Apple hilft vergesslichen Nutzern: So wird das Zurücksetzen deines iPhone einfacher

3 Minuten
Hast du deine iPhone-PIN vergessen? War das Zurücksetzen deines Smartphones bislang eine Qual, vereinfacht Apple dies nach der Installation von iOS 15.2 deutlich. Dazu müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllt werden.
Apples iPhone fordert zur Eingabe der PIN
Apples iPhone fordert zur Eingabe der PINBildquelle: Holger Eilhard / inside digital

Wenn du deine PIN vergessen hast und dein iPhone daraufhin zurücksetzen wolltest, war dies bislang mit einiger Arbeit verbunden. Das Smartphone musste hierfür in den sogenannten DFU-Modus gesetzt und dann mit einem Mac oder PC via iTunes weiter verarbeitet werden. iOS 15.2 und iPadOS 15.2 machen diese umständlichen Schritte deutlich einfacher.

Wie 9to5Mac in einem neuen Support-Dokument aufgefallen ist, haben die Entwickler in Cupertino Abschied von diesen alten Voraussetzungen genommen. Im Jahr 2021 gehört iTunes der Vergangenheit an. Auch ein PC oder Mac sind für ein Zurücksetzen nicht mehr zwangsläufig notwendig.

iPhone mit iOS 15.2: Apple vereinfacht das Zurücksetzen

Immer wieder kommt es vor, dass man schlichtweg die PIN für das eigene Smartphone vergessen hat. Oder vielleicht willst du einfach ein altes Gerät wiederauferstehen lassen, das längere Zeit in der Schublade gelegen hat. Sollte auf dem betroffenen iPhone oder iPad mindestens iOS 15.2 beziehungsweise iPadOS 15.2 installiert sein, wird diese Arbeit nun deutlich einfacher.

Musstest du hierfür bislang zu einem Mac oder PC greifen, ist dies ab sofort nicht länger nötig. Apple hat das Zurücksetzen eines gesperrten iPhone direkt ins Betriebssystem integriert. Voraussetzung ist jedoch, dass Smartphone oder iPad mit dem Internet verbunden sind. Dies kann entweder via Wi-Fi oder über das Mobilfunknetz geschehen. Natürlich musst du auch das Login und Passwort der auf dem Gerät hinterlegten Apple ID kennen.

In dem Support-Dokument erklärt Apple die genauen Schritte für das Zurücksetzen. Nach der mehrmaligen Eingabe der falschen PIN erscheint ab sofort unten rechts im Display ein Hinweis zur Möglichkeit zum Löschen des Smartphones. Hast du dem Entfernen aller Daten auf dem iPhone oder iPad zugestimmt, wirst du nun zur Eingabe deiner Login-Daten für die Apple ID gefragt. Um diese bestätigen zu können, benötigt das Gerät, wie oben erwähnt, eine Internetverbindung.

Screenshot eines iPhone mit aktiver Sicherheitssperre
Eine neue Funktion in iOS 15.2 – unten rechts im Display zu sehen – ermöglicht das Zurücksetzen eines iPhone oder iPad ohne Mac oder PC.

Nach dem Neustart des nun frischen Smartphones oder Tablets kannst du es wie gewohnt neu konfigurieren. Bei Bedarf kannst du dann auch ein Backup einspielen. Hier kannst du auch eine neue PIN vergeben, die du hoffentlich nicht so schnell vergisst.

Sollte keine Internetverbindung möglich sein, besteht weiterhin der kompliziertere Umweg zur Wiederherstellung über einen Mac oder PC. Wenn du bereits beim Neustart des iPhones oder iPad den Hinweis auf die Sicherheitssperre siehst, wird sich das Gerät außerdem nicht automatisch via Wi-Fi mit dem Internet verbinden. Eine Verbindung über das Mobilfunknetz ist in diesem Fall aber weiterhin möglich.

Bildquellen

  • Das iPhone kann ab iOS 15.2 auch ohne Mac oder PC zurückgesetzt werden: Apple
  • PIN-Eingabe auf dem iPhone: Holger Eilhard
Im Inneren der AirBell versteckt sich ein besonderes Feature
Für Apple-Fans mit Fahrrad: Diese Klingel hat es in sich
Für iPhone-Nutzer, die ihre Zeit gerne auf einem zweirädrigen Begleiter verbringen, gibt es nun hilfreiches Zubehör. Während diverse teure Räder ab Werk eine fest verbaute Standortbestimmung bieten, lässt sich dies nun einfach nachrüsten.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Heinz Multhaup

    Alles klar

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL