Amazon Monatsabrechnung: Einkauf ab sofort per Rechnung bezahlen

3 Minuten
Amazon bietet seinen Kunden ab sofort den Kauf auf Rechnung an. Dabei können Käufer beliebig oft in einem Monat einkaufen und die Rechnungssumme gebündelt bis zur Mitte des Folgemonats per Banküberweisung bezahlen. Über den angefallenen Rechnungsbetrag informiert Amazon per E-Mail oder SMS.
Auf Amazon mit dem Handy einkaufen.
Bildquelle: Pixabay

Wer bislang bei Amazon geshoppt hat, konnte seinen Einkauf wahlweise per Kreditkarte, Bankeinzug oder aber per Gutscheinkarte begleichen. Ab sofort bietet Amazon aber auch den Kauf auf Rechnung an. Der Vorteil der Amazon Monatsabrechnung: Kunden müssen die Ware nicht sofort bezahlen, sondern erst bis zur Mitte des Folgemonats. Zudem benötigen sie keine Kreditkarte und müssen auch ihre Bankdaten nicht beim Online-Händler hinterlegen. Denn die Begleichung der angefallenen Rechnungssumme erfolgt per Banküberweisung.

Amazon Monatsabrechnung aktivieren: So geht’s

Die Amazon Monatsabrechnung lässt sich im Kundenkonto unter „Mein Konto“ oder aber an der Kasse während des Bestellvorgangs hinzufügen. Hier müssen Kunden ihr Land sowie ihren vollständigen Namen eingeben und die Rechnungsadresse festlegen. Alle Angaben werden von Amazon geprüft, bevor die neue Zahlungsart freigegeben wird. Die Amazon Monatsabrechnung steht allerdings nur Privatkunden mit einer gültigen Rechnungsadresse in Deutschland, Österreich oder Finnland zur Verfügung.

Alle Einkäufe, die per Rechnung bezahlt werden sollen, werden von Amazon einen Monat lang gesammelt. Es ist aber auch möglich, Einzellieferungen direkt nach Kauf zu bezahlen. Die entsprechende Summe wird dann von der Monatsabrechnung abgezogen. Auch Gutscheinkarten lassen sich anrechnen, wobei Amazon die Rechnungssumme in diesem Fall auch um die Höhe des Gutscheines minimiert.

Neukunden von Amazon können Bestellungen in den ersten 90 Tagen lediglich an ihre eigene Rechnungsadresse versenden. Erst danach ist ein Versand an eine abweichende Lieferadresse möglich.

Stornierung, Rückgabe von Artikeln und Bezahlung

In den Fällen, in denen Kunden eine Bestellung an Amazon zurücksenden, schreibt der Händler die Rechnungssumme innerhalb von sieben Tagen auf der Monatsabrechnung gut, auf der das Produkt gelistet ist. Haben Kunden diese bereits beglichen, erfolgt die Erstattung auf das Bankkonto.

Haben Kunden in einem Monat bei Amazon eingekauft, erhalten sie zu Beginn des Folgemonats eine Rechnung über die Gesamtsumme aller Einkäufe. Die Übersicht kommt wahlweise per E-Mail oder SMS. Sie haben dann noch 14 Tage Zeit, die Summe per Banküberweisung zu begleichen. Den genauen Fälligkeitstermin und die zur Überweisung notwendigen Kontodaten finden Amazon-Nutzer in der Monatsübersicht. Die Übersicht lässt sich auch im Kundenkonto unter „Zahlungsarten“ und dem Link „Monatsabrechnungen einsehen“.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL