Apple warnt: Sicherheitsproblem bei iOS Tastaturen

2 Minuten
Apple warnt in einem Support-Dokument vor einem Problem mit Tastaturen von Drittanbietern. Diese können durch einen Bug Vollzugriff erhalten. Doch du kannst dich recht leicht davor schützen.

In einem Support-Dokument hat Apple eine Warnung für alle iOS-Nutzer veröffentlicht, die auf eine Drittanbieter-Tastatur setzen. Dazu gehört unter anderem Googles Gboard und Microsofts Swiftkey. Durch einen Fehler in iOS 13 und iOS 13.1 können installierte Tastaturen Vollzugriff auf das System erhalten. Dies geschieht ohne Zustimmung des Nutzers. Mit diesem Vollzugriff können Tastaturen auf Funktionen wie die Internetverbindung zugreifen. So ist es möglich, dass sensible Daten des Nutzers mitgelesen werden können.

Apple betont, dass die eigene Tastatur nicht von dem Bug betroffen ist. Ausnutzen können den Bug alle Drittanbieter-Tastaturen. Wer eine solche einsetzt, sollte einige Tipps beachten.

Woher weiß ich, ob ich betroffen bin?

Zu den Drittanbieter-Tastaturen zählen alle Tastaturen, die du irgendwann einmal selber installiert hast. Die bekanntesten Beispiele sind Googles Gboard und Microsofts Swiftkey. Da nur der Tastatur-Anbieter an die sensiblen Daten gelange könnte, braucht man sich bei Google und Microsoft eigentlich keine Sorgen zu machen. Dennoch sollte man die Gelegenheit nutzen, einmal in den Einstellungen nachzusehen, ob man weitere Tastaturen von weniger seriösen Anbietern installiert hat.

Wie deinstalliere ich eine Drittanbieter-Tastatur?

Dazu gehst du auf deinem iPhone oder iPad in die Einstellungen und dann auf Allgemein -> Tastatur -> Tastaturen. Hier siehst du nun eine Übersicht über alle installierten Tastaturen. Bei Apples eigenen Tastaturen steht lediglich die Sprache, bei Apps anderer Anbieter steht hinter einem Gedankenstrich immer der Name der App. Wenn du diese antippst, kannst du einstellen, ob du der Tastatur vollen Zugriff gestatten willst oder nicht. Das ist die Funktion, die derzeit durch den Fehler in iOS gestört ist. Aus diesem Grund solltest du Tastaturen, denen du nicht vertraust, einfach deinstallieren. Dazu klickst du zunächst oben rechts auf „bearbeiten“. Dann kannst du die betroffene Tastatur mit dem roten Symbol löschen.

iOS Tastatur löschen
iOS Tastatur löschen

Generell sollte man bei der Installation von Tastaturen aufpassen, ob der Anbieter vertrauenswürdig ist. Immerhin kann die Tastatur auf alles zugreifen, was du mit ihr schreibst. Seriöse Anbieter wie Google und Microsoft kann man jedoch ohne Bedenken weiterhin verwenden. Apple hat angekündigt, das Problem mit einem zukünftigen Update zu beheben.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL