Android 9 Pie: Diese Hersteller waren besonders schnell mit Updates

3 Minuten
Das Jahr des Kuchens nähert sich langsam dem Ende. In den kommenden Wochen wird Google den Nachfolger, Android 10, für erste Smartphones veröffentlichen. Genug Zeit also, die vergangenen Monate einmal Revue passieren zu lassen: Welche Hersteller waren besonders schnell mit Updates auf Android 9 Pie und welche nicht? Die Ergebnisse können durchaus überraschen.
Android Männchen
Bildquelle: Google

Die Zeit von Android 9 Pie endet bald. Das Digital Wellbeing-Update brachte vor allem Verbesserungen der Benutzererfahrung mit sich. Nun steht schon der Nachfolger in den Startlöchern: Android 10, das ohne süßen Namenszusatz auskommen muss, wird sehr wahrscheinlich schon in den kommenden Tagen offiziell ausgerollt. Und dann beginnt für Hersteller von Android-Smartphones wieder das Rennen um die schnellsten Aktualisierungen für bestehenden Handys.

Wie dieses Rennen im Pie-Jahr verlief, zeigt nun eine Markt-Recherche von Counterpoint Research. Das Unternehmen hat sich die Aktualisierungsvorgänge vieler Android-Hersteller genauer angeschaut und zeigt, welche Hersteller besonders schnell und welche besonders langsam updaten. Auch neu veröffentlichte Handys mit Android 9 Pie wurden berücksichtigt. Der erfasste Zeitraum reicht vom dritten Quartal 2018, in dem die neunte Version des Google-Betriebssystems offiziell an den Start ging, bis zum vergangenen zweiten Quartal 2019. Neben der Stückzahl der aktualisierten Modelle beachtete Counterpoint auch die Schnelligkeit der Aktualisierungen.

Android 9 Pie Updates: Nokia an der Spitze

Den ersten Platz auf der Liste „Anzahl der Smartphones mit Android 9“ erhält laut Counterpoint HMD Global mit ihrer Marke Nokia. 96 Prozent aller seit dem dritten Quartal 2018 erschienenen Handys haben mittlerweile eine Pie-Aktualisierung erhalten. Auf Platz zwei liegt Samsung mit einem Wert von 86 Prozentpunkten. Knapp dahinter befindet sich Xiaomi mit 84 Prozent und Huawei mit 82 Prozent. Danach gibt es einen massiven Bruch und auf Platz fünf befindet sich Lenovo mit 43 Prozent.

Quelle: Counterpoint

Dabei gilt es jedoch zu erwähnen: Die Zahlen der Analysten sind etwas verzerrt. So fehlt einerseits OnePlus als Hersteller in der Auflistung, wie GSMArena berechtigterweise anmerkt. Das Unternehmen veröffentlicht nicht viele Smartphones pro Jahr, besitzt jedoch eine Android-9-Rate von 100 Prozent. Das heißt, dass jedes Modell, sogar über das dritte Quartal Jahr 2018 hinaus, mittlerweile unter der neuen Version läuft. Ähnliches gilt übrigens auch für manche Nokia-Modelle aus 2017 wie dem Nokia 6 und dem Nokia 8.

Auch bei der Schnelligkeit bleib Nokia spitze

Bei der Kategorie „Schnelligkeit“ gewinnt ebenfalls Nokia. So dauerte es gerade einmal sechs Monate, bis der Hersteller die Hälfte seiner Geräte aus dem Q3 2018 oder später mit Android 9 Pie ausstattete. Auf Platz zwei und drei liegen hier Xiaomi und Lenovo. Beide Marken brauchten etwas länger, zogen dann jedoch stark mit der Verteilungsrate an. Samsung und Huawei befinden sich derweil im Mittelfeld.

Quelle: Counterpoint

Andere Hersteller wie Oppo. Vivo, LG und sogar Alcatel kommen nach den Daten von Counterpoint überhaupt nicht gut weg. Ihre Adaptionsrate befindet sich je nach Unternehmen zwischen 35 und 15 Prozent. Und auch bei der Schnelligkeit können sie nicht mit den anderen Marken mithalten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL