iOS 13: Diesen iPhones spendiert Apple ein Update

2 Minuten
Apples zweite Keynote des Jahres ist Geschichte. In San Jose stellte der Hersteller im Rahmen der WWDC eine Hülle von neuen Software-Errungenschaften vor, die neben dem Überraschungsstar des Abends – iPadOS – unter anderem auch iOS 13 umfassen. Fest steht nun auch, welche Geräte ein Update bekommen – und welche nicht.
iOS 13 Symbol
Bildquelle: Apple

Die Katze ist aus dem Sack: Apple präsentierte jüngst iOS 13 und die damit einhergehenden Funktionen und Verbesserungen. Teils überraschend kam die künftige Trennung von iPhones und iPads, die auf Seiten der Software vollzogen wird. Der Hersteller aus Cupertino zog nun mit Details dazu nach, welche iPhones, iPads und Smartwatches die neuen Betriebssysteme erhalten werden. Einige bekannte Geräte fallen in diesem Zusammenhang allerdings hinten über und müssen sich mit dem aktuellen Stand zufrieden geben.

Ab sofort können die neuen Betriebssysteme von Testern ausprobiert werden. Voraussetzung ist, dass die Tester für das Beta-Programm von Apple registriert sind. Auf der entsprechenden Website gibt es bereits eine Vorschau von iOS 13, iPadOS und Co.

iOS 13: Diese iPhones bekommen ein Update

Gegenüber früherer Gerüchte, die bereits die iPhone-6S-Modelle von iOS 13 ausschlossen, bekommen diese iPhones durchaus noch in den Genuss der neuen Version. Leer gehen allerdings die älteren Smartphones iPhone 6 und 6 Plus sowie das iPhone 5S aus. Auch die sechste Generation des iPod Touch bleibt auf dem Stand von iOS 12.

iPadOS: Diese Geräte werden aktualisiert

Tschüss iOS, hallo iPadOS. Folgende iPad-Modelle erhalten das brandneue System:

  • iPad Pro (12,9 Zoll)
  • iPad Pro (11 Zoll)
  • iPad Pro (10,5 Zoll)
  • iPad Pro (9,7 Zoll)
  • iPad (6. Gen.)
  • iPad (5. Gen)
  • iPad mini (5. Gen)
  • iPad mini 4
  • iPad Air (3. Gen.)
  • iPad Air 2

Apple arbeitet in diesem Bereich recht allumfassend und schließt lediglich das erste iPad Air und das iPad mini 2 von iPadOS aus.

Aktualisierungen auf watchOS 6

Die neueste Version von watchOS, die Apples Smartwatches unabhängiger macht, soll laut dem Hersteller auf der Apple Watch Series 1 bis 4 laufen. Allerdings werden nicht alle Funktionen auf allen Serienmodellen verfügbar sein, heißt es.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL