Apple ändert iPhone-Browser: So machst du es rückgängig

3 Minuten
Mit iOS 15 hat Apple auch Änderungen für den hauseigenen Browser im Gepäck. Wenn dir die neue Darstellung der Adressleiste am unteren Bildschirmrand in Safari nicht gefällt, kannst du die Veränderung jedoch schnell rückgängig machen. So gehts!
Symbolbild für iOS 15
iOS 15 bringt diverse Neuerungen für die mitgelieferten Apps mit.Bildquelle: Apple

Nach der Installation von iOS 15 dürfte vielen Nutzern eine Änderung im Safari-Browser direkt aufgefallen sein. Die Adressleiste erscheint nicht länger standardmäßig am oberen Bildschirmrand, sondern zeigt sich in Form einer Tab-Leiste unten am Display. Dies soll die Nutzung des Browsers bequemer machen, da die Steuerung in direkter Nähe zum Daumen ist.

Safari in iOS 15: So kehrst du zum alten Design zurück

Außerdem erlaubt die neue Tab-Leiste einen einfachen Wechsel zwischen mehreren Tabs. Dazu muss man lediglich mit einem Finger nach links oder rechts über die Leiste wischen. Ein neuer Tab lässt sich so ebenfalls anlegen, falls rechts vom aktuellen Tab keine weitere Seite existiert. Dazu wischt man am „Ende der Tabs“ einfach mit dem Finger von rechts nach links über die Tab-Leiste.

Doch nicht alle Nutzer sind vom neuen Safari-Design in iOS 15 erfreut, sondern wünschen sich die oben angebrachte Adressleiste zurück. Dies lässt sich zum Glück unkompliziert umstellen. Ein Weg, das altbekannte Design zurückzubekommen, ist über die aA-Schaltfläche. Ganz oben lässt sich hier „Adressleiste oben anzeigen“ auswählen. Solltest du dann doch die Tab-Leiste bevorzugen, kannst du sie über denselben Weg reaktivieren.

Screenshot von Safari in iOS 15
Die Adressleiste von Safari lässt sich in iOS 15 in wenigen Schritten von unten nach oben (und umgekehrt) bewegen.

Eine weitere Alternative ist ein kleiner Umweg über die Einstellungen von iOS. In Einstellungen > Safari kann man unter Tabs die Position der Leiste auswählen.

Kritik am Safari-Design in iOS 15

Das neue Design von Safari in iOS 15 sorgte in der Beta-Phase für große Kritik. So hatte das Unternehmen zu Beginn im Rahmen der WWDC eine deutlich andere Optik präsentiert. Die damals noch über dem Inhalt schwebende Leiste war äußerst unbeliebt. Erst im Laufe der folgenden Wochen und Monate nahmen die Entwickler Änderungen vor, die unter anderem die Rückkehr zum alten Design erlauben.

Das Aussehen von Safari in iPadOS 15 wird weiterhin allerdings von einigen Nutzern kritisiert. Dort stört man sich beispielsweise an der Positionierung der Lesezeichen unterhalb der Tab-Leiste. Die Favoriten sollten über der Leiste Platz finden.

Weitere Neuheiten in Safari

Der neue Safari-Browser für iOS 15 und iPadOS 15 bringt neben dem neuen Design eine Reihe anderer Verbesserungen mit sich. Die hilfreichste Neuvorstellung für den Alltag dürfte die Unterstützung von Erweiterungen sein. Damit können Apps dem Browser neue Features beibringen.

1Password hat zum Beispiel eine umfangreiche Erweiterung vorgestellt, die Teil des Passwortmanagers. Für diejenigen, die sich an Googles AMP-Seiten stören, gibt es mit Amplosion eine Erweiterung, die automatisch zur regulären Version einer Seite umleitet. Mit Noir können Seiten automatisch in einen Dunkelmodus gezwungen werden. Im App Store hat Apple eine Übersicht diverser Apps aus diesem Bereich zusammengestellt.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL