Amazon und die Bundesliga: So geht es jetzt weiter

4 Minuten
Endlich ist klar, wo du die restlichen Spiele der Fußball-Bundesliga in dieser Saison sehen kannst. Allerdings: Nicht jeder wird alle Spiele sehen können, denn einige Zuschauer werden ausgeschlossen. Wir geben dir die Infos.
Bundesliga bei Amazon Prime
Bundesliga bei Amazon PrimeBildquelle: Thorsten Neuhetzki

Nachdem an den beiden ersten Spieltagen nach der Corona-Zwangspause neben Sky auch schon DAZN sowie kurzfristig Amazon Prime einige Spiele der Bundesliga gezeigt hatten, gibt es nun Planungssicherheit für den Rest der Saison.

DAZN hat bereits vergangene Woche bekannt gegeben, bis zum Ende der Saison jene Spiele zu zeigen, die einst Eurosport gekauft hatte. Jetzt zieht Amazon nach: Positives Kundenfeedback habe dafür gesorgt, dass Kunden von Amazon Prime sieben weitere Spiele der Bundesliga sowie die vier Relegationsspiele zur ersten und zweiten Bundesliga ohne weitere Kosten sehen können. „Kunden waren von der Videoqualität und der Fokussierung auf das Spielgeschehen begeistert“, lässt sich Alex Green, Geschäftsführer Sport bei Prime Video in einer Mitteilung zitieren.

Auch DAZN wird seinen Abonnenten dieselben Spiele zeigen. Die Übertragungen fanden schon bisher auf DAZN statt. Die Übertragung jener Erstliga-Spiele, an denen Sky keine Rechte hält, war jedoch ins Wanken geraten. Der Grund: DAZN hatte selbst keine Rechte an der Übertragung, sondern hatte diese als Sublizenz von Eurosport eingekauft. Eurosport aber sieht nach Medienberichten in der Corona-Krise eine Möglichkeit der außerordentlichen Kündigung des Rechtepakets, mit dem man offenbar Verluste einfährt.

Diese Spiele zeigen Amazon Prime Video und DAZN

27. Mai, 18.30 Uhr: RB Leipzig gegen Hertha BSC Berlin
29. Mai, 20.30 Uhr: SC Freiburg gegen Bayer 04 Leverkusen
1. Juni, 20.30 Uhr: 1. FC Köln gegen RB Leipzig
5. Juni, 20.30 Uhr: SC Freiburg gegen Borussia Mönchengladbach
7. Juni, 13.30 Uhr: Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg
12. Juni, 20.30 Uhr: TSG Hoffenheim gegen RB Leipzig
17. Juni, 18.30 Uhr: Eintracht Frankfurt gegen FC Schalke 04

Streaming-Deal schließt zahlreiche Zuschauer aus

So sehr zu begrüßen ist, dass es nun einen Deal zwischen der Liga und zwei Streaming-Anbietern gibt – so schließt er doch alle Zuschauer aus, die keine Streaming-Dienste nutzen. Denn per Satellit oder Kabel sind die Spiele – entgegen den eigentlichen Vorgaben der Deutschen Fußballliga – nicht für Privatzuschauer zu empfangen.

Bei den bisherigen Übertragungen konnten zumindest Satelliten-Zuschauer noch über HD+ einen Eurosport-Sender empfangen, der das Signal von DAZN übernahm. Das findet jedoch nicht mehr statt. Insbesondere Haushalte, die auf Satellitenempfang setzen, müssen aber oftmals auch noch mit schlechten Internetleitungen auskommen, die das Streaming schwierig machen.

DAZN funktioniert auf Tablets und Smartphones, Amazon Fire TV, Android, Apple TV, Google Chromecast, Sky Q, Smart-TVs von LG, Panasonic, Samsung, Sony und Hisense sowie Playstation 3, Playstation 4, Playstation 4 Pro, XBox One, XBox One S und XBox X. Du solltest eine Internetleitung mit mindestens 6 Mbit/s nutzen. Das Abo ist bei Erst-Nutzung 30 Tage kostenlos und kostet danach 11,99 Euro monatlich. Es ist jederzeit kündbar.

Amazon Prime-Mitglieder in Deutschland und Österreich sehen die Bundesligaspiele über die Prime Video App. Sie ist auf Smart TVs von Samsung und LG sowie Amazon Fire TV, Fire TV Stick, Fire Tablets, Apple TV, Magenta TV und der PlayStation verfügbar. Auch per Webbrowser kannst du zuschauen. Kunden, die noch keine Prime-Mitgliedschaft besitzen, können sich auf www.amazon.de/primevideo für eine Mitgliedschaft beginnend mit einem 30-tägigen Gratiszeitraum anmelden. Danach kostet dich das Abo, das auch den Gratis-Versand beinhaltet, monatlich 7,99 Euro oder jährlich 69 Euro.

Amazon künftig mit mehr Bundesliga?

In Kürze beginnt die Vergabe der Bundesliga-Rechte ab der Saison 2021/2022. Neben Sky und DAZN gilt auch Amazon als heißer Kandidat als Teilnehmer an dieser Rechteausschreibung. Alle Unternehmen halten sich dazu jedoch bedeckt. Ob die Spiele – sollte Amazon erfolgreich sein – dann auch im Rahmen des Prime-Abos zu sehen sein werden, darf zumindest bezweifelt werden. Unklar ist auch, was mit dem ehemaligen Eurosport-Paket in der kommenden Spielzeit 2020/2021 geschehen wird.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Bildquellen

  • Bundesliga bei Amazon Prime: Thorsten Neuhetzki
Perry Mason
Neue Serien: Von „Simpsons“ über „Bull“ bis „Gangs of London“
Das Angebot an neuen Serien wächst kontinuierlich weiter. Nicht nur wenn du ein klassisches Pay-TV-Abo nutzt, kannst du dich auf neue Serien-Inhalte freuen, sondern auch mit Blick auf Streamingdienste wie Apple TV+, Disney+ oder Netflix. Wir geben dir in dieser Übersicht einen Ausblick auf das, was du einerseits schon ab sofort neu sehen kannst und andererseits demnächst sehen können wirst.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL