Battle-Royal-Hit Apex Legends soll für das Smartphone kommen

3 Minuten
Das Logo von Apex Legends
Bildquelle: Electronic Arts
Der neue und als heiß gehandelte Titel am beliebten Spiele-Genre der Battle Royals heißt „Apex Legends“. Der Titel wurde in den vergangenen Tagen von Publisher Electronic Arts (EA) und Entwickler Respawn Entertainment vorgestellt und direkt veröffentlicht. Es soll den bestehenden Platzhirschen „Player Unknowns Battleground“ (PUBG) und „Fortnite“ die Stirn bietet – in Zukunft dann auch auf dem Handy, wie nun bekannt wurde.

Apex Legends“ bedient sich bei seinem Gameplay ganz schamlos bei anderen, bekannten Titeln wie das schon erwähnte „PUBG“ und „Fortnite“. Aber auch Versatzstücke wie zum Beispiel vom Helden-Shooter „Overwatch“ sind mit eingestreut. Das Spiel von EA und Respawn Entertaiment ist aktuell verfügbar. Es lässt sich über Origin auf dem PC sowie auf der PlayStation 4 und der Xbox One kostenlos herunterladen und spielen. Umsatz möchte der Titel mit dem In-Game-Verkauf von Skins sowie einem Season Pass generieren.

Wie auch seine großen Vorbilder scheint „Apex Legends“ den Weg auf alle Plattformen zu suchen. In einer Telefonkonferenz zu seinen aktuellen Finanzergebnissen sagte EA, dass man den Titel in Zukunft auch für das Smartphone veröffentlichen möchte. Außerdem soll es mit der Zeit möglich werden, gegen Spieler von anderen Plattformen anzutreten. Wann genau „Apex Legends“ für das Handy erscheint und für welche Geräte Cross-Play verfügbar sein wird, verrät der Publisher erst einmal nicht.

„As I said earlier, we are looking at how to take the game to mobile and cross-play over time, and I also expect that this game will have tremendous value in Asia, and we're in conversations about that. “ Andrew Wilson, EA

Auch interessant: Mit Fortnite V 7.10 werden mehr Android-Handys unterstützt

EA: Mobile Markt wächst weiter

Abseits der Verfügbarkeit sprach EA auch noch über den Markt von Mobile Games. Demnach erwartet das Unternehmen ein Wachstum von circa 10 Prozent in diesem Jahr über den kompletten Bereich der Handyspiele. Jedoch sei es immer schwieriger, neue Spiele erfolgreich auf den Markt zu bringen. So liege das durchschnittliche Alter der aktuellen Top-20-Titel im App Store von Apple und Googles Play Store bei rund drei Jahren.

Das neuste Mobile Game aus dem Hause EA, „Command & Conquer: Rivals“, habe einen guten Start hingelegt, erklärt das Unternehmen. Jedoch laden sich weniger Spieler den Titel herunter als erwartet. Die Telekom hat ihn jedoch als StreamOn-Gaming-Partner aufgenommen. In Zukunft wolle man laut EA neue Möglichkeiten ausloten, um mehr Nutzer in das Spiel zu bringen. Man bleibe dem Mobile-Markt darüber hinaus verschrieben. Das Unternehmen arbeite an neuen Titeln und wolle weiterhin so erträglich sein wie bisher in dem Bereich, erklärt der Publisher in der Telefonkonferenz.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL