Aus Alexa wird Alex: So bekommt Amazon Alexa eine männliche Stimme

2 Minuten
Es dürfte inzwischen eine der bekanntesten Stimmen Deutschlands sein: Die weibliche Stimme von Amazons Sprachassistenz Alexa. Doch jetzt bekommt sie männliche Konkurrenz – ganz offiziell und auch in Deutschland.
Amazon Echo Dot 4 LED 2020 mit Alexa
Amazon Echo Dot 4 LED 2020 mit AlexaBildquelle: Blasius Kawalkowski

Auch wenn es sie gefühlt schon immer gibt – tatsächlich ist Alexa in deutschen Haushalten erst seit 2016 aktiv – und seit jeher weiblich. Das liegt wohl nicht zuletzt an dem weiblichen Standard-Aktivierungswort für den Sprachassistenten. Auch, wenn es alternative Aktivierungswörter wie Computer oder Echo gibt – an der Stimme hat Amazon bisher nie gerüttelt. Das ändert sich jetzt mit Alexas männlicher Stimme.

Wer hinter der weiblichen Stimme steckt, ist eines der von Amazon gut gehüteten Geheimnisse. Nur so viel ist bekannt: Es soll eine professionelle Sprecherin sein, die exklusiv für Amazon arbeitet. Die Aufnahmen erfolgen im polnischen Danzig. Vielmehr wird man wohl auch nicht zu der neuen männlichen Stimme herausfinden. Dabei klingt die Stimme sehr vertraut. An dem, was Alex(a) sagt und was sie weiß oder nicht weiß ändert sich durch die neue Stimme übrigens nichts.

Wie kann ich die männliche Stimme bei Alexa aktivieren?

Die Aktivierung der männlichen Stimme für Alexa ist einfach. Du änderst sie per Sprachbefehl. Mit dem Befehl „Alexa [oder deinem geänderten Aktivierungswort], ändere deine Stimme“ kannst du zwischen der männlichen und weiblichen Stimme für Amazon Echo hin und her schalten. Es kann allerdings sein, dass das bei dir noch nicht funktioniert. Amazon rollt die Funktion derzeit erst aus. Möglicherweise dauert es einige Tage, bis alle Rechenzentren und Accounts Zugriff auf die neue Stimme haben. Beeinflussen kannst du das nicht.

Leider ist es nicht möglich, das Aktivierungswort von Alexa auf Alex zu ändern, sodass du zwar eine Frau ansprichst, aber ein Mann antwortet. Doch bekanntlich gibt es weitere Aktivierungswörter. Zur Auswahl stehen derzeit „Computer“, „Echo“ oder „Amazon“. Ein weiteres Aktivierungswort soll aber im kommenden Jahr kommen. Dabei soll es sich um den Begriff „Ziggy“ handeln – egal, ob du die männliche oder weibliche Stimme ausgewählt hast.

Aktuell bietet Amazon übrigens verschiedenste Echo-Geräte mit einem deutlichen Rabatt an. Wer sich bisher an der weiblichen Stimme gestört hat, kann nun also den Einstieg wagen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL