Auch die DKB macht Schluss: Das ändert sich jetzt für Kunden der Bank

2 Minuten
Die DKB hat Ende des vergangenen Jahres einige ihrer Kunden verärgert. Zusätzliche Kosten brachten so manchen Sparer auf die Palme. Doch nun folgt die Rolle rückwärts. Sparer können aufatmen, der Europäischen Zentralbank sei Dank.
Auch die DKB macht Schluss: Das ändert sich jetzt für Kunden der Bank
Auch die DKB macht Schluss: Das ändert sich jetzt für Kunden der BankBildquelle: Blasius Kawalkowski / inside digital

Die Zeit von kostenlosen Bank-Konten scheint gezählt. Waren Direktbanken wie die ING, DKB oder Comdirect lange eine kostenlose Alternative zu Sparkassen und Co., zogen viele im vergangenen Jahr die Reißleine. So haben Direktbanken etwa Gebühren für die EC-Karte eingeführt und bestraften Sparer mit sogenannten Strafzinsen. Neben der ING, führte auch die DKB Negativzinsen ein. Im November des vergangenen Jahres hat man es sogar kurzerhand halbiert. Die Folge: Kunden müssen bereits für ein Guthaben über 25.000 Euro ein Verwahrentgelt von 0,5 Prozent pro Jahr zahlen.

Erst die ING, jetzt auch die DKB

„Die neuerliche Senkung des Freibetrages ist nach sorgfältiger Prüfung unumgänglich“, sagte ein DKB-Sprecher noch im November. Der zusätzliche Zinsaufwand sorgte bei der Bank für ernst zu nehmende betriebswirtschaftliche Belastungen, war man sich sicher. Doch nun, nur acht Monate später, folgt die Rolle rückwärts.

DKB: Die Verbraucherzentrale warnt – doch das Problem betrifft alle Banken

Nachdem die ING zum 1. Juli 2022 die Strafzinsen für fast alle Kunden gestrichen hat und die Freibeträge für Guthaben auf Giro- und Extra-Konten (Tagesgeld) von 50.000 auf 500.000 Euro pro Konto angehoben hat, folgt jetzt die DKB. Zum 27. Juli ändert die Bank ihr Preis- und Leistungsverzeichnis und erhebt ab dann kein Verwahrentgelt mehr. „Der Negativzins und das Verwahrentgelt sind Geschichte“, sagt DKB-Vorstandsmitglied Tilo Hacke. „Ich begrüße den entschiedenen Schritt der Europäischen Zentralbank, die hierfür maßgeblichen Leitzinsen um 0,5 Prozentpunkte anzupassen. Wichtig ist, dass die Geldentwertung gestoppt wird und auch die Inflationsauswirkungen stärker reguliert werden“, erklärt Hacke.

Bargeld vor dem Aus: Banken und Sparkassen machen Ernst

Der Grund für die Umstellung

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat am 21. Juli beschlossen, die Leitzinsen deutlich anzuheben. „Ich freue mich, dass wir diese Zinserleichterung direkt und schnellstmöglich an unsere Kundinnen weitergeben können“, sagt der DKB-Vorsitzende. Ihm zufolge seien zwar nur wenige Kunden von den Strafzinsen betroffen gewesen. Doch nun berechnet die Bank niemandem mehr ein Verwahrentgelt.

Deine Technik. Deine Meinung.

31 KOMMENTARE

  1. Sebastian

    Zu spät auch wegen der Kostenpflichten Kreditkarten und EC Karten. Ich bin ab August weg.

    Antwort
    • Andreas

      Ich finde es praktisch mit nur einer Karte. Bei mir funktioniert sie überall ohne Probleme. Warum sollte es da auch ein Problem geben? Wenn der Händler Kreditkarten akzeptiert, kann damit einfach gezahlt werden. Habe es auch auf dem Handy mit Apple Pay. Ganz ehrlich in vielen europäischen Ländern gibt es schon seit Jahren teilweise nur 1 Karte.

      Ich verstehe die vorherigen Kommentare nicht.
      Sebastian: meine Kreditkarte ist kostenlos!
      Jürgen: wenn du die neue Karte erhalten hast, hast du alle Informationen um dir deine eigene PIN zu kreieren. Ist doch super oder? Verstehe das Problem nicht. Ich habe es online auch zurück gesetzt und ansonsten wenn das Konto gesperrt ist, kannst du den Kundenservice anrufen und es wird freigeschaltet nach ein paar Sicherheitsfragen.

      Ich bin seit Jahren Kunde und sehr zufrieden mit dem Service. Beim einrichten eines neuen Telefons wurde mir Step by step erklärt wie ich vorzugehen habe. Die Anfrage wurde per Mail innerhalb von 3 Tagen beantwortet.

      Ihr habt euch für eine online Bank entschieden, das aus guten Grund! Wir wollen alle keine Gebühren zahlen. Aber man sollte auch fit sein für das online Banking und wer Probleme mit Elektronik hat sollte vielleicht zur Sparkasse gehen.

      Antwort
  2. Vincent

    Die neue Vias Karte von der Dkb funktioniert nur noch zu 80%. Bei der Alten Kerditkarte hatte ich nie probleme. Ich muss dann auch wechseln.

    Antwort
  3. Jürgen

    Die DKB hat es nach Kontoeröffnung und auch danach auf schriftlichen Postwege nicht für nötig gehalten mir eine persönliche PIN per Brief für die VISA-Debit-Karte und auch für normale Girocard-Debit-Karte zuzusenden. Girokonto völlig unbrauchbar.

    Antwort
  4. Barbara Käbe

    Hallo Guten Tag, da ich lange Kunde bin bei der DKB Bank und immerzu Frieden war, hatte ich jetzt leider eine Enttäuschung beim bezahlen. Leider wurde weder die Kreditkarte noch die Visa Debit angenommen. Auch viele Einkaufszentren nehmen diese o. g. Karten nicht an.

    Antwort
  5. Jürgen

    Die DKB hat fast keine Geldautomaten in Deutschland,ausser in Bundesland Berlin und Bundesland Bayern wie Nürnberg und München.Die DKB gehört zu Bayern Landesbank. Das Online-Banking der DKB funktioniert nach Anmeldung auch zu Stoßzeiten fast gar nicht,kommt immer wieder eine Fehlermeldung.

    Antwort
    • Andreas

      Welche Fehlermeldung bekommst du?

      Antwort
    • Gerd

      Geldautomaten gibt es doch in allen ehemaligen Bezirkshauptstädten der DDR. Nur München und Berlin ist falsch.

      Antwort
  6. Lucas

    ich kann all diese Kritiken nicht bestätigen, bin echt verwundert, kann wie früher Geld abheben und mit der Visa Karte bezahlen. Und was sind den Stoßzeiten ?
    wann sind die ? also ehrlich …

    Antwort
  7. Andrea

    Also, bin auch schon längere Zeit bei der DKB Bank und habe nun nur die Debutkarte, bisher hatte ich keine Probleme und kann auch überall kostenlos Geld abheben. Bisher wurde die Karte auch überall akzeptiert.
    Wenn ich doch mal etwas unklar war, habe ich angerufen und die Berater waren sehr freundlich. Ich bleibe der Bank treu.

    Antwort
  8. Chris

    Eine Online Direktbank hat mich nicht überzeugt und wird mich nie überzeugen. Das ist mir in der Servicekategorie zu intransparent. Ich bevorzuge lieber eine Bank mit dichten Filialnetz oder eine Mischform ohne Kontogebühren. Als meine regionale Bank letztes Jahr die Frechheit besaß Kontogebühren zu verlangen, zog ich die Reißleine und nahm eine Bank ohne diesen Faktor + obige Kriterien und bin seitdem glücklich. Mithilfe von Vergleichswebseiten lassen sich die Konditionen gut ermitteln.

    Antwort
  9. Conny

    Ich bin seit vielen Jahren eine treue Kundin und absolut zufrieden. Auch telefonisch wird man sehr gut beraten. Ich kann diese Bank sehr gerne weiter empfehlen.⭐⭐⭐⭐⭐

    Antwort
  10. Grit

    Leider konnten wir mit der neuen Debitkarte keinen Mietwagen anmieten(waren auf Madeira) wie es eigentlich von der DKB versprochen wurde. Hätten wir keine Kreditkarte von einer anderen Bank dabei gehabt, hätten wir ohne Auto dagestanden. Das wäre sehr blöd gewesen und der Urlaub wäre ein Flop geworden da ohne Mietwagen… Versprochen wird immer viel aber es geht dann nicht, sind sehr enttäuscht

    Antwort
    • Andres

      War deine Karte von dir für Portugal freigegeben? Es gibt Einstellungen, aus welchen Ländern abgebucht werden darf. Dort habe ich diverse Länder blockiert. Das finde ich genial bei der DKB. Konntest du die Karte sonst für kleinere Dinge zum kaufen nutzen? Vielleicht wurde auch der Betrag abgelehnt. Ich habe bei mir generell einen geringen Betrag eingestellt der abgebucht werden darf (200 Euro) reicht bei mir. Wenn ich dann größere Anschaffungen mache, erhöhe ich den Betrag. Das wird umgehend freigeschaltet und du könntest über das komplette Guthaben verfügen.

      Antwort
  11. André

    Bin sehr zufrieden und werde Treu bleiben.Für unsere Erwartungen und bisher 1A & 100% Zuverlässigkeit.

    Antwort
  12. Werner

    Alles voll ok

    Antwort
  13. Christoph

    Bin seit 16 Jahren bei Der DKB..also, ziemlich lange. Sind gelegentlich träge.
    Aber generell, keine Probleme..
    Habe auch das Angebot der neuen debit card nicht angenommen.. Bin zur Sicherheit bei der alten Kombi geblieben, d.h., VIsA cc plus girocard. Auch wenn es 30€ pro Jahr kostet…

    Antwort
  14. Ben

    Leider hat der Service der DKB stark nachgelassen. Ich warte seit über 5! Wochen auf eine Antwort zu einer Anfrage. Telefonisch wie auch per Mail nichts.
    Die neue Debitkarte wird auch öfters nicht akzeptiert.

    Antwort
  15. Paul

    Wir, meine Frau und ich sind mit der DKB und Debitkarte sehr zufrieden.Wir hatten bis jetzt keine Probleme und die Debitkarte wurde überall akzeptiert. Wir bleiben, wenn es so bleibt, bei der DKB. Wir haben gewechselt weil unsere frühere Hausbank horense Kontogebühren verlangte.

    Antwort
  16. Steffen G.

    Ich bin langjähriger DKB Kunde und immer noch zufrieden. Ich bezahle die 2,49 im Monat für die Kreditkarte und nutze auch die Visa Debitkarte. Beide Karten funktionieren überall und an allen Automaten. Geld abheben ist mit beiden kostenlos. Die Aussagen einiger Leute hier sind nicht nachvollziehbar. Auch was die Akzeptanz angeht. Wenn ein Geschäft keine Visa nimmt, liegt das am Geschäft und nicht an der Karte!

    Antwort
  17. Kristof

    Bin seit Jahren Kunde … wenn die Kreditkarte nicht akzeptiert wird … liegt das nicht an der Karte … bis jetzt nix negatives … erlebt …

    Antwort
  18. Frei

    DKB ist im Vergleich zu anderen Banken ok.
    Obwohl in letzten Monaten die Leistungen stark gekürzt wurden.
    Auch die Aktiv-Kunden- Vorteilsangebote sind rar.
    Der Staat hat durch Negativ- / Null- Zinsen und auch durch weitere Verbote / Auflagen den Banken viele Optionen zum Geld verdienen geraubt.
    Und das zwingt alle Banken zu sparen, und zu Filialen- Schließungen.
    Den die Leistungen müssen irgendwie finanziert werden.
    Also schimpft nicht auf DKB, sondern auf den Verursacher der Einsparungen, den deutschen Staat und seine volksfeindlich handelnden Politiker!
    In Ausland, z.B. NL, sind die Filialen- Schließungen und Einsparungen noch viel extremer.

    Antwort
  19. Andre

    Nur eine Karte? Lacher… Die Debutkarte ist eine Kreditkarte. Händler müssen um diese zu akzeptieren für jede Buchung eine Gebühr zahlen. Viele kleine Händler, Tankstellen, Dienstleister nehmen aus diesem Grund keine Kreditkarte an, somit auch nicht die debit.
    Weiterhin zwei Karten dabei und der Nachteil der debit: Es ist keine echte Kreditkarte. Man muss diese z.B. bei Wutoverleihfirmen vorher aufladen damit man ein Auto leihen kann. Klasse, DKB, ein Schritt zurück für die Bank in die Steinzeit

    Antwort
  20. Franky

    In Frankreich gibt es mit der Debit/Visa fast keine Probleme. Dort hat man verstanden, dass Kartenzahlung alle akzeptieren. Man kann in dem kleinsten Laden mit Visa bezahlen. Das ist in Deutschland Wunschdenken und hier sperren die Händler Visa weil sie Gebühren zahlen müssen. Nicht die DKB ist Steinzeit sondern Deutschland, die Händler und wohl das Gebührensystem. Da sind andere Länder uns meilenweit voraus. Ich kaufe bei keinem mehr ein, der nicht Visa akzeptiert. Die EC ist tot und gibt es nur noch bei uns.

    Antwort
  21. AIVLis

    Wir sind seit über 10 Jahren bei der DKB und würden sie jeden empehlen. Wenn die Debit Karte nicht akzeptiert wird, liegt es an den Händler und dem Gerät nicht an der DKB. Der Service ist auch super, wir brauchten letztens viel Bargeld für ein Autokauf, alles kein Problem, das Limit für GA wurde für 3 Tage hochgesetzt.

    Antwort
  22. Grit

    Bezahlen mit der Debitkarte ist nicht das Problem. Es ist auch alles Freigeschaltet. Man kann mit der Debitkarte aber nichts anmieten dazu wird eine richtige Kreditkarte verlangt… Es hätte andere Leute das gleiche Problem….

    Antwort
  23. Markus

    Ja, leider wir die Debit und die Visa Card nicht von allen Einzelhändlern akzeptiert.
    Auch im Onlinehandel gibt es leider Akzeptanzprobleme…
    Nach vielen Jahren der Zufriedenheit werde ich mir nun wohl eine andere Direktbank suchen müssen. Schade.
    Gruß Markus

    Antwort
  24. Wolfgang

    hallo,
    …bin seit mehr als 20 Jahren bei der DKB und immer noch sehr zufrieden.
    Habe die VISA KREDITKARTE für 2,49 € /Monat behalten und die DEBIT Karte abgelehnt.
    Zahlungen mit der VISA Karte WELTWEIT KEINE Probleme.

    Antwort
  25. Steffen

    Man sollte den Unterschied von Debit- und Kreditkarte im Auge haben. Die grundsätzliche Akzeptanz von Visa ist eine Entscheidung vom jeweiligen Leistungsanbieter oder vom jeweiligen Geschäft. Bei einer Kreditkarte wird einmal im Monat abgerechnet und mit dem Girokonto ausgeglichen. Mit der Kreditkarte funktioniert das Ausleihen, das Hinterlegen einer Kaution oder eines Deposits ohne Aufladen oder Freischaltung – eben eine echte KREDITkarte. Wer kein Problem mit der sofortigen Ausgleich mit dem Girokonto hat, und wer die Freischaltung und das Auffüllen für Vermietung und Kaution im Griff hat, der spart die mtl.Gebühr für die Kreditkarte. Für alle, die es weiterhin bequem haben wollen, ist es ein deutlicher Preisanstieg eines bis dato attraktiven Kontos.

    Antwort
  26. Gerd

    Bin sehr zufrieden mit der DKB. Debitcard habe ich nur testweise online genutzt. Für Bestandskunden ist die Girocard ja weiterhin kostenlos und ich nutze meist diese. Bezüglich Kreditkarte nutze ich schon seit jeher die anderen Banken. Ansonsten funktioniert alles reibungslos. Schade finde ich nur, dass man keine Schließfächer mehr in München anmieten kann.

    Antwort
  27. Rolf

    Könnte als Bestandskunde die Girocard ohne Mehrkosten behalten. Die debitcard habe ich noch nie benutzt. Habe mir eine Visa Credit von Barkley besorgt, da wird dann einmal im Monat vom DKB Konto abgebucht, Geldabheben überall gebührenfrei, also alles wie früher. Nur eben mit einer Visa von einer anderen Bank.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein