A Plague Tale: Innocence - Die unglaubliche Story kommt heute auf die PS5

5 Minuten
A Plague Tale: Innocence kam für eine Vielzahl von Plattformen und Konsolen auf den Markt. Ab heute ist das Spiel nun auch für die PlayStation 5 verfügbar. Wir zeigen dir, was du erwarten kannst, wo die Stärken und Schwächen des Games schlummern und wo du es gerade günstig bekommst.
Amicia und Hugo aus A Plague Tale
A Plague Tale kommt endlich auf die PS5.Bildquelle: Asobo Studio

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich bei A Plague Tale: Innocence um ein Spiel, welches zur Zeit der Beulenpest in Frankreich spielt. Doch was genau passiert da mit Protagonistin Amicia und ihrem Bruder Hugo?

Die Story von A Plague Tale: Innocence

Die Story von A Plague Tale: Innocence führt uns zurück ins Jahr 1348 im Königreich Frankreich. Hier treffen wir die junge Amicia an, welche mit ihrem Vater auf der Jagd ist. Während die beiden versuchen ein Wildschwein mit der Hilfe ihres Hundes zu erlegen, geschieht etwas Unfassbares. Sowohl das Wildschwein als auch ihr Hund werden von mysteriösen Löchern im Boden heraus angegriffen und getötet. 

Schnell flüchten Amicia und ihr Vater zurück auf das Anwesen der Familie, wo Amicia prompt ihre Mutter über die Ereignisse informiert. Ihre Mutter kümmert sich gerade um ihren jüngeren Bruder, Hugo, welcher an einer scheinbar unheilbaren Krankheit leidet. Wenige Augenblicke später finden sich Soldaten der Inquisition auf dem Anwesen ein und töten Amicias Vater vor ihren Augen. 

Amicia wird von ihrer Mutter angewiesen, sich um ihren kleinen Bruder zu kümmern. Sie nimmt ihn prompt bei der Hand, obwohl die beiden aufgrund von Hugos Krankheit zuvor nie viel miteinander zu tun hatten. Die beiden flüchten aus dem nun von Inquisitions-Soldaten überrannten Haus und schaffen es dem Anwesen zu entkommen. Bei ihrer Flucht verliert jedoch auch die Mutter der beiden ihr Leben. 

Die nun verwaisten Kinder machen sich auf den Weg ins Dorf, um dort nach einem Arzt namens Laurentius zu suchen. Auf ihrer Suche nach Antworten und einer möglichen Heilung der Krankheit Hugos irren die beiden durch das Land. Es wird ihnen klar, wie sehr die Beulenpest das Land und die Menschen verändert hat. Kaum etwas ist so, wie es mal war.

Gameplay

Bei A Plague Tale: Innocence handelt es sich um ein Action-Adventure und Stealth-Game. Für dich bedeutet das, dass leises, bedachtes Vorgehen und eine gut durchdachte Strategie hier von großer Bedeutung sind. Es handelt sich also nicht um einen Shooter, bei dem das Gameplay schnell und fast unüberschaubar abläuft, sondern um ein etwas langsameres Spiel. Das gibt den Entwicklern allerdings die Möglichkeit kleine Rätsel in ihre Level einzubauen, welche du folglich im Laufe des Spiels lösen wirst. 

Du spielst als Amicia und Hugo steht dir stets zur Seite. Amicia verfügt über mehrere Fähigkeiten, doch nur eine davon kann tatsächlich genutzt werden, um Gegnern direkten Schaden hinzuzufügen. Dabei handelt es sich um ihre Steinschleuder, mit der sie menschliche Gegner ausschalten kann. 

Die Welt von A Plague Tale ist verlassen und düster.

Jedoch spielen Menschen kaum die wichtigste Rolle als Gegner in A Plague Tale: Innocence. Wie auch im echten Leben wird die Pest von Ratten übertragen und von ihnen gibt es viele, gar Unmengen, im Spiel. Dein Ziel ist es, den Schwärmen von Ratten aus dem Weg zu gehen und sie mit Licht zu vertreiben. Ob das Licht nun durch Fackeln, oder Amicias alchemistische Fähigkeiten erschaffen wird ist hier egal. 

Auch diese Fähigkeiten können dazu genutzt werden, deine menschlichen Gegner auszuschalten. Benutze beispielsweise Alchemie, um ihre Fackeln zu erlöschen und eine Horde Ratten auf sie zu jagen. All diese vielfältigen Spielmechanismen gestalten A Plague Tale: Innocence abwechslungsreich und trotz alchemistischen Fähigkeiten wirkt kaum ein Rätsel komplett fiktiv.

Die Welt von A Plague Tale: Innocence

Die Spielwelt von A Plague Tale: Innocence ist auf den ersten Blick melancholisch leer und düster. Du erkundest auf deiner Suche nach Antworten von der Pest verheerend geschlagene Dörfer, triffst auf verzweifelte Menschen am Ende ihres Verstands. Das Spiel selbst leitet dich zwar stets in Richtung Sicherheit, doch heißt das nicht, dass du keinen Eindruck von der Grausamkeit dieser Welt bekommst. 

A Plague Tale: Innocence ist nichts für schwache Nerven. Die düstere Atmosphäre weckt Gefühle von Verzweiflung und verkörpert das immense Leid der Menschen. Mit Liebe zum Detail ist die gesamte Welt aufgebaut und gibt einen, wenn auch nicht komplett realistischen, Einblick in die Welt zur Zeit der Beulenpest. Eines wird nämlich definitiv klar: Die Beulenpest war eine verheerende Krankheit, welche einen ganzen Kontinent lähmte und verschreckte. Über Generationen hinweg blieben der Terror und die Angst vor dieser schrecklichen Krankheit.

Release für die PS5 und Steam Sale

Trotz dass A Plague Tale: Innocence schon 2019 erstmals veröffentlicht wurde, bleibt es bis heute eine Empfehlung. Mit strahlenden Bewertungen und einer stetig wachsenden Fanbase war es absehbar, dass auch dieses Spiel einen Port für die PlayStation 5 erhalten wird. Nun ist es so weit, A Plague Tale: Innocence kommt auf deine PS5. 

Steam Summer Sale – Das sind die Top 5 Gaming-Deals

Auch für Spieler auf dem PC gibt es gute Neuigkeiten: Wenn dieser Einblick in das Spiel dein Interesse geweckt hat, dann kannst du A Plague Tale: Innocence noch bis zum 8. Juli im Steam Summer Sale im Angebot erhalten. Von 45 Euro ist das Spiel aktuell um 75 Prozent reduziert und kostet dich somit nur etwa 11 Euro!

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Avatar Andre

    Gibt’s schon ewig auf der Xbox series X/S. Und ist im Game Pass!

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL