9-Euro-Ticket: ÖPNV-Ticket für ganz Deutschland soll bleiben

2 Minuten
Die Bahnsteige und Züge sind voll und das 9-Euro-Ticket verkauft sich besser als erwartet. Erstmals kann der Nahverkehr in ganz Deutschland mit einem einzigen Ticket genutzt werden – ohne Tarifzonen. Nun soll der Tarif-Dschungel dauerhaft beendet werden.
Das 9-Euro-Ticket
Das 9-Euro-TicketBildquelle: Thorsten Neuhetzki / inside digital

Im Gespräch mit der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) hat Bundesverkehrsminister Volker Wissing vor einigen Tagen angekündigt, dass man den Tarif-Dschungel in Deutschland beenden will. Mit dem zum 1. Juni für drei Monate eingeführten 9-Euro-Ticket kannst du erstmals nahezu alle Busse und Bahnen in ganz Deutschland mit einem einzigen Ticket nutzen, ohne Tarifzonen und Verkehrsverbünde zu beachten. „Wenn die komplizierten Tarifzonen verschwinden und die Tickets bundesweit gelten, wird der Öffentliche Nahverkehr sehr viel stärker genutzt“, ist die ansich wenig überraschende Erkenntnis des Verkehrsministers im Gespräch mit der NOZ.

„Wir sollten deswegen endlich Wege finden, den Tarif-Dschungel in Deutschland zu beenden.“ Das heißt aber nicht, dass das 9-Euro-Ticket über den 31. August hinaus verlängert wird. Vielmehr will man die „Erfahrungen mit dem Ampel-Projekt erst gründlich auswerten und „ab Herbst werden wir dann die notwendigen Schlüsse ziehen“. Zu befürchten ist, dass das ab September viele jetzt möglicherweise gewonnene Bahn- und Bus-Nutzer wieder verprellt.

9-Euro-Ticket: Kosten für Zukunft unklar

Wissing bezeichnet die Einführung des Billigtickets als „beste Idee für den Bahnverkehr seit ganz langer Zeit“. Wer allerdings als Pendler in einem überfüllten Regio sitzt mag das anders sehen. Aber klar ist: Seit Einführung des Tickets gibt es weniger Verkehr auf den Straßen und weniger Staus.

Haupt-Knackpunkt wird die Finanzierung eines bundesweiten Tickets für den ÖPNV. Klar ist daher auch: Ein zukünftiges bundesweit gültiges ÖPNV-Ticket wird mehr als 9 Euro pro Monat kosten. Ein solches Ticket würde den Start mindestens zehn Milliarden Euro Zuschuss jährlich kosten. Nach der Corona-Pandemie und der aktuellen Energie-Krise sind die Kassen des Staates jedoch leer. Zuletzt wurden bereits Überlegungen laut, dass aus dem 9-Euro-Ticket ein 365-Euro-Ticket werden könnte. Also eine Jahreskarte für 365 Euro pro Jahr.

Deine Technik. Deine Meinung.

84 KOMMENTARE

  1. Dohrenbusch

    Das 9 Euro ticket sollte generell für Menschen sein, die Fahrpreise nicht zahlen können. Kein Rentner oder Hartz 4 Empfänger kann über 300 Euro für eine Jahrestage zahlen das ist unmöglich

    Antwort
  2. L. Becht

    Für Rentner sollte die 9 Euro ticket bleiben! In anderen Länder fahren Rentner um sonst sogar. Niederlande und England zum Beispiel.

    Antwort
  3. Özcan

    Für mich machts ehe kein Unterschied ich muss sowieso die selbe Strecke zur Arbeit fahren, zum reisen tue ich sowieso nicht.. nur zahle ich monatlich fast 80euro für mein Ticket für eine Strecke von 7 Minuten. Da währe es auf jeden Fall sinnvoll weniger für ein abo Ticket zu zahlen als 80€.

    Antwort
  4. Özcan

    Für mich machts ehe kein Unterschied ich muss sowieso die selbe Strecke zur Arbeit fahren, zum reisen tue ich sowieso nicht.. nur zahle ich monatlich fast 80euro für mein Ticket für eine Strecke von 7 Minuten. Da währe es auf jeden Fall sinnvoll weniger für ein abo Ticket zu zahlen als 80€. Von daher..

    Antwort
  5. Ulrike Thieme

    Bitte keine Märchen erzählen! Die Kassen des Staates sind keineswegs leer. 100Milliarden für Rüstung, Diätenerhöhung, …

    Antwort
    • R.pellor

      Genau was brauchen die fetten Säcke Geld für Diät. Die bekommen jetzt schon alles in den Ar…. gesteckt. Ich bin diabetiker und soll mich gesund ernähren. Schon eine Schande wie die deutschen Rentner behandelt werden.

      Antwort
  6. RinasAltinbas Manuela

    Bitte lasst euch was einfallen ,warum kann Mann kein Ticket machen ,also Klimaticket für zum Bsp 29.99 Monat Klimaticket das wäre super Da würden auch viele Menschen fahren Klima und Menschenfreundlich 👍👋

    Antwort
  7. Daniela G.

    Leere Kassen? Solange wir Milliarden überall hinschicken können, kann es nicht so schlimm sein. Aber die arbeitende Bevölkerung kann man doch ruhig noch mehr zur Kasse bitten. Nach der Statistik ist ein Facharbeiter in Deutschland ja reich. Da geht noch was.

    Antwort
  8. Nicola Glaser

    Ein Ticket für ca. 30 Euro pro Monat fände ich besser. Dann wäre man flexibel und müsste nicht direkt ein Jahresticket für 365 Euro kaufen.

    Antwort
  9. Der Essener

    Die Kassen sind weiß Gott nicht leer, wir haben für die ganze Welt Geld, nur wenn es mal was für das eigene Volk was geben soll, dann sind wir angeblich pleite.
    Ein Jahresticket für 365 Euro kann sich auch der Rentner und der Harz4 Empfänger leisten.
    Nur die Vorstände der verbünde wollen es nicht, und jeder weiß die lobby macht die Politik.

    Antwort
  10. alwina

    Wer kann sich denn 365 Euro für ein jahresticket leisten. Ich zb nicht und keine Menschen die zb in der Lebenshilfe arbeiten und mit dem Zug oder Bus zu arbeit müssen und keine ältere Menschen.

    Antwort
  11. Uwe Gôtze

    Ich wûrde sagen fûr alle die wenig geld haben im Monat , wie Rentner Arz4 emfànger und nicht zu vergessen die armen Obtachlosen sollte was gûnstiges kommen . Sagen wir bis 25 euro im Monat aber Bundesweit das wer ok .

    Antwort
  12. Regina Appel

    Ich bin so dankbar das ich mit dem 9 Euro Ticket endlich mal an die Ostsee fahren konnte.
    Ein teureres Ticket kann ich mir bei meiner Rente von 245 Euro im Monat nicht leisten.

    Antwort
  13. Dandy1308

    Ich kauf garantiert kein 365Euro Ticket, wenn ich 2x im Jahr fahre. Ausserdem, viele können sich keine 365 Euro auf einmal, leisten
    Lasst Euch mal was fürs Land einfallen
    Die Städter haben eh kein Problem mit Bus und Bahn, aber wir am Lanf

    Antwort
  14. Matthias Hehle

    Gerade jetzt wo wieder Rekordhitze für Deutschland vorhergesagt wird. Wir müssen unbedingt vom Straßenvekehr wegkommen. Ansonsten wirds mit der Klimakrise noch viel viel viel teurer als 10 Milliarden Euro pro Jahr. Denn Hitze, Dürre, Waldbrände Unwetter in grossem Ausmaß kosten mehr Geld bzw. Können die Zentralbanken mit der Gelddruckmaschine nicht bekämpfen.

    Antwort
  15. Martin M.

    Dieses Gejammer von wegen der Staat und der Öfi hat kein Geld ist komplette Volksverdummung! Die Vorstände und Politiker sind ganz einfach Betrüger und Lügner. Einfache Rechnung: Wenn mit 9 Euro-Tickez die X-fache Menge an Menschen den Öfi nutzt, dann gibt es auch x-fach höhere Einnahmen. Das gleicht den niedrigen Preis locker aus. Und Busse und Bahn fahren so oder so. Lieber voll als leer. Das steigert die Effizienz. Also bitte endlich Schluss mit dieser Volksverdummung seitend Vorstände und Politiker. Ich hab die Schnau.e voll!

    Antwort
  16. Detlef Link

    Volksverdummung ist vollkommen richtig. Alle Kommentare sind richtig, die meisten Rentner können sich ein Jahresticket mit einem Betrag nicht leisten. Monatsticket sind leistbar. Der Statt gibt Weltweit so viel Geld aus,hier sollte man mal anfangen zu sparen und nicht am eigenen Volk.

    Antwort
  17. D.Renner

    Ich bin Rentnern und muss jedes Jahr weil ich über den Satz liege,da ich ich noch eine Zusatz Rente abgeschlossen habe Einkommsteuern zahlen werde noch bestraft Doppel Versteuerung da die Inflations Rate schon bald 8 % erreicht hat mal mehr an die Rentner zu denken die nach dem Zeiten Weltkrieg Deutschland Wirtschaft wieder mit aufgebaut hat ich würde für Sozial schwache Familien das die weiter günstige Tickets sich kaufen können ob die Bahn und Busse leer oder voll sind kosten das gleiche und Bräuten nicht noch vom Vater Staat unterstützt werden..

    Antwort
  18. P.Conrad

    Warum kann man denn das Ticket nicht verpflichtend für alle die in Deutschland leben außer für Kleinkinder für 365€ geben. Wenn jeder es bezahlen muss auch Harz4 Empfänger und Rentner natürlich nicht auf einmal,sondern monatlich abbuchbar, aber wer kann auch auf einmal, dann denke ich mal das jeder das Ticket auch in Anspruch nimmt, auch der der sonst nicht oder wenig mit dem ÖPNV fährt. Vielleicht oder auch sicher wird es viele auch zum Umdenken bewegen. Man sollte es nun endlich einmal probieren. Wie lange will man denn noch Herumdoktern bis sich mal was bewegt. Vor allem hört das Schwarzfahren auf und somit können auch die Kontrollen eingespart werden. Die Kosten auch eine Menge Geld

    Antwort
  19. Ralf schmiedel

    Ich stimme in allen Punkten zu. Vor allen Dingen bei der Aussage, die Kassen sind leer??!! Für Gott und die Welt wird das Geld nur so rausgeschmissen, aber das eigene Volk wird nur ausgenommen. Noch eine berlung zur Hochzeit von Herrn Lindner, wie heisst es so schön, trinkt Wasser und Brot, i h saufe Wein usw

    Antwort
  20. Thomas A.

    Also 30 Euro wäre ein Schnäppchen. Ich muss schon für meine Strecke im Monat 50 Euro zahlen. Das sind gerade Mal 5 km. Ich wäre schon bereit 50 Euro zu zahlen wenn es für ganz Deutschland gelten würde. Zumindest für Arbeitnehmer 50 Euro und für Azubis und Rentnern andere Preise. Denke da würde auch man entgegen kommen.

    Antwort
  21. Manfred Koetzer

    Verstehe euch alle die einzigen die ich nicht verstehe ist unsere Regierung. Bei Diätenerhöhung sind sich alle einig und jeder im Bundestag sitzt irgendwo in einem Aufsichtsrat. Sprit wird von Steuergeldern bezahlt. Ich bin Rentner und komme kaum über die Runden. Wo leben wir eigentlich.

    Antwort
  22. Demir

    Hallo zusammen,

    Ja 9 Euro Ticket ist Super das können wir schonmal festhalten,nun ich bin auch dafür das es zukünftig mit den gleichen System weitergeht wie das 9 Euro Ticket allerdings für mindestens 30 Euro in Monat und für die 1.Klasse Fahrten für Rentner umsonst, und für alle anderen mit einen bisschen Zuschlag,ICE usw. Kann man ja einmalig Angebote machen zum Beispiel Hin und Rückfahrt 30 Euro mit Datum.
    Da kann man Realistisch gesehen Jeder davon profitieren.

    Antwort
  23. BERND

    365 € im Voaraus, 42 € im Abo, mindestens 12 Monate oder 47 € im Monat. So würde die Kalkulatiln funktionieren.

    Antwort
  24. Miriam von Weyden

    Ich bin aus gesundheitlichen Gründen auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Es ist schon schwer genug, mit Bus und Bahn einkaufen zu fahren, da die Einkäufe getragen werden müssen. Da ich in diesem Jahr noch in Rente gehe, verliere ich das Jobticket. Ein alternatives Ticket ist für mich unerschwinglich und ich müsste die Einkäufe künftig zu Fuß erledigen, was gar nicht geht. Ich wünsche mir, dass alle Leute mit kleinem Geld beim Ticket- Erwerb von der Regierung entlastet werden.

    Antwort
  25. Udo Stolzenbach

    Egal welche Kosten das Ticket hat. Es ist nicht nutzbar da bei mir nichts fährt.

    Antwort
  26. Michael Fink

    Ehrlich gesagt finde ich die Idee super. Das 365€ Ticket würde umgerechnet 30,41€ im Monat kosten. Das sollte sich jeder leisten können. Auch Hartz IV Empfänger! Ich zahle im Moment ü80€ und würde damit sehr viel sparen. Also ich bin pro 365€ Ticket

    Antwort
  27. Mark

    Wenn man Arbeiten geht dann kann man sich mehr leisten und nicht nur vom statt abhängig sein ausgenommen sind Leute die nicht mehr Arbeiten können also finde ich man kann ein 365 € Ticket machen dann lohnt es sich mehr !!

    Antwort
  28. Heide. Wolff

    Mein Bären-Ticket kostet 92,90€mtl. im Abo,also :1114,80€ im Jahr.Ich kann es nur im VRR gebrauchen,fahre aber 1ter Klasse!

    Antwort
  29. Hans

    Kriegen wir das hin für uns Einhaltig 10,00 Ticket

    Antwort
  30. Cornelia Weiß

    Wer soll sich das noch leisten können,wenn es noch teuer wird, da bleibt vom Lohn nicht viel übrig,steigende Energiekosten und was da noch alles dazu kommt.Unsere Politiker feiern auf Sylt die Hochzeit von unseren Bundesfinanzminister, aber Leben und leben lassen…

    Antwort
  31. Deller

    Ich finde einer Sauerei was Mevhen von sich geben fiele fahren nicht Mit Bus +Bahn wei Sie so vollständig besonders die Bahn Behinde können nicht mitfahren mansche Toilette sind defäckt

    Antwort
  32. Gudrun W.

    Ach war das schön, an der Ostsee bei Bussen und Fähren nur mein Dresdener Monatsticket (= 9€ Ticket) vorzuzeigen! Ja, irgendwie muss es eine Fortsetzung geben, Herr Wissing. Allerdings muss man auch an die überfüllten Züge denken.Reisetechnisch muss auch etwas geschehen!

    Antwort
  33. Frank

    Also das 9 Euro Ticket ist schon gut,und sollte bleiben.
    Aber der Staat will ja verdienen also wird das leider wieder abgeschafft.
    So ist das in Deutschland.

    Antwort
  34. Zimmermann

    Ich bekomme im Monat 900 Euro Rente,wohne in Thüringen, meine Tochter in Castrop rauxel, bei den Bahnpreisen kann ich mir in normalen Zeiten das nur ein bis zweimal im Jahr erlauben, Politiker fahren umsonst,alles nur Verarschung

    Antwort
  35. J. Ahlf

    Ich bin auch langsam sauer über die Denkweise der Politik es wird vom Volk genommen aber nichts fürs Volk getan. Unsere staatskasse ist immerhin so voll das sich Politiker das 10 fache Gehalt eines Normalbürger zahlen können. Vielleicht dort mal anfangen zu sparen und etwas sinnvolles zu tun anstatt deutsche Bürger in die Armut zu treiben

    Antwort
  36. Chris

    365€ ist sehr fair und kann sich jeder leisten, sogar bezuschusste H4 Empfänger.
    Für Schwerbehinderte (unabhängig ihres Vermögens) ist übrigens so ein bundesweites Ticket sogar seit etlichen Jahren für gerade mal 100€ möglich!
    Ein Monatsticket bei meiner Strecke kostete allein schon 180€ mtl. für eine bestimmte Tarifzone zwangsweise.

    Ich glaube solange nichts von der Polemik mit dem Klima bis man endlich sowas bundesweit durchgesetzt hat. Auto fahren ist hingegen ein Privilieg für Menschen mit guten Erbe und starken Einkommen, wenn ich mir die monatlichen Kosten eines Kleinstpkw mit allerlei zusammen rechne.

    Antwort
  37. Petra Mau

    Bei einer Rente von 1300 Euro bleiben ungefàhr 950 Euro netto,das ist schon zum weinen. Es gibt ja auch Arbeitnehmer die nicht mehr in der Tasche haben da frag ich mich doch wie diese dass 365 Euro Ticket bezahlen sollen. Ich bin der Meinung dass 9 Euro Ticket sollte bleiben.

    Antwort
  38. Martin H.

    Man sollte lieber ein monatliches Abo einführen das man wie man mag mit zusätzlichen Extras hinzufügen und auch wieder entfernen kann, z.b. das man ein Tier, Fahrrad, kind oder ähnliches mitführen darf. Eventuell sogar das man schnellzüge damit verbindet, das man mehr zahlt, dafür auch schnellzüge fahren darf und letztendlich bei allem sparen kann. Ein Abo ist für die Bahn am effektivsten da sie „dauerhafte“ Kunden haben und die Kunden profitieren damit indem sie etwas sparen. Positiv für die Umwelt da dann weniger Menschen fahren, für Menschen die weniger Geld haben und für die bahngessellschaft + Staat die bestimmt auch ihren Teil damit verdient. Es müssen aber unbedingt mehr Kapazitäten eingebracht werden, wie kann man ein 9€ Ticket einführen aber nicht die Kapazitäten erhöhen und das finde ich schlecht.

    Antwort
  39. Geli

    Ich denke ich werde vielen aua der Seele sprechen wenn es heißt dem 9euro tiket bleibt den viele können nicht aufeinander 365 euro auf einmal auf bringen da leider alles teuer wird und geld für Lebensmittel usw.muss auch Über bleiben

    Antwort
  40. Uschi whelan

    Rentner,Studenten, Sozialhilfeempfänger,niedrig Verdiener und sogar die Mittelklasse ich habe sicher noch einige vergessen haben eh schon sehr wenig Geld was sehr traurig ist.armes deutschland.bitte liebe Bahn macht ein billig Ticket möglich das schützt nicht nur die Umwelt und unser Klima sondern dann gebt ihr auch den Menschen etwas Lebensqualität die sonnst niemals aus ihrem Dorf kämen.die Bundesregierung scheint die Probleme ja nicht zu sehen oder beheben zu wollen.

    Antwort
  41. Michael Keller

    Lieber 300 Leute im Zug für 9€, der sowieso Fährt,als 10Leute für je 100€ und der Zug fährt fast leer. Eigentlich müßte der ÖFNV jetzt sogar Gewinn machen im Gegensatz zu vorher. Und das die Regierung kein Geld mehr hat, halte ich schlicht und einfach für gelogen. Denn wenn das so wäre, muß ich davon ausgehen, das sie Gelder ausgibt, die ihnen nicht gehören. Logische Sache, oder?

    Antwort
  42. Katrin Weber

    365€ im Jahr für mich alleine zu finanzieren und was ist mit den Kindern? Ich bin alleinerziehend mit 5 Kindern für jeden ein Ticket, das ist schaffe ich nicht, auch wenn es echt super wäre wenn wir den Nahverkehr mehr nutzen können.
    Vor dem 9€ Ticket habe ich für eine Fahrt in die Stadt mit 2 Kindern 30€ gezahlt. Das ist definitiv zu teuer!!

    Antwort
  43. Katrin Lohstroh

    365€ im Jahr für mich alleine zu finanzieren und was ist mit den Kindern? Ich bin alleinerziehend mit 5 Kindern für jeden ein Ticket, das ist schaffe ich nicht, auch wenn es echt super wäre wenn wir den Nahverkehr mehr nutzen können.
    Vor dem 9€ Ticket habe ich für eine Fahrt in die Stadt mit 2 Kindern 30€ gezahlt. Das ist definitiv zu teuer!!

    Antwort
  44. Bianca

    Wie wäre es mit 1€ Ticket pro Tag anstatt 365€ Jahresticket.

    Antwort
  45. Peter Malik

    30€ monatlich finde ich ok.

    365€ werde ich auf gar keinen Fall kaufen.

    Antwort
  46. Hallo

    Ich hab jetzt viele Meinungen und Aussagen gehört und muss sagen. Die Leute haben Vorstellungen ja 365 € sind machbar für einen Sozialhilfe Empfänger aber nicht auf einmal Eventuell kann man dass über eine Finanzierung über dass Arbeitsamt oder Jobcenter machen eine Art Kredit der Monat für Monat gezahlt wird in dem man dass Geld Einbehalt so ist es für Rentner und Sozal schwache möglich sich dass 365 € Ticket zuleiten

    Natürlich nur mit Zustimmung der Person und ja ich glaube auch dass Politiker zu viel für ihre Amtsantritt und Handlung bekommen aber daran sind auch 4 Jahre CDU Regierung Schuld

    Unsere Frau Merkel hat viel richtig gemacht aber auch viel einfach nur Ausgesessen oder schleifen lassen Klimawandel Spaltung von arm und reich

    Antwort
  47. Brandt

    Ja, es sollte ein bundesweites günstiges Ticket für den öffentlichen Nahverkehr geben und ich frage mich, wie lange will Deutschland noch die Welt finanzieren aber bei den eigenen Leuten sind die Kassen dann leer ?
    Herr Lindner, Herr Finanzminister, das war keine Glanzleistung mit der Hochzeit auf Sylt – keine Frage ich gönne Ihnen Ihr privates Glück, aber geht’s auch etwas kleiner in diesen Zeiten ?

    Antwort
  48. Marcia Girrbach

    Wahnsinnig verwöhnte Menschen hier, denkt auch ihr bekommt alles geschenkt ? 9€ für den Monat ist ein Witz und man hat ja das Ausmaß gesehen es wird nicht mehr auf ältere oder schwangere Menschen geachtet. Kinderwägen kommen in den Zug nicht mehr rein weil alle sinnlos durch die Welt fahren und alle Radfahrer alles blockieren . Man bekommt als schwangere keinen Sitzplatz mehr sondern kriegt einen Rucksack nach dem anderen in den Bauch gedrückt so voll sind die Züge ! Verdrängt mal die Wahrheit nicht. Welche die wirklich arbeiten wollen kommen nicht mehr in den Zug rein vor lauter Menschen die sinnlos hin und her fahren – Penner schlafen mittlerweile in jedem Zug – ob Tag oder Nacht und Züge fallen vermehrt aus oder verspäten sich weil die Jugendlichen nicht einsehen einen Zug zu räumen da muss man erstmals die Polizei rufen ! Katastrophal und überhaupt nicht angenehm . Da zahl ich lieber wieder 80€-160€ im Monat und habe wenigstens Luft zum Atmen und einen Sitzplatz – ach übrigens an alle die Corona so schlimm fanden , kein Wunder wird ab September alles zurück kommen so voll wie Bahnhöfe und Züge sind – da trägt kein Mensch mehr eine Maske ! Also aufgepasst und nicht so Geldgierig sein bzw. Alles geschenkt haben wollen!

    Antwort
  49. Realtalk

    -WICHTIG-
    Niemand ist verprellt von den Preisen (auch wenn sie exorbitant teuer sind aber das ist Autofahren auch + Reperaturen etc) aber was die Leute verprellt egal ob Sommer oder Herbst Winter ganz egal sind komplett überfüllte Züge. Wer möchte denn freiwillig in die engste Sardinen Büchse der Welt gepresst werden und das teilweise nur für ein paar Stationen? Ich glaube niemand außer er hat einen fetisch für Gruppenkuscheln und steht auf langen Körperkontakt.
    Hinzu kommt noch die komplett unnötige Verlängerung der Maskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln weil es natürlich auch ganz viel bringt noch eine Maske zu tragen während man den Atem durch die Maske des Hintermann/frau/diverse Spüren kann oder die Nackenhaare des vorderen Zählen kann um es ganz deutlich zu sagen hier finden eindeutig Infektionen durch die Atemluft statt (Hotspot auf Schienen) . Komplett unüberlegtes Konzept auf dem Rücken der Bevölkerung und Verkehrsbetriebe (ist ja nicht so als würden nicht oft genug S Bahnen, Regios Busse und Co ausfallen oder unnötig voll sein weil einige Leute auch zum Beispiel nicht verstehen das es extra Abteile für Kinderwagen,großes Gepäck Fahrräder und Co gibt)
    die wie viele andere auch zu wenig Mitarbeiter haben um in diesem Fall mehr und regelmäßiger Züge fahren zu lassen.
    Und im besten Fall wird der Zug nehmen wir zum Beispiel nach Stralsund angehalten wird von der Bundespolizei weil die Bahn voller ist als ein Viehtransporter (und hier muss sich keiner beleidigt fühlen aber jeder der schon mal eine Doku über Tiertransport gesehen hat weiß wie wenig Platz die Tiere teilweise auf solchen Anhängern haben und wie lange sie darin unterwegs sind.
    Unverständnis trifft hier auf Chaos.
    Ich habe tatsächlich noch niemanden reden gehört war super in der komplett überfüllten Bahn meine Tante im Schwarzwald zu besuchen…

    Antwort
  50. Sabine Geißler

    Leute, die da oben an der Macht lachen uns dummes Volk eh nur aus.
    Selber prassen und das Volk bluten lassen.
    Die Kleinen können doch sehen, wo sie bleiben.
    Die Spaltung der Menschen ist doch schon in Gange.
    Während ihr euch den Kopf wegen dem Bahnticket macht, haben sich unsere Politiker schon wieder etwas Neues für unser Volk ausgedacht.
    Die Kuh kann immer noch mehr gemolken werden, solange es Massen von Menschen
    gibt,die mit dem Zug fahren und fliegen können. ÜBRIGENS, Klimaschutz!!!!
    Wer denkt beim Fliegen an den enorm, Klima belasteten Kerosinausstoss????
    Nur mal so angemerkt.
    Die Politiker klatschen in die Hände.
    Ich kann mir verreisen eh nicht leisten, da brauche ich auch das 365€ nicht.
    Am 9€ Ticket verdient die Bahn 100% mehr,als wenn ich unsere Bahn vorher meist habe leer fahren sehen.
    Es ist jedenfalls ein Fakt, dass es arme Rentner und Wenigverdiener gibt und Menschen, die durch Erkrankungen in Hartz IV gerutscht sind, die mit ihrem wenigen Einkommen kaum noch über die Runden kommen und da ist das 365€ eine enorme Belastung, vor allem wenn man nur alleine lebt.
    Ausserdem, man kann sowieso den ganzen
    Mist nicht mehr hören und sehen, mit dem man jeden Tag zugedröhnt wird.
    Und meist nur überall auf der Welt Aufstände, Katastrophen und jetzt die immer mehr aufkommenden Hungersnöte.
    Wer verzapft das alles?????
    Menschen, die sich immer mehr bereichern wollen, die nie genug bekommen.
    Aber eines ist sicher. Sterben muss jeder und da kann man seinen Reichtum nicht mitnehmen, da sind wir Menschen alle gleich. Zum Glück:-)

    Antwort
  51. Rainer Grassinger

    Staatskassen sind leer – hahaha, ich lach mich schlapp. Für Afghanistan, Ukraine und sonstige Länder sind Hunderte Millionen da, Flüchtlinge und Clans bekommen Millionen in den Arsch geschoben……… Aber für den ‚Deutschen‘ ist kein Geld da. Verlogene und heuchlerische Politik!!!

    Antwort
  52. Husocoba

    Habe ich das richtig verstanden, 365 pro Person. Das heisst Familie mit 2 Kindern zahlen 1460 Euro und wenn ich es nicht nutze z.b Krankheit. Dann istcdas Geld natürlich futsch.

    Antwort
  53. Husocoba

    Warum kann man anstatt 9€ nicht 25€ oder meinetwegen 40 Euro machen?

    Antwort
  54. Uwe Andrä

    Warum machen daraus kein kostengünstiges Monatsticket. Eine Jahreskarte mit 365€ verprellt die Kunden ebenso. Für Leute, die späten müssen, ist ein Betrag von 365 € ein Nogo. Aber so weit denken die Entscheider nicht. Ist eben ein Unterschied, ob man das vom knappen Budget abringen muss oder in Form von Diäten locker aus der Portokasse bezahlen kann.

    Antwort
  55. Anonym 45

    365 Euro Ticket okay aber dann Menschen mit Behinderungen und Einschränkungen mehr bezahlen und nicht ausbeuten mehr Rente und das der die Kasse leer ist stimmt null haben ja 100000000 Millionen für Waffen und Aufnahme von Flüchtlingen also labert keine scheiße

    Antwort
  56. Lutze

    Was ist denn mit Leuten auf dem Land?
    Mein Arbeitsweg mit ÖPNV würde knapp 3h dauern. Obendrein zu Zeiten die einfach nicht passen.
    Viel Arbeit um Gerechtigkeit herzustellen.
    Ich muss das Auto nutzen oder irgendwann zum H4 mutieren.
    Bei einsfünf Einkommen momentan ca. 300EUR Spritkosten.

    Antwort
  57. Manfred Marhofer

    Das 9 Euro Ticket müsste bleiben, denn wenn auch die vielen Rentner Städte und Sehenswürdigkeiten besuchen gehen sie auch in Kaffees und Gasthäuser und kurbeln so ja auch die Gastronomie an.

    Antwort
  58. Oliver

    Die Inflation ist zwar im Juli leicht runter gegangen doch die arbeitende Mittelschicht geht auf den Zahnfleisch das 9 Euro Ticket macht mehr wie Sinn in diesen Zeiten lebe in einen 7- personenhaushalt muss viel auf Geld achten es ist alles teuer geworden

    Antwort
  59. Glückspilz Yi

    Wenn ihr alle Deutschland so kacke findet, dann wechselt doch mal euren DEUTSCHEN „Mecker-Arsch“ ins Kriegsgebiet der Ukraine, in die Heimat der ‚bösen‘ Flüchtlinge oder nach Afrika in die Hungergebiete.
    Hört endlich auf zu jammern. Ändert SELBST was an eurer beschissenen Situation und gebt nicht ständig „denen da oben“ die Schuld.
    In den USA oder in Südostasien wärt ihr ohne Hartz4 als soziales Auffangnetz doch schon elendig verreckt…
    Wir können uns in Deutschland glücklich schätzen für das, was der Staat hergibt. Du MUSST hier sogar noch nicht mal arbeiten…

    Denkt mal drüber nach, bevor ihr euch über die DB oder den Staat aufregt. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied!

    Antwort
  60. Glückspilz Yi.

    Wenn ihr alle Deutschland so kacke findet, dann wechselt doch mal euren DEUTSCHEN „Mecker-Arsch“ ins Kriegsgebiet der Ukraine, in die Heimat der ‚bösen‘ Flüchtlinge oder nach Afrika in die Hungergebiete..
    Hört endlich auf zu jammern. Ändert SELBST was an eurer beschissenen Situation und gebt nicht ständig „denen da oben“ die Schuld.
    In den USA oder in Südostasien wärt ihr ohne Hartz4 als soziales Auffangnetz doch schon elendig verreckt…
    Wir können uns in Deutschland glücklich schätzen für das, was der Staat hergibt. Du MUSST hier sogar noch nicht mal arbeiten…

    Denkt mal drüber nach, bevor ihr euch über die DB oder den Staat aufregt. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied!

    Antwort
  61. MaRa

    Ich bin für diese drei Monate auf die Bahn umgestiegen. Fahre täglich zur Arbeit und zurück. 9.00 € super. Mit dem Auto würde ich die 3 Monate 450,00€ Spritt zahlen. Und bis jetzt hatte ich Glück keine übervolle Sbahn und ich nehme mein Fahrrad tgl mit.Wenn das 9,00€ bleibt fahre ich in Zukunft immer mit der SBahn. 365 € wären auch ok, für die die dieses Geld nicht auf einmal aufbringen können sollte es die Möglichkeit geben Quartalsweise zu bezahlen.

    Antwort
  62. Thomas

    Für mich sind die 9,00€ ein Schnäppchen im NVV!
    Mein reguläres Ticket kostet 212,00€/Monat d.h. im Jahr mit Rabatt 2.120,00€…

    Ein entsprechendes Länderticket für Alle zum Preis 1,00€/Tag wäre eine tolle Sache und im NVV würden viel mehr auf die Öffies umsteigen…

    Antwort
  63. Amelina Beck

    Ich finde es unmöglich über 300 EUR für das Ticket zu veranschlagen was sich kaum einer leisten kann noch nicht mal arbeitende Menschen können sich immer solch ein teures Ticket auch wenn es für das ganze Jahr ist leisten.Ich finde sowieso dass Bahn fahren in den letzten Jahren unheimlich teuer geworden ist.Aus diesem Grund bin ich Busse und bahnen seit jahren nicht mehr gefahren.Seit dem 9 EUR Ticket fahre ich auch wieder mehr mit Bus und Bahn,aber sobald es das nicht mehr gibt werde ich auch nicht mehr mit Bus und Bahn fahren und ich glaube so geht es vielen Menschen.Das 9 Euro Ticket war endlich mal eine gute Sache die sich jeder leisten kann.Es ist der Umwelt zugute gekommen weil mehr Menschen mit Bus und Bahn gefahren sind.Wenn das Ticket ausläuft denke ich werden auch wieder weit aus Weniger Menschen mit Bus und Bahn fahren weil es schlichtweg zu teuer ist.Die ganzen Verspätungen lassen wir mal außen vor die sind nicht Thema, aber ich finde es unverschämt welche Preise in den letzten Jahren veranschlagt wurden um 30 km Weit zu kommen.Von Mönchengladbach nach Düsseldorf kostet mittlerweile über 20 Euro und mehr Jemandem ob man reserviert hat, und vor paar Jahren kostete es gerade mal 9,90 euro nach Köln. Das Problem ist dass heutzutage alles so teuer geworden ist das mal 3 mal überlegt was man kauft,was man kocht und ob man sich überhaupt mal etwas gönnen kann.Bei den Preisen und Kosten heutzutage wird man sich mehrfach überlegen ob man sich ein Ticket überhaupt leisten kann.Die Menschen verdienen nicht mehr sondern bekommen das gleiche Gehalt wie vorher obwohl die Kosten für Lebensmittel, Benzin, Strom und Gas,Miete u.s.w massiv gestiegen sind. Viele Menschen gehen gar arbeiten und haben kaum noch etwas von ihrem Geld, und Menschen mit niedrigen Einkommen ist Arbeitslosengeld/Harz 4 kommen überhaupt nicht mehr zurecht und haben noch weniger als sowieso vorher schon. Es ist traurig was heutzutage so abläuft und für die Menschen die auch noch jedem Tag weiter weg pendeln müssen und teilweise kein Auto oder Führerschein besitzen und es ihnen nichts anderes übrig bleibt als die ohnehin schon hohen Kosten trafen zu müssen weil sie einen Job haben wo sie jeden Tag hin müssen. Mich wundert in der heutigen Zeit gar nichts mehr schade wie es läuft.

    Antwort
  64. Amelina Beck

    Außerdem hat es nichts damit zu tun über Deutschland zu meckern oder sich aus zu lassen natürlich gibt es weitaus schlimmere Dinge heutzutage,aber es kann ja trotzdem jeder seine Meinung äußern und es ist nun mal so dass es auch in Deutschland Menschen gibt die auf der Straße schlafen,die kaum Geld haben um sich Essen zu leisten geschweige denn ihren Kindern vernünftige Kleidung oder überhaupt mal ein tolles Spielzeug kaufen zu können.Wir haben hier ja schließlich eine Demokratie und eigentlich sollte die Meinung eines jeden einzelnen gelten.Natürlich gibt es Schlimmeres wie schwere Erkrankungen, Krieg,Hungersnöte kein Wasser.Klar aber auch in Deutschland gibt es einige Sachen die nicht OK laufen und auch wenn es Sozialleistungen gibt,worüber man wirklich froh sein kann da bin ich ganz der Meinung aber leider ist trotzdem so dass die Leistungen bei den Lebensmittel und Energiepreisen nicht mehr ausreichen.Nicht jeder hat keine Lust zu arbeiten sondern es gibt genügend Menschen die es gesundheitlich nicht können oder aus welchen gründen auch immer,und ich finde es sollten auch die ärmeren Leute unterstützt werden.Was natürlich hier unschlagbar und Spitze ist, ist unser Gesundheitssystem dass sollte es Überall geben eine gesundheitliche Versorgung egal ob man arbeitet oder nicht.

    Antwort
  65. Namenlos

    Dass 9 € Ticket soll auch 9€ bleiben da es wirklich viele Schüler brauchen die sich keinen Busfahrkarten für z.B 40-50 € leisten können…Deswegen empfehle ich dass das 9€ Ticket weiterhin 9€ bleiben soll

    Antwort
  66. Susanne müller

    9€ Ticket soll leben lang geben, ich finde es einfach super

    Antwort
  67. Selina

    Schon komisch, für uns sind die Kassen leer, weil wir ja auch schließlich Steuern rein zahlen. Für sich selber und für die Ukraine bzw andere Länder kann man aber immer gut Geld ausgeben….Als Auszubilde, die täglich Zug fahren muss, wünsche ich mir schon sehr ein günstigeres Ticket. Klar bekommen wir Azubis und Schüler Rabatte. Aber die sind meiner Meinung nach immer noch zu teuer. 365€ jährlich kann man sich hingegen schon 1x im Jahr leisten. Es wird ja auch schließlich täglich genutzt

    Antwort
  68. Claudia

    Prinzipiell finde ich es gut, dass man versucht, die Menschen von der Straße weg zu den öffentlichen Verkehrsmitteln zu bewegen.
    Jemand, der gut verdient, mag 365€ im Jahr locker stämmen können. Aber was ist mit all den anderen, die kein so üppiges Einkommen haben? Ich bin alleinerziehend mit 4 Kindern, gehe Teilzeit arbeiten. Vollzeit geht leider nicht, da auch keine Omas etc. in der Nähe sind. Auf jeden Fall fände ich es nicht i.O. 4/5 x 365€ pro Jahr zu bezahlen, das kann ich mir einfach nicht leisten…und da bin ich sicher nicht die Einzige

    Antwort
  69. Gerlinde

    Hallo ich nutze das 9 eur Ticket am Wochenende 4 bis 5 mal im Monat dort mal hinfahren wo man noch nie war war für mich sehr anziehend klar die Züge sind voll es gab auch Verspätungen jetzt das Ticket für 365 Eur anbieten ist echt zu viel mein Vorschlag Jährlich über die Sommermonate Juni Juli August sich für einen Preis einigen den jeder finanzieren und sich leisten kann bis 30 eur.je Monat
    Das Auto könnte mal zu Hause bleiben es gibt weniger Verkehr Der Umwelt kommt es zu Gute also nur zum Vorteil
    Immer sind es wir die Gelder für andere ausgeben aber hier bei uns fürs eigene Volk muss gespart werden
    Das ärgert mich
    Gerlinde

    Antwort
  70. G. W.

    Das 9-€-Ticket war gut, selbst das Firmenticket ist für diese 3 Monate nur als 9-€-Ticket von meinem Gehalt abgebucht worden. Ein einheitliches Ticket fände ich prima, da überlegt man sich, ob man einfach öfter mal das Auto stehen lässt. 365€ für ein Jahresticket für den ÖPNV ist nicht verkehrt, allerdings als Monatsrate wäre es ideal.
    Ich kann keine 365€ mal eben so auf den Tisch legen. Ich bin eine ausgelernte Fachverkäuferin in Vollzeit. Wenn die Bezahlung nach Tarif laufen würde dann hätte ich einen guten Stand. Da aber sehr viele Einzelhändler vom Tarif losgelöst sind, ist die Bezahlung auch entsprechend niedrig.

    Antwort
  71. Weiß Peter

    Ich bin Rentner und bekomme 1125.00 €. Habe einen 16 jährigen Sohn. Habe einen Selbstbehalt nur noch von 960 €. Bin deshalb sehr froh, dass ich mit dem 9 € Ticket fahren kann und ein wenig mobiler bin. Alle Harz4 Empfänger bekommen mehr und jetzt dann durch das Bürgergeld. Sie sollten den Selbstbehalt für Väter auch erhöhen.

    Antwort
  72. Heike warmuth

    Wieso wird immer am eignen Volk gespart… wenn die staatskassen leer sind wieso verzichten die Politiker nicht mal auf ihre Diäten und den verdienst reduzieren da fließt genug Geld in die Kasse. Das was die Politiker alles an Geld bekommensoviel können die garnicht aus geben…

    Antwort
  73. Jacqueline Spillmann

    Ich bin vom Auto auf die BVG umgestiegen und finde es super.Wenn das 365 Euro Ticket kommt,fahre ich nur noch mit der Bahn.Gross verreisen kann ich nicht mehr.Durch Berlin fahren ohne Stress,einfach toll

    Antwort
  74. Birgit Kunkel

    Ich finde das 9 Euro Ticket super .ich nutze es viel und oft .ich hab nur ne kleine Rente .das die 9 Euro Ticket bleibt kann ich verstehen aber es gibt andere die sich noch weniger leisten können . Ich hoffe es bleibt in Maßen

    Antwort
  75. Karola Birkhahn

    Sehr geehrte Damen und Herren.
    Bitte verhandelt so dass das 9 Euro Ticket weiter bleibt und dann aber auch für immer.

    Antwort
  76. A. Schmidt

    Sorry, ich bin gegen das 9 Euro-Ticket. In den Zügen herrscht noch Maskenpflicht. Seit Einführung des 9 Euro Tickets fahren noch mehr ohne Maske als zuvor. Besonders ist dies bei den Personengruppen zu beobachten, die es sich sonst nicht leisten können. Kontrolliert wird das sowieso nicht und als Pendler fühle ich mich dem ausgeliefert.

    Antwort
  77. RF

    Es würde ja schon viel bringen, wenn die normal übliche Zeitkarte für die Stadt oder Region in der man wohnt bundesweit gültig wäre.
    Es muss ja nicht zwingend sein, dass ich fast zum Preis einer Tageskarte in meiner Stadt, dann überall hin kann, wo Regionalbahnen fahren.
    Sozial Schwache haben ja ein Ticket für 27 €, alle anderen ein Ticket, das immer noch günstiger ist, als an jedem Werktag 2 Fahrkarten zu lösen. Und wenn dann dieses Ticket auch in der Umgebung gilt, ist das schon eine Verbesserung und erst recht, wenn es den Gültigkeitsbereich des 9 EUR Tickets hat.
    Oder man macht es so, eine Karte für 30 EUR im Monat, wer es für ein Jahr auf einmal kauft, zahlt dann nur 300 € und sozial Schwache zahlen 10 bis 15 €.

    Antwort
  78. A. S.

    Wenn man mal neu dazu rechnet, das DB seit einiger Zeit sicherlich auch an der Stromboerse die kwh bei ca 1 cent ersteigern kann und immer mehr Strom dafuer zur Verfuegung gestellt wird, dann muss es vielleicht gar nicht so hoch bezuschusst werden.
    Ich denke das muss der Finanzminister oder jemand vom Bundesrechnungshof beurteilen.

    Antwort
  79. Susanne Pietsch

    Ich schließe mich den meisten an. Allerdings befürworte ich, das das 9€ Ticket bleibt. Ich gehe Teilzeit arbeiten mit vielen Überstunden und muss noch vom Jobcenter unterstützt werden. Ich kann mir ein 365€ Ticket nicht leisten. Die Regierung soll sich ums eigene Volk kümmern, anstatt das Volk verkümmern zu lassen und die Milliarden in die Welt zu verstreuen. Wenn ich mir vorstelle, wie viel ich arbeiten gehe und kann trotzdem bald meine Stromrechnung nicht mehr zahlen (wegen Nachtspeicheröfen und Durchlauferhitzer), da könnte ich kotzen. Allen wird das Geld in den Hintern geschoben, aber ich muss mir Sorgen machen wie ich meiner Tochter und mir noch essen auf’n Tisch bringe. Es kann doch einfach nicht sein, das alles andere wichtiger ist, als das eigene Volk.
    Wofür gehe ich denn überhaupt arbeiten???
    Das 9€ Ticket wäre auf jeden Fall schon einmal ein Anfang
    Kommt in erster Linie auch der Umwelt zugute!!!

    Antwort
  80. Monika T.

    Warum wird der öffentliche Nahverkehr nicht generell günstiger? Und diesen unsäglichen Tarifdschungel sollte man ebenso beenden. Deutschland gibt Milliarden für die ganze Welt aus, Warum nicht für das eigene Volk?Die öffentlichen Nahverkehrsbetriebe sollten finanziell unterstützt werden, damit sich jeder Bürger eine Fahrt mit Bus und Bahn leisten kann. Als Rentner fahre ich nicht täglich mit dem Bus oder Bahn und das 365-Euro-Ticket für ganz Deutschland ist doch illusorisch. Wer könnte mehrmals im Monat durch Deutschland fahren? Richtig und wichtig wäre es, die Pendler und alle anderen Nutzer mit angemessenen Preisen zum Fahren mit dem ÖPNV zu animieren. Ausserdem müsste die Infrastruktur dementsprechend ausgebaut werden und da sollte der Staat sein Steuergeld reinstecken und nicht in der ganzen Welt die Steuergelder mit der Gießkanne verteilen.

    Antwort
  81. Hans-Jürgen

    Was soll ich sagen, die machen sowieso was sie wollen die Regierung! Ich finde das 9euro Ticket super!!

    Antwort
  82. Nic H.

    Pleite ?!

    Behinderter Staat, billige ausreden!!!! Am besten 1000€ für das ticket wa ?! Hauptsache Milliarden Pakete an alle länder verteilen. Und beim eigenen Volk ?!

    Die Staatskassen sind leer, ist klar. LERNT MIT GELD UMZUGEHEN idioten.

    Da können einige Hartzer und rentner tausend mal besser mit umgehen und haben tausend mal weniger geld monatlich zur Verfügung

    Antwort
  83. Dieter

    Hallo Leute, das Penner-Ticket für 9€ ist echt super – so was hatten wir schon einmal, als das „Schöne-Wochenende-Ticket“ kam: Da konnten 5 Penner mit 3-Liter Rotwein-Buddel 2 Tage lang im Winter schön warm über Land fahren u. zu gucken gab es auch noch was, zumindest war das für dieses Klientel besser als fernsehen: Sagt mal eigentlich– geht´s noch? Jetzt sind die Züge brechend voll mit reichen Auto-Benutzern, die die Klappe aufreißen bezüglich Verspätungen oder Sitzplatzmangel u. die armen Schweine, die wirklich den ÖPNV nutzen — das sind die ehedem treuen, echten Kunden–, bleiben außen vor u. werden endgültig vergrämt! Die grün-rot-gelben Volldeppen unserer politischen Führungsetage sollte man für diese Aktion steinigen! Falls sich jetzt eine/r dieser Damen bzw. Herren beleidigt fühlen sollte, packe ich diese/n gerne persönlich am Kragen und schleife ihn in einen Führerstand, in welchem sich meine Kollegen täglich von dieser 9-Euro-Baggage beleidigen lassen müssen!

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein