Amazon Fire TV: Diese verschwundene Funktion ist endlich wieder da

2 Minuten
Vor etwa einem halben Jahr wollte Amazon seine Nutzer begeistern. Eine neue Nutzeroberfläche sorgte jedoch für viel Wirbel. Nun gibt der Konzern einen Fehler zu und bringt eine verschwundene Funktion zurück. Das dürfte die meisten Nutzer des Fire TV Sticks freuen.
Amazon Fire TV: Diese verschwundene Funktion ist endlich wieder da
Amazon Fire TV: Diese verschwundene Funktion ist endlich wieder daBildquelle: Blasius Kawalkowski / inside digital

Der Fire TV ist in vielen Wohnzimmern zu Hause. Wer ihn einschaltet, bekommt Filme und Serien auf Knopfdruck serviert, die nur wenige Sekunden später über das Fernsehgerät flimmern. 2020 überholte Amazon das Design der Nutzeroberfläche komplett. Doch die neue Optik sorgte nicht nur für Beifall seitens der Nutzer. Im Gegenteil: Viele beschwerten sich über die unübersichtliche Anordnung. Zudem verschwand eine ziemlich beliebte Funktion, die Amazon nun zurückbringt.

Amazon gesteht Fehler ein

Einst war es so: Schaltete man den Fire TV ein, bekam man ganz oben in einer Zeile seine zuletzt angesehenen Inhalte angezeigt. Schaut man sich etwa eine Serie an, konnte man hier mit einem Handgriff die nächste Folge starten. Mit der neuen Oberfläche brachte Amazon viele Dinge durcheinander. Die „Zuletzt angesehen“ Inhalte verschwanden aus der ersten Zeile und wanderten ins Niemandsland. Wer jetzt nach den zuletzt angesehenen Serien und Filmen sucht, muss lange scrollen. Stattdessen serviert Amazon auf der Fire-TV-Oberfläche ganz oben „Nächste Empfehlungen“, also Filme und Serien, die zu deinen Sehgewohnheiten passen sollen.

So sieht die neue Oberfläche des Fire TV aus
So sieht die neue Oberfläche aus

Doch das soll sich nun ändern. Wie das Portal AFTVnews berichtet, kehrt die „Zuletzt angesehen“ Zeile zurück und belegt wieder die erste Reihe. Die Empfehlungen für weitere Filme und Serien, die dir gefallen könnten, wandert eine Zeile tiefer. Dieser Schritt dürfte vor allem Serien-Fans freuen, die fortan weniger scrollen müssen. Momentan erreicht das Update Fire-TV-Nutzer in den USA. Wann Amazon die Funktion auch in Deutschland zurückbringt, ist noch nicht klar.

Amazon Fire TV: Kanntest du bereits diesen genialen Live-TV-Trick?

Weitere Kritik am Fire TV

Die verschwundene „Zuletzt angesehen“-Funktion war und ist nicht die einzige, die bei den Nutzern umstritten ist. So überarbeitete Amazon zwar die Nutzeroberfläche, nicht jedoch die Watchlist. Sie lässt sich weiterhin nicht filtern oder in Playlists kategorisieren. Es werden alle Filme und Serien, die du je zur Watchlist hinzugefügt hast, weiterhin nahezu endlos aneinander gereiht. Abschließend lässt sich sagen, dass die neue Fire-TV-Optik zwar frisch wirkt, deutliche Verbesserungen aber aus bleiben.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Paul

    Neuerungen sind zwar immer gut, aber seit dem Update nutze ich meinen fireTV nur noch ungern und deutlicher seltener…

    Antwort
  2. Pat

    Was auch richtig nervt seit dem Update vor einiger Zeit ist, dass man nicht mehr direkt die nächste Folge starten kann, sondern erst unter Staffeln und Folgen die richtige suchen muss.

    Wann wird Amazon das wieder in Ordnung bringen?

    Ich verstehe solche Verschlimmbesserungen nicht.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein