garnichts mehr. Traurig das man nur noch von Maschinen betreut wird wenn man wissen will was los. Kein Telefon, Internet und TV

  18. Internet in Kiel o.k.
    Festnetz nicht so wichtig. Alle haben doch ein Handy. Ruhe bewahren, die anderen haben doch ähnliche Probleme.

  19. Bei mir blinkte am abend die Telefon-Led rot an der Fritzbox, nach Neustart ging alles wieder, wir waren höchstens 1 Stunde betroffen. Berliner Umland. Insgesamt kann ich wenig Probleme verzeichnen, war vorher bei Telekom, da waren auch ab und zu Ausfälle. Das wird bei jedem Anbieter mal vorkommen.

  20. Ich weiß langsam nicht mehr wie ich den Leuten erklären kann das Vodafone trotz einiger kurzen Störungen trotzdem der beste Anbieter ist. Sie tun alles um auf den neuesten Stand zu bringen und da passiert schon mal eine Kleinigkeit. Wenn ich andere Anbieter sehe und ich kenne genug Leute, die haben fast immer die größten Probleme überhaupt empfangen zu werden und zu telefonieren. Das habe ich bei Vodafone noch nie erlebt. Es wird aber auch die nadel im Stroh gesucht. Ich bin sehr zufrieden. Das einzige ist das ich noch einen Red Partner Vertrag für 15 Euro abschließen wollte und es nicht genehmigt wurde und daher jetzt den Anbieter für den neuen Vertrag wechseln muss was ich sehr schade finde. Aber sonst ist alles bestens.

  21. Mir scheint es so, als wenn sich die großflächigen Ausfälle in letzter Zeit häufen. Es ist noch nicht lange her, dass es eine fast bundesweite DNS-Störung gab, von der dann auch die Telefonie betroffen war. Sicherlich kann Technik kaputtgehen, aber gerade im Bereich Telefonie sollte doch eine redundante Lösung vorhanden sein. Wie dem Artikel hier zu entnehmen ist, lag es an einem Router, der für die Telefonie zuständig sei. Ich schließe daraus, dass es ein zweites Gerät zur Absicherung nicht gibt. Im ungünstigsten Fall führt das beim Kunden dazu, dass ein Notruf nicht abgesetzt werden kann. Das halte ich für einen unhaltbaren Zustand, denn das gab es nicht einmal zu Zeiten einer Deutschen Post mit ihren Drehscheibentelefonen. Die waren selbst dann einsetzbar, wenn die Stromversorgung ausgefallen war. Der weiter oben erwähnte Einwand, man könne doch das Handy benutzen, ist in Deutschland leider nur bedingt richtig, angesichts noch heute vorhandener Funklöcher gerade im ländlichen Raum.
    Und was den Service betrifft, hier mal die Aussage eines Mitarbeiters von Vodafone, den ich darauf angesprochen habe: „Wir haben gerade ein paar Milliarden in die Ersteigerung der 5G-Lizenzen gesteckt. Die müssen ja irgendwie wieder reingeholt werden“.
    Werbewirksam ein neues Hochgeschwindigkeitsnetz aufbauen zu wollen benötigt Investitionen. Diese scheinen dann jedoch an anderer Stelle eingespart zu werden, wenn immer wieder zu lesen ist, dass Gigabitverträge verkauft werden, bei denen die volle Geschwindigkeit selten, oder nie erreicht werden. Darauf angesprochen erfährt man dann, dass Segmentüberlastungen vorliegen, etc. Heist nichts anderes, dass die vorhandene Infrastruktur nicht mit der Anzahl aufgeschalteter Anschlüsse mithalten kann. Man fährt also seitens des Unternehmens alles auf Kante und wenn es dann mal knallt, dann aber gleich mal richtig, weil in die vorhandenen Systeme nicht investiert wird.

  22. Bei mir Zuhause ging gestern Abend ab 18.13Uhr kein Telefon und kein Internet mehr,Internet ging wieder ab 19.30Uhr,Telefon ging heute Morgen wieder.Dies war die erste Störung die ich seit 6Jahren erfahren habe,ich bin mit Vodafone/KabelDeutschland absulut zufrieden.PLZ 85290

  23. Ich bin seid Jahren Vodafone Kunde und hatte bis jetzt noch nie Probleme gehabt🤔. Störungen gibt es überall mal, wir sind doch auch nicht ohne Störung geboren🤣

  24. Nachdem ich am 8.10 einen rückgewinnungs Vertrag abgeschlossen habe trotz der ständigen Störungen der letzten 3 Monate und keiner Gutschrift kam es gestern wieder zu einem totalausfall auch in Berlin.da blieb mir leider nur der Widerruf des neu abgeschlossenen Vertrages. Vodafone kauft überall und nirgends alles auf aber bringt es einfach nicht statt sich erstmal nur auf eine Sache zu konzentrieren zumal sie total überteuert sind und man selbst die Fritzbox mieten muss dies bei anderen Anbietern kostenfrei dazu gibt und auch ins Eigentum übergeht meine ist 5 Jahre alt und ich habe keine Chance diese zu erwerben. Egal wie alt die ist es wird immer der Neupreis berechnet wenn man sie nicht zurück kriegt. Ebenso sind sie nicht nur störungs technisch der Vorreiter sondern auch bei den Gebühren vor allen Dingen aber bei den Pseudogebühren ,strafgebühren weil man nicht abbuchen lässt wozu sie eh nicht in der Lage sind pünktlich abzubuchen. Vodafone bringt seit drei Monaten nicht die Leistung die sie den Kunden versprechen und es gibt keinerlei Entschädigung was eine absolute Frechheit ist.Sonderkündigungsrechte die man ja dann hat werden missachtet und das kündigungsdatum wird auf die Endzeit des Vertrages gelegt.

    • Lieber Knut,
      seit Q4 2016 gilt das sogenannte Gesetz zur Endgerätefreiheit. Folglich ist kein Anbieter mehr rechtlich haltbar dazu im Stande, dir einen Router von ihnen aufzuzwingen. Daher bezahlst du deinen Mietrouter völlig zu Unrecht. Einfach den Mietrouter kündigen und zurück schicken und selber einen kaufen. Bei Kabelinternet empfehle ich die Fritz!Box 6591 Cable, diese unterstützt bereits das neue DOCSIS 3.1, welches im November im Zuge der Analogabschaltung großflächig eingeführt wurde und theoretisch Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 6 GBit/s unterstützt. Ist also zukunftssicher. Du benötigst zur Einrichtung lediglich deinen Vodafone Aktivierungscode, den man normalerweise automatisch mal zugeschickt bekommen hat für das Online-Kundencenter.
      Bei DSL wären die Fritz!Box 7590 oder 7530, je nach Anspruch an dein Netz, die aktuelle Empfehlung aus dem Hause AVM/Fritz.
      Bei Problemen bei der Einrichtung gibt es Leute wie mich, selbstständige IT-Dienstleister, die u. A. damit ihr Geld verdienen, dabei zu unterstützen.
      Meist einmalige Ausgabe bei mehr Kontrolle und durch den Wegfall der Mietgebühren amortisiert sich diese auch längerfristig.
      cfe-it.de

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL