Brandgefährliche Sicherheitslücken: Jetzt Updates installieren

3 Minuten
Es ist Zeit für neue Updates. Und zwar dieses Mal mit Blick auf Browser-Updates. Nicht nur auf Desktop-Rechnern, sondern auch auf Notebooks, Smartphones und Tablet PCs gibt es Sicherheitslücken zu schließen. Alle Details hier.
Browser Apps auf Smartphone
Für die Browser Chrome, Edge und Firefox stehen neue Updates zur Verfügung.Bildquelle: Hayo Lücke / inside digital

Sicher im Internet surfen zu können, ist das A und O in der digitalen Welt. Entsprechend werden für die weltweit meistgenutzten Webbrowser in (un)regelmäßigen Abständen Updates präsentiert, die du möglichst zeitnah installieren solltest. Jetzt ist es mal wieder so weit. Sowohl für den Chrome-Browser von Google als auch für den Firefox-Browser der Mozilla Foundation stehen neue Versionen zur Verfügung. Gleiches gilt für den Edge-Browser aus dem Hause Microsoft.

Chrome 101 erhält großes Update

Schon Ende April präsentierte Google die erste Version von Chrome 101. Jetzt geht es mit einem umfangreichen Update weiter. Ein Update, das nach Angaben der Entwickler nicht weniger als 13 neu entdeckte Sicherheitslücken stopft, lässt sich jetzt herunterladen. Acht der insgesamt neun bereitgestellten Patches, die zum Teil mehrere Schwachstellen auf einen Schlag fixen, beseitigen dem Vernehmen nach Lecks, von denen eine hohe Gefahr ausgeht, für Angriffe aus dem Internet missbraucht zu werden. Das entspricht der höchsten Warnstufe im Google-Kosmos.

Firefox 100 ist da – mit neuen Funktionen

Schon vor einigen Tagen hat die Mozilla Foundation mit der Bereitstellung von Firefox 100 für Aufsehen gesorgt. Die Jubiläumsausgabe des Browsers beinhaltet nicht nur zehn Patches gegen zum Teil gefährliche Sicherheitslücken, sondern auch neue Funktionen. So unterstützt die Bild-in-Bild-Funktion (PiP) jetzt auch Videountertitel in Videos von YouTube, Prime Video und Netflix. Die Rechtschreibprüfung in Textfeldern wird in der neuen Browser-Version zudem in noch mehr Sprachen überprüft und HDR-Videos im Firefox funktionieren jetzt auch auf Mac-Rechnern; beginnend mit Inhalten bei YouTube. Außerdem neu auf Windows-Rechnern mit Intel-GPUs: Es lässt sich während der Videowiedergabe der Stromverbrauch senken, weil jetzt Video-Overlay nutzbar ist.

Edge jetzt ebenfalls in Version 101 verfügbar

Dass der Edge-Browser von Microsoft im Wesentlichen auf der Architektur von Googles Chrome-Browser basiert, dürfte inzwischen hinlänglich bekannt sein. Da ist es wenig überraschend, dass Edge seit wenigen Tagen ebenfalls in Version 101 verfügbar ist. Darin wurden verschiedene Fehler und Leistungsprobleme behoben, heißt es in den passenden Release Notes.

Übrigens: Die Updates für Chrome, Firefox und Edge sind nicht nur für die Desktop-Varianten (Windows, Mac, Linux) der Browser erhältlich, sondern auch für die Smartphone- und Tablet-Apps für Android und iOS. Auch auf mobilen Endgeräten solltest du die passenden App-Updates immer so schnell es nur irgendwie geht installieren, um vor etwaigen Angriffen aus dem Internet geschützt zu sein.

Browser aktualisieren – so geht’s

Nun fragst du dich, wie du deinen Browser aktualisieren kannst? In einem umfangreichen Ratgeber zur Browser-Aktualisierung verraten wir dir, wie du deine Zugangssoftware zum weltweiten Datennetz in wenigen Schritten und ohne Mühe auf den neuesten Stand der Dinge bringst.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL