Android 10 Go Edition vorgestellt

2 Minuten
Google hat die Go-Edition von Android 10 fertig gestellt. Diese spezielle Variante von Android wurde für Geräte mit wenig Leistung angepasst. In Version 10 wurde die Geschwindigkeit nochmals erhöht und die Sicherheit verbessert. Wir geben euch einen Überblick darüber, um was es sich bei Android Go handelt.
android go titelbild
Bildquelle: Google

Android Go hat Google vor zwei Jahren ins Leben gerufen. Es handelt sich dabei um eine leichtere Version von Android, die deutlich weniger Speicherplatz und Leistung benötigen soll. Auch zahlreiche Apps sind für Android Go angepasst. Nun hat Google die Android Go Version von Android 10 gezeigt.

Sicherer und schneller

Im Vergleich zum Vorgänger Android 9 Go, soll Version 10 ein bisschen schneller sein. Apps starten laut Google 10 Prozent schneller als in der Vorgängerversion. Auch die Sicherheit wurde verbessert. Dazu hat Google eine neue Verschlüsselungs-Techologie entwickelt, die Daten ohne Leistungseinbußen verschlüsseln soll. Dabei wird laut Googles Aussage keine spezielle Hardware benötigt.

Speziell angepasste Apps

In der Go-Version von Android sind einige Apps extra auf die eher leistungsschwachen Geräte zugeschnitten. Auch der Speicherplatz ist geringer als bei den normalen Varianten. Neben Googles eigenen Apps wie Gmail, Youtube, Assistant, Gallery, Files und Maps, wurden auch Apps zahlreicher Drittanbieter wie Skype, Twitter und Spotify angepasst. Über eine eigene Sektion im PlayStore kann man diese auf einem Android Go Gerät anzeigen lassen. Diese Apps wurden auf ihre Grundfunktionen beschnitten und benötigen laut Google nur rund die Hälfte des Speicherplatzes der normalen Version. Wenn dem Nutzer jedoch Funktionen in den Apps fehlen, kann er ohne Probleme die „richtige“ Version aus dem PlayStore laden. Auf einer eigenen Entwickler-Website erklärt Google wie man Apps für Android Go programmieren kann.

Android Go auf günstigen Geräten beliebt

Laut Google wurde Android Go in den vergangenen 18 Monaten auf 1.600 Smartphone-Modellen angeboten und in 180 Märkten weltweit verkauft. Bei neu verkauften Einsteiger-Smartphones läuft auf 80 Prozent der Geräte mittlerweile Android in der Go Version. Die Preise für das günstigste Handy liegen in machen Märkten lediglich bei 27 Dollar. Typischerweise handelt es sich bei den Android Go Geräten um Smartphones unter 100 Euro, die in Schwellenländern verkauft werden. Doch auch in Deutschland gibt es Smartphones mit Android Go zu kaufen. Ein bekanntes Beispiel dafür ist das Nokia 1.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL