Amazon: Neuer Echo und Echo Dot ab heute zu kaufen

4 Minuten
Wie angekündigt gibt es den neu vorgestellten Echo und Echo Dot ab heute zu kaufen. Wir zeigen dir, was die Geräte können und welche Varianten es schon im Laden gibt.

Ende September hat Amazon auf einem Event in Seattle zahlreiche neue Hardware vorgestellt. Zwei der vorgestellten Geräte sind ab heute bestellbar. Im Gegensatz zu den von Google neu vorgestellten Geräten, schafft es Amazon beim Echo alle Farben und Varianten nach Deutschland zu bringen.

Echo Dot

Amazons kleinstes vollwertiges Echo-Gerät ist nun wahlweise auch mit Uhr erhältlich. Dazu hat das Gerät ein kleines LED-Display unter dem Stoff verbaut. Dieses kann neben der Uhrzeit, wahlweise auch gestellte Timer oder die aktuelle Temperatur anzeigen. Das neue Modell ist jedoch nur in der Farbe Sandstein erhältlich. Ohne Uhr ist der Echo Dot weiterhin in Anthrazit, Hellgrau und Sandstein erhältlich. Neu hinzugekommen ist eine Version in der Farbe Lila. Preislich liegt der Echo Dot, wie auch schon seine Vorgänger, bei knapp 60 Euro. Das Modell mit Uhr ist zehn Euro teurer. Die alten Farben des Echo Dot sind derzeit 20 Euro reduziert. Technisch sind die Modelle identisch zu der neu vorgestellten Version.

Der Echo Dot 3 mit Uhr
Der Echo Dot 3 kommt jetzt wahlweise mit einer Uhr

Echo 3. Generation

Der „normale“ Echo wurde komplett überarbeitet und kommt nun im passenden Design zum Echo Dot und Echo Plus daher. Die Soundqualität wurde laut Amazon im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbessert. So verfügt der Echo 3. Generation über einen 3-Zoll-Lautsprecher mit verbessertem Bass. Auch Mitten und Höhen sollen klarer sein. Zusätzlich zu den vom Vorgänger bekannten Farben Anthrazit, Hellgrau und Sandstein ist der Echo nun auch in Dunkelblau erhältlich. Preislich liegt der Echo 3. Generation weiterhin bei knapp 100 Euro.

Die neue Farbe des Echo 3. Generation

Diese Hardware kommt später

Der Echo Studio, Amazons teuerster Echo der sich mit Apples HomePod und diversen Sonos-Geräten messen soll, erscheint erst am 7. November. Dennoch lässt sich das Gerät bereits für knapp 200 Euro vorbestellen.

Noch eine Woche länger musst du auf Amazons günstigstes Echo-Gerät warten. Der Echo Flex soll Alexa in wirklich jeden Raum bringen und lässt sich ohne Kabel direkt in die Steckdose stecken. Per USB-Port an der Unterseite können Smartphones geladen oder Zubehör verbunden werden. Der Echo Flex lässt sich bereits für knapp 30 Euro vorbestellen und soll am 14. November erscheinen.

Auch die neu vorgestellte 8-Zoll-Variante des Echo Show lässt noch auf sich warten. Bei diesem Gerät handelt es sich quasi um eine größere Version des Echo Show 5 mit denselben Eckdaten. Aufgrund der Größe sollte der Klang jedoch nochmal ein wenig besser sein als beim kleineren Modell. Der Echo Show 8 lässt sich für 130 Euro ebenfalls ab sofort vorbestellen. Vorbesteller erhalten derzeit 8 Euro Rabatt. Ausgeliefert werden, soll der Lautsprecher mit Display am 21. November.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Sky-Schock: Verliert Sky auch noch die Bundesliga?
Sky ist der große Verlierer. Anfang Dezember lief die Bewerbungsfrist für die Rechte an der UEFA Champions League aus. Als erster großer Gewinner ging Amazon aus dem Rechte-Wettbewerb heraus. Doch auch DAZN sicherte sich die Fußballübertragung. Für Sky ist das fatal. Doch folgt der GAU noch?

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL