ANZEIGE

Für den Sommer im Homeoffice: Klimageräte und Luftreiniger von AEG

3 Minuten
Der Sommer steht vor der Türe und rund um den Monatswechsel gab es vielerorts bereits einen Vorgeschmack. Was für Freizeitaktivitäten toll ist, macht im (Home-)Office einigen zu schaffen. Aber auch für warme Buden und Büros gibt es technische Helfer - etwa von AEG.
AEG Luftreiniger mit App-Steuerung
Bildquelle: AEG

Mobile Klimaanlagen sind bereits seit einigen Jahren immer mehr gefragt. Luftreiniger haben insbesondere in Zeiten der Pandemie immer mehr Relevanz und Nachfrage erfahren. Wir stellen drei Geräte von AEG vor, die sich für den nahenden Sommer im Homeoffice eignen.

Luftreiniger und mobile Klimaanlage von AEG

Bei den Geräten von AEG spielt nicht nur die reine Leistung eine Rolle, auch die intelligente Steuerung und Anbindung wird nicht vernachlässigt. Die mobile Klimaanlage und die zwei Luftreiniger sind WLAN-fähig und auch per App steuerbar. Gerade bei der Klimaanlage ein Vorteil, lässt sich das Gerät dadurch doch von unterwegs steuern und die heiße Dachgeschosswohnung auf Arbeitstemperatur herunterkühlen. Die beiden Luftreiniger versprechen eine feine und antibakterielle Filterung und dadurch spürbar verbesserte und reinere Raumluft – auch nach Stunden ohne Durchlüften. Während die Klimaanlage vor allem im Sommer ihre Dienste verrichtet, sind die Luftreiniger über das ganze Jahr von Wert. Ob in der viruslastigen Grippesaison in Herbst und Winter oder wenn die Pollen im Frühsommer die Allergiker unter uns nerven.

Je nach Bedarf und Anspruch lohnt sich für dich und dein Homeoffice entweder ein Luftreiniger oder eine Klimaanlage. Beides zusammen ist zwar möglich, aber nur in seltenen Fällen wirklich sinnvoll.

→ Top-Tipp für heiße Tage: Mit dieser App trinkst du nie wieder zu wenig

Sperrige Namen, vielfältige Möglichkeiten

AEG verpasst den Geräten recht sperrige Namen. Allerdings ist ein Luftreiniger auch ein reiner Nutzgegenstand, der keinen Wohlklang im Namen haben muss. Um diese Geräte geht’s – bei Saturn sind sie im Juni sogar noch im Angebot:

  • Klimaanlage: AEG PX71-265 WT – UVP 899 Euro, Angebotspreis: 729,99 Euro
  • Luftreiniger: AEG AX91-404DG – UVP 549 Euro, Angebotspreis: 399,99 Euro
  • Luftreiniger: AEG AX51-304WT – UVP 379 Euro, Angebotspreis: 329,99 Euro

Die Klimaanlage verfügt über einen Abluftschlauch, der über ein Fenster oder eine Tür nach außen angeschlossen sein muss. Die beiden Luftreiniger verfügen über Aktivkohle-Filter und weitere Eigenschaften. Die Klimaanlage reinigt die zu kühlende Luft nur grob – etwa per Staubfilter.

Hier kommen die wichtigsten Eckdaten der drei AEG-Geräte rund um die Luftverbesserung:

Die Luftreiniger sind jeweils deutlich leiser als das Klimagerät, das in etwa Spülmaschinenlautstärke erreicht. Unser Tipp fürs Homeoffice: Einer der Luftreiniger ist für das Arbeitszimmer meist die bessere Wahl. Ein leichter Kühlungseffekt entsteht beim Reinigen ebenfalls, was im Sommer gut zu Gesicht steht. Die Klimaanlage ist etwas fürs Grobe. Wenn sich deine Wohnung tatsächlich unangenehm aufheizt und an ein konzentriertes Arbeiten im Hochsommer gar nicht erst zu denken ist, kann sich die Anschaffung lohnen.

Weitere Produktdetails erfährst du auf den Produktseiten der drei Geräte bei Saturn. Weitere Informationen und Tipps zum Kauf von mobilen Klimageräten findest du in unserem Kaufratgeber zum Thema.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • AEG Luftreiniger mit App-Steuerung: AEG
Apples M1-Chip
Chipmangel bei Sony, Valve und Nintendo: Das droht Gamern jetzt
Es betrifft Nintendo, Sony, Apple und Co.: Nachdem die Autoindustrie seit Anfang dieses Jahres die Auswirkungen des Chipmangels am stärksten zu spüren bekommen hat, bleibt jetzt auch die Elektronik- und Unterhaltungsbranche nicht verschont. Was bedeutet das aber für Gamer?

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL