Apple Watch „Explorer Edition“: Darum muss sich Casio jetzt noch wärmer anziehen

2 Minuten
Glaubt man aktuellen Berichten, arbeitet Apple am Nachwuchs für die Apple-Watch-Familie. Das intern angeblich als „Explorer Edition“ bezeichnete Modell soll sich an Fans von Casios G-Shock richten, die weiterhin äußerst beliebt sind.
Apple Watch Series 6
Die Apple Watch Series 6 ist Apples aktuelles Smartwatch-FlaggschiffBildquelle: Hayo Lücke / inside digital

Apple hat schon heute diverse Varianten der Apple Watch im Angebot, die sich primär durch ihr Äußeres unterscheiden. So gibt es aktuell beispielsweise Modelle, deren Gehäuse aus Aluminium, Edelstahl oder Titan gefertigt sind. Bei dem Hermès-Modell gibt es neben leicht angepasster Software zudem spezielle Armbänder, die ab Werk mitgeliefert werden.

Die Modellpalette könnte laut einem Bericht von Bloombergs Mark Gurman schon Ende 2021 oder im kommenden Jahr durch eine weitere Version ausgebaut werden. Die Zielgruppe für die neue Smartwatch sollen Athleten, Wanderer und andere Nutzer sein, die die Smartwatch in extremen Umgebungen einsetzen.

Apple Watch Extreme: Apple will G-Shock-Kunden gewinnen

Die laut dem Bloomberg-Bericht intern als „Explorer Edition“ bezeichnete Variante soll sich damit an die Nutzer richten, die aktuell beispielsweise zu einer G-Shock von Casio greifen würden. Ein angepasstes Gehäuse soll beispielsweise besser gegen Stürze schützen. Denkbar wäre auch ein erweiterter Schutz für Taucher. Bislang reicht dieser bei der Apple Watch nur zu einer Tiefe von bis zu 50 Metern.

An den eigentlichen Funktionen der Smartwatch soll sich jedoch im Vergleich zur bekannten Apple Watch nichts ändern. Dies entspricht Apples Vorgehensweise bei den bereits bekannten Sondermodellen.

Laut Bloomberg soll es schon mindestens das zweite Mal sein, dass Apple an einem Modell für Extremsportler arbeitet. Das Unternehmen präsentiert neue Versionen traditionell im September. Es könnte also sein, dass wir schon in rund sechs Monaten über den Nachwuchs erfahren werden. Im vergangenen September präsentierte man zum Beispiel die Apple Watch Series 6 und Apple Watch SE.

watchOS: Neue Features für Sportler

Neben der neuen Hardware berichtet Bloomberg auch über Anpassungen der Software. So soll Apple an einem Tracking fürs Schwimmen arbeiten. Gurman hinterlässt aber keine Hinweise zum in den letzten Monaten immer wieder erwähnten Gerücht, dass die nächste Apple Watch auch den Blutzucker messen könnte.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL