Bitte fahrt mit uns: Bahn-Angebot schmeißt dir Bahncard hinterher

2 Minuten
Gut, ganz umsonst bekommst du sie nicht. Aber für nur knapp 25 Euro. Im Oktober sparst du mehr als die Hälfte des Preis für eine neue Bahn Card 25. Damit reist du in Deutschland ein Jahr lang günstiger.
Bahncard, Bahncard25, BC, Bahn

Nicht nur Sexarbeiter*innen und der Einzelhandel litten unter den Beschränkungen wegen Corona. Deswegen hatte sich die Deutsche Bahn schon im Sommer Angebote überlegt, wie sie mehr Leute zum Reisen motivieren könnte. Deswegen gibt es im Oktober bei der Deutschen Bahn die Bahncard 25 im Angebot.

Die Umstände rund um das Corona-Virus haben bei der deutschen Bahn anscheinend negativ eingeschlagen. Nachdem wir alle monatelang nicht aus dem Haus durften, hatten auch nach der ersten Welle immer noch wenige Menschen Lust auf Bahnfahren. Ihre Züge seien momentan nur etwa zu 40 Prozent ausgelastet, sagte ein Sprecher im Gespräch mit der funke Mediengruppe. Sonst sind die Züge wohl durchschnittlich mehr als halb voll. Mit einem Angebot – die Bahncard 25 für weniger als die Hälfte des Normalpreis – möchte die Deutsche Bahn jetzt Bahnfahren wieder interessanter machen.

Angebot hin oder her: Was kann die Bahncard

Im Oktober gibt es die Rabattkarte für ganz Deutschland im Angebot: 24,90 statt 54,60 Euro. Mit der Bahncard sparst du bei allen Deutsche Bahn-Fahrten. Das heißt du kannst ICEs, ECs, viele Regionalbahnen und sogar S-Bahnen 25 Prozent günstiger fahren. Bei den happigen Preisen für Zugtickets hat man den Preis für die Bahncard also schnell wieder raus.

Die Bahncard gilt genauso wie regulär für ein Jahr. Normalerweise geht die Deutsche Bahn wie bei einem Abonnement davon aus, dass du für das Jahr danach auch eine möchtest. Also halte die Augen nach der Kündigungsfrist offen. Neben der Bahncard 25 gibt es die Bahncard 50, mit der man 50 Prozent des Tickets spart – diese kann man aber nicht beim Buchen aller Zugtickets nutzen. Außerdem hat die Deutsche Bahn zum Beispiel für Pendler eine Bahncard 100, mit der man ein Jahr lang kostenlos fährt – für fast 4.000 Euro.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Bildquellen

  • Bahncard 25: Michael Stupp
8 1
Flixbus Doppeldecker
Coronavirus: Flixbus und Flixtrain ziehen die Notbremse
Das Reisen mit dem Fernbus wird in den kommenden Wochen schwierig bis unmöglich. Denn jetzt ziehen auch Flixbus die Notbremse. Mehr noch: Auch der Flixtrain pausiert - und das wohl nicht nur einen Monat.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Ist da für Rentner noch ein zusätzlicher Nachlass angedacht? Die Rentner-Bahncard kostet ja normal 36,20 Euro. Also nur € 10,30 gespart?

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL