Apple senkt Preise für iPhones: Ein Hersteller in der Krise

2 Minuten
Die schlechten Nachrichten rund um Apple, die Patentverletzungen und die sinkende Nachfrage nehmen kein Ende. Was zu Beginn „nur“ wie ein Rechtsstreit aussah, mündete mittlerweile in Verkaufsverbote in China wie auch Deutschland. Dazu kommen die schlechten Umsatzzahlen der Amerikaner. Also Konsequenz daraus geht Apple nun einen Weg, den es recht selten gibt: Man senkt in China die Preise.
Das Apple iPhone XS mit eingeschaltetem Display vor blauem Hintergrund
Bildquelle: Michael Büttner / inside handy

Android-Smartphones sind dafür bekannt, recht schnell nach ihrem Marktstart im Preis zu fallen. Apples iPhones bleiben hingegen preislich sehr stabil und werden recht selten zu rabattierten Preisen angeboten. Unter anderem die Verkaufsverbote zwingen den kalifornischen Hersteller nun aber dazu, die Preise in China zu senken.

Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet, haben dort ansässige Elektronikfachhändler den Preis für das neue iPhone XR mit 64 GB um umgerechnet 118 US-Dollar gesenkt. Auch das iPhone 8, iPhone XS und XS Max seien zu günstigeren Preisen angeboten worden, heißt es. Da die Preissenkungen abseits der üblichen Rabattschlachten rund um den Black Friday oder den Singles Day geschahen, sieht man in dem Schritt ein Indiz dafür, dass die iPhone-Nachfrage in der Volksrepublik auch weiterhin gering ist.

Apple unter Druck

Analysten zufolge gibt es unterschiedliche Szenarien, weswegen Apple die Preise für die iPhone-Modelle gedrückt hat. Einerseits könnte der Hersteller mittels der Aktion getestet haben, inwiefern der Markt beziehungsweise Kunden günstigere iPhones annehmen. Vor allem die neue Generation rund um das iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR schlagen den Kostenpunkt von vorherigen Modellen abermals um Längen.

Andererseits könnte Apple in diesem Zusammenhang auch immer mehr unter Druck geraten und seine Lager in China räumen müssen. Gerade in der Volksrepublik wird Apple direkt von chinesischen Herstellern wie Huawei oder Xiaomi angegriffen, die Top-Smartphones weitaus billiger verkaufen.

Schwache Umsatzzahlen

Die Umsatzzahlen Apples fielen Ende des vergangenen Jahres nicht rosig aus. Da man an der Börse pikiert reagierte, veröffentlichen die Kalifornier in Zukunft keine genauen Umsatzzahlen mehr. Als Erklärung für die verfehlte Umsatzprognose nannte Apple das schwache Geschäft in China.

Daneben soll auch der Handelsstreit zwischen den USA und China in den Verkauf mit einwirken, ebenso wie der langwierige Rechtsstreit mit Qualcomm.

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

  1. „Einerseits könnte der Hersteller mittels der Aktion getestet haben, inwiefern der Markt beziehungsweise Kunden günstigere iPhones annehmen.“
    Überlegt man sich mal, dass das iPhone XR hierzulande 849 EUR kostet, wären selbst Preissenkungen von 100 EUR zu wenig, um dieser These nachzugehen. Ein günstigeres iPhone fängt bei 600 EUR an. Alles darüber ist einfach nicht günstig und somit auch nicht wirklich überlegenswert.
    Apple hat sich mit seiner Preisstrategie jetzt endgültig ins Knie geschossen. Da ist es auch egal, ob der Konzern auch ohne weitere iPhone-Verkäufe noch ziemlich lange liquide wäre. Was nützt einem Konzern diese Weisheit, wenn er einfach keine Kunden mehr für sich gewinnen kann.
    Ich bin einfach mal gespannt, wie die 2019er iPhones preislich angesetzt werden.
    Ich vermute iPhone XI 1500 EUR und iPhone XI Max 2000 EUR 😀

  2. Warum ausgebeutet? Wenn so viele immer noch diese überteuerten Handys kaufen, warum sollte man den Preis senken. Kauft nicht und der Preis geht runter.

  3. Der letzte Satz mit dem Handelsstreit zwischen den USA und China ist etwas zu kurz und salopp dahingesagt. In Wirklichkeit droht Apple in China schon fast ein Boykott aufgrund der politischen Spannungen zwischen den beiden Ländern. Es gibt immer mehr Aufrufe amerikanische Waren zu boykottieren und Apple ist extrem davon betroffen. Der Preis für die neuen Modelle ist schon fast zweitrangig, weil die Marke schon immer premium war und als Statussymbol anzusehen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL