Apple Watch bricht Rekord: Smartwatch bald erfolgreicher als der Mac?

4 Minuten
Die Apple Watch ist weiterhin ein großer Erfolg für den iPhone-Hersteller. Die Smartwatch war im Jahr 2020 erneut extrem beliebt, wie neue Zahlen demonstrieren. Sie zeigen aber auch, dass die Smartwatch schon bald den Mac hinter sich lassen könnte.
Apple Watch Series 6
Die Apple Watch Series 6 ist Apples aktuelles Smartwatch-FlaggschiffBildquelle: Hayo Lücke / inside digital

Apple-Analyst Neil Cybart von Above Avalon dokumentiert in einem Bericht den Verkaufserfolg der Apple Watch in den vergangenen Jahren. Im Anschluss an die Vorstellung der Apple Watch Series 6 und Apple Watch SE soll die Smartwatch aus Kalifornien im Dezember die magische Marke von 100 Millionen verkauften Modellen durchbrochen haben. Ein weiterer Aspekt der weiterhin von Jahr zu Jahr steigenden Verkaufszahlen seien außerdem neue Dienste wie Fitness+, die speziell auf das Wearable zugeschnitten sind.

Seit Dezember 2020 an 100 Millionen Handgelenken

Von Apple selbst gibt es bekanntlich keine aufgeschlüsselten Verkaufszahlen, sodass man sich auf die Recherchen von Marktbeobachtern und Analysten verlassen muss, um den Erfolg der Produkte einschätzen zu können. Die neuen Zahlen von Neil Cybart zeigen eindrucksvoll, dass sich die Apple Watch in den vergangenen Jahren immer besser verkaufte.

Die Statistik von Neil Cybart zeigt unter anderem, dass im Jahr 2020 die Zahl der „installierten Geräte“ auf 102 Millionen Modelle der Apple Watch gestiegen ist.
Die Zahl der „installierten Geräte“ steigt bei der Apple Watch weiterhin mit großen Schritten.

So stieg die Zahl der „installierten Geräte“ von 10 Millionen im Jahr 2015 auf 102 Millionen im vergangenen Jahr. Alleine im Jahr 2020 verkaufte der iPhone-Hersteller laut dem Analysten 30 Millionen Modelle. Das ist fast so viel wie in den Jahren 2015 bis 2017 zusammen.

Teil der Analyse ist aber auch der Blick im Zusammenhang mit dem iPhone. Apples Smartphone ist weiterhin eine Voraussetzung, wenn man die Smartwatch nutzen will. Rund 10 Prozent aller iPhone-Nutzer haben laut Cybart auch eine Smartwatch von Apple am Handgelenk. Apple gab bei der Vorstellung der letzten Quartalszahlen bekannt, dass die Zahl der aktiven iPhones auf über 1 Milliarde gestiegen ist.

Im Hinblick auf iPhone-Nutzer in den USA, wo die Geräte von Apple extrem beliebt sind, sollen Ende 2020 rund 35 Prozent der iPhone-Besitzer auch eine Apple Watch tragen.

Wachstum der Apple Watch: Vergleich mit iPad und Mac

Mit 100 Millionen Nutzern liegt die Smartwatch laut Cybart firmenintern nun auf Platz vier hinter iPhone, iPad und Mac. Wenn sich die Verkaufszahlen wie bisher weiterentwickeln, könnte die Smartwatch im Jahr 2022 den Mac überholen. Bis die Apple Watch das iPad einholt, werden laut Cybart aber noch Jahre vergehen.

Zukünftiges Wachstum für die Apple Watch

Neben reinen Zahlen nennt Cybart aber auch noch einige Aspekte, die für die Zukunft der Apple Watch wichtig und hilfreich sein könnten. Einer dieser Punkte ist die vollständige Unabhängigkeit der Smartwatch vom iPhone. Die Soft- und Hardware-Updates der vergangenen Jahre zeigen immer wieder kleine Schritte in diese Richtung. So kann man dank LTE das Smartphone schon heute immer häufiger mal zu Hause lassen. Für die Installation von Software-Updates oder Apps ist das iPhone ebenfalls nicht mehr notwendig.

Eine weitere wichtige Rolle der Uhr ist laut Cybart die Möglichkeit, dass sie als Unterstützung für zukünftige Hardware genutzt werden könnte. Konkret nennt der Analyst hier „Face Wearables“. Das könnte beispielsweise eine AR-Brille von Apple sein, zu der es immer wieder Gerüchte gab. Die vollständige Hardware in einer Brille unterzubringen könnte zunächst zu komplex sein, da sie schlichtweg zu viel Platz in Anspruch nimmt. Eine Apple Watch könnte hier also möglicherweise unterstützen, indem Teile der Technik am Handgelenk in der Smartwatch untergebracht werden.

Hinzu kommt aber auch die immer tiefere Integration der Smartwatch mit anderen Apple-Geräten. Dies zeigt sich zum Beispiel mit der Möglichkeit in iOS 14.5, ein gesperrtes iPhone trotz Maske entsperren zu können; der Apple Watch sei Dank.

Laut dem Analysten werden aber auch die Gesundheitsfunktionen der Apple Watch in Zukunft selbstverständlich weiterhin eine wichtige Rolle spielen. So gab es beispielsweise erst kürzlich Berichte darüber, dass die Smartwatch bei der Erkennung von Covid-19 behilflich sein kann.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL