AVM erweitert Angebot für Smart Home: Das ist jetzt möglich

2 Minuten
Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat AVM erstmals eine neue Komponente für das smarte Zuhause vorgestellt. FritzDECT 302 ist ab sofort verfügbar und mit nahezu jeder FritzBox kombinierbar, die eine DECT-Basis hat.
Logo von AVM
Logo von AVMBildquelle: Thorsten Neuhetzki / inside digital

Das FritzDECT 302 ist ein smarter Heizkörperregler. Verbindest du ihn mit einer FritzBox, reguliert er automatisch und präzise die Raumtemperatur. Wie der FritzDECT 301 lässt sich der neue FritzDECT 302 über Funktaster, Smartphone, Tablet, Laptop oder ein DECT-Telefon von AVM steuern. Es verfügt über ein E-Paper-Display mit einer Menü- und vier Funktionstasten. Die drei AA-Batterien im Thermostat soll nach AVM-Angaben mehrere Heizperioden durchhalten, was einem erweiterten Energiekonzept mit neuem Chip geschuldet ist. Auch der Funkstandard DECT ULE trägt seinen Teil dazu bei. Das erste Batterie-Set liegt dem Thermostat bei.

Montieren kannst du das Thermostat du an allen üblichen Heizkörper. Dazu schraubst du einfach das bisherige Thermostat ab und montierst das smarte Thermostat dank der beilegenden Adapter an. Einzige Voraussetzung: Deine FritzBox muss eine DECT-Basis haben, um die Steuerung durchzuführen.

Gegenüber dem FritzDECT 301 hat sich hauptsächlich das Design geändert, aber auch einige kleine Funktionen.

Das sind die Features des FritzDECT 302

Der FritzDECT 302 bringt alle Komfort-Features mit, die bereits vom FritzDECT 301 bekannt sind. Mehrere smarte Heizkörperregler können für hohen Komfort zu einer Gruppe zusammengefasst werden. Mittels adaptivem Heizbeginn ist die Wunschtemperatur zum eingestellten Zeitpunkt erreicht. Dank der integrierten Fenster-auf-Erkennung reguliert der smarte Heizkörperregler bei offenem Fenster die Temperatur automatisch für einen gewünschten Zeitraum herunter. Neu sind zwei Funktionstasten für den Boost und Frostschutz: Kalte Räume lassen sich auf Wunsch mittels Boost-Funktion schnell aufwärmen. Die Frostschutz-Funktion regelt auf Tastendruck die Heizung herunter.

AVM FritzDECT 302
AVM FritzDECT 302

Am FritzDECT 302 können sich Nutzer nun auf dem E-Paper-Display den momentan eingestellten Wochenzeitplan und den Temperaturverlauf anzeigen lassen. Das Display ist in 90-Grad-Schritten drehbar und so immer ablesbar. Die Kindersicherung, die am Gerät per Tastenkombination aktiviert wird, verhindert unbeabsichtigtes Verstellen.

Das neue Heizthermostat ist ab sofort für 69 Euro UVP verfügbar.

Deine Technik. Deine Meinung.

7 KOMMENTARE

  1. Karsten Frei

    Ist nur meine Meinung, aber braucht kein Mensch.
    Der alte Thermostat ist gut genug, was aber fehlt, sind z.B. Außentemperatur und Dämmerungs-Sensor, um Rolladen besser steuern zu können.
    Oder eine Möglichkeit Wärmeanforderung ( z.B. FRITZ!DECT 200) schalten zu können, wenn ein Heizthermostat aufmacht.
    Softwaretechnisch ist bei AVM so viel Luft nach oben, dass die gar keine neuen Produkte brauchen.

    Antwort
  2. RL

    Wenn die genauso schlecht funktionieren wie die 301er, braucht das niemand. Das Hauptproblem ist nach wie vor die Software. Völlig unflexibel. Dass man z.B. nicht mal eben anklicken kann: „Person „B“ ist auch zu Hause, ändere das Heizprogramm entsprechend. Nein, man muss bei jedem Regler das Schaltprogramm ändern oder am besten per Hand regeln.

    Antwort
  3. Georg

    Eigentlich ist mir der 301 gut genug.
    Lieber wäre mir endlich ein Rolladenschalter.

    Und ein Kabelgebundenes Telefon mit dem man die Funktionen nutzen kann.

    Antwort
  4. surban

    AVM will ähnlich wie Apple immer mehr User in die Updates zwingen, indem Funktionen für alte Firmware abgestellt werden (z.B. MyFritz) oder die Einstellung der Zusammenarbeit mit Freetz. Damit kippen langsam die Vorteile der FritzBox.
    Ich empfehle in meinem Umfeld jedenfalls keine FritzBox mehr..jeder Telekom Router tut’s da auch..

    Antwort
  5. LordPete

    Warum eigentlich braucht der 302er jetzt 3 AA-Batterien, im Gegensatz zum 301er, wo nur 2 drin sind? Die Funktionen sind ja eh fast die Gleichen. Die Zusätzlichen Tasten machen bei einem remote gesteuerten Regler für mich auch wenig Sinn. Denke ich werd beim 301er bleiben.

    Antwort
  6. Sancho

    Statt dem x-ten Thermostaten wäre ein Rauchmelder wesentlich wichtiger

    Antwort
    • bazi

      dito oder eine bessere Einbindung der Telekom-Rauchmelder

      Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein